Ausstieg aus Gazprom-Vertrag? So plant Schalke 04

FC Schalke 04: Der Cousin von Joshua Zirkzee kommt
Bundesliga

News | Im Zuge des Krieges, den Russland gegen die Ukraine führt, diskutiert man beim FC Schalke 04 einen vorzeitigen Ausstieg aus dem Vertag mit Hauptsponsor Gazprom. Für diesen Fall bietet BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke den Schalkern finanzielle Unterstützung an. Der Klub selbst plant derweil mit zwei Strategien.

Schalke 04: Schröder nimmt Kontakt zu Watzke auf

Beim FC Schalke 04 berät man aktuell über den Ausstieg aus dem Vertrag mit Hauptsponsor Gazprom. Hans-Joachim Watzke (62), Geschäftsführer beim BVB und Aufsichtsrats-Chef der DFL,  zollte den Königsblauen in einem Statement Respekt für den Umgang mit der aktuellen Situation. „Erstmal bin ich sehr froh, dass die Schalker Haltung gezeigt haben. Wenn es dazu der Solidarität der anderen Klubs in Deutschland bedarf, um sie aus dieser Situation einigermaßen gut rauszuführen, müssen wir darüber diskutieren, wie wir das hinkriegen können“, so Watzke.

Im gestrigen Gastspiel beim Karlsruher SC waren die Schalker bereits ohne Gazprom als Brustsponsor aufgelaufen. Sämtliche Fanartikel mit dem Logo des russischen Gaskonzerns wurden zudem aus dem Sortiment genommen.



Aktuelle News und Storys rund um die Bundesliga

Bernd Schröder (55), seit Anfang des Jahres Vorstandsvorsitzender bei den Schalkern, hat bereits Kontakt zu Watzke aufgenommen. „Bernd Schröder hat heute mit Aki Watzke telefoniert – es war ein gutes Gespräch. Zu den Inhalten sagen wir vorerst nichts, da bitte ich um Geduld“, zitierte die WAZ eine Mittelung des Klubs am Sonntag.

Für die finanzielle Tragfähigkeit ist Gazprom von elementarer Bedeutung für den Klub. In der 2. Liga soll Schalke rund acht bis zehn Millionen Euro von Gazprom kassieren, in der Bundesliga sind es angeblich sogar bis zu 20 Millionen Euro pro Saison. Dass ein anderer Sponsor diese Summen springen lässt, ist kaum vorstellbar. Dass die Partnerschaft beendet werden soll, steht dennoch außer Frage.

Neben finanzieller Hilfe durch die DFL und deren Mitglieder arbeitet Schröder mit seinen Vorstandkollegen daher an zwei Strategien. Die erste: Schalke zieht einen oder mehrere Sponsoren an Land, die kurz- oder mittelfristig aushelfen. Die zweite: Schalke startet eine Crowdfounding-Aktion. Dadurch könnten Mitglieder sowie Klein- und Großsponsoren helfen, die finanzielle Lücke bis Saisonende zu schließen. Damit hätte der Klub bis Sommer Zeit, einen neuen Hauptsponsor zu finden.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kalajdzic-Poker nimmt Fahrt auf: Berater trifft sich erneut mit Bayern-Verantwortlichen

Kalajdzic-Poker nimmt Fahrt auf: Berater trifft sich erneut mit Bayern-Verantwortlichen

18. Mai 2022

News | Robert Lewandowski könnte den FC Bayern trotz der Aussagen der Verantwortlichen im Sommer verlassen. Ein Spieler, der beim Rekordmeister im Angriff gehandelt wird, ist Sasa Kalajdzic.  Kalajdzic-Beraters trifft sich mit Bayern-Verantwortlichen Sasa Kalajdzic (24) hat beim VfB Stuttgart eine gute Entwicklung durchlaufen, steht bei mehreren Klubs auf der Liste. Der FC Bayern schätzt […]

Trainerbeben in der Bundesliga: Die verfügbaren Kandidaten für die Klubs auf der Suche

Trainerbeben in der Bundesliga: Die verfügbaren Kandidaten für die Klubs auf der Suche

18. Mai 2022

Markus Weinzierl, Adi Hütter, Florian Kohfeldt und Sebastian Hoeneß haben eines gemeinsam: Ihre Zukunft entschied sich am Rande des letzten Spieltags, alle vier werden in der kommenden Saison nicht mehr bei ihren Klubs an der Seitenlinie stehen.  Weil auch Aufsteiger Schalke 04 einen neuen Trainer präsentieren wird und Hertha BSC auch bei Klassenerhalt sehr wahrscheinlich […]

VfB Stuttgart zieht zwei Kaufoptionen und hält Tiago Tomás

VfB Stuttgart zieht zwei Kaufoptionen und hält Tiago Tomás

18. Mai 2022

News | Der VfB Stuttgart tütete in letzter Minute den direkten Klassenerhalt ein. Die Planungen für die neue Saison laufen bereits auf Hochtouren. VFB Stuttgart: Sporting verzichtet auf Rückholoption bei Tomas Die Saison des VfB Stuttgart verlief wenig erfreulich, erlebte aber am letzten Spieltag einen fulminanten Höhepunkt. In der zweiten Minute der Nachspielzeit köpfte Wataru […]


'' + self.location.search