Schalke 04 | Rudy und Co.: Spielerverkäufe stocken

Bundesliga

News | Der FC Schalke 04 ist auf Spielerverkäufe angewiesen. Bei einigen Spielern hakt es derzeit jedoch noch. 

Uth und Harit werden Schalke verlassen

Sky-Reporter Dirk große Schlarmann hat ein Update bezüglich der Personalplanung des FC Schalke 04 abgegeben. Stürmer Mark Uth (29) wird die Königsblauen in Richtung des Effzehs verlassen. „Das mit dem 1. FC Köln wird klappen“, betonte der S04-Experte. 

Amine Harit (23), der immer wieder sein großes Potenzial andeutete, aber selten konstant gut spielte, wird den Verein ebenfalls verlassen. Der marokkanische Nationalspieler habe Interessenten, aber bislang sei kein konkretes Angebot bei den Knappen eingetroffen. Komplizierter sieht es bei anderen Spielern aus. Hamza Mendyl (23) und Rabbi Matondo (20) werden den Verein wohl maximal nur per Leihe verlassen. Matija Nastasic (28) könnte ebenfalls zu einem Problemfall werden. „Er hat ein immenses Gehalt und deshalb schon mehrere Angebote in den letzten Jahren abgelehnt. Den wird man nur mit viel Aufpreis abgeben können“, mutmaßt große Schlarmann. 

Benito Raman (26) wird „bleiben müssen“, weil Schalke bei einem Verkauf 2,6 Millionen Euro an Ex-Klub Fortuna Düsseldorf überweisen müsse. “ So viel kann man derzeit gar nicht mit ihm erzielen“, fügt der Sky-Reporter an. Das größte Problem stelle Sebastian Rudy dar (31). Für den ehemaligen Nationalspieler gebe es kein Angebot. „Ihm muss man eine Menge Geld mitgeben, schätzungsweise vier bis sechs Millionen Euro“, so die Prognose des S04-Experten. 

Erst mit weiteren Einnahmen hätte Sportdirektor Rouven Schröder (45) die Möglichkeit, neue Spieler zu verpflichten. 

Photo by Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Alle Kommentare


  • Knappe Klaus sagt:

    Wer hätte das gedacht. Normalerweise dürfte es gar keine Anfragen geben,in unsere Leistugsgesellschaft. Aber Söldnern ist das egal, Hauptsache die Kasse stimmt. Schröder kriegt das hin, in Mainz musste man ja rechnen und überlegen…..


Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC | Dárdai muss gehen – Korkut übernimmt

Hertha BSC | Dárdai muss gehen – Korkut übernimmt

29. November 2021

News | Hertha BSC trennte sich am Montagmorgen von Trainer Pál Dárdai. Ein Nachfolger steht mit Tayfun Korkut bereit fest. Hertha BSC entlässt Dárdai und holt Korkut Am Montagmorgen gab Hertha BSC bekannt, dass Pál Dárdai (45) „mit sofortiger Wirkung“ von seinem Amt als Cheftrainer freigestellt wird. Ebenso ihre Posten räumen müssen seine Assistenten Admir Hamzagic (36) sowie […]

Bielefeld | „Das ein oder andere Leihgeschäft“: Arabi will im Winter nachlegen

Bielefeld | „Das ein oder andere Leihgeschäft“: Arabi will im Winter nachlegen

29. November 2021

News | Arminia Bielefeld befindet sich derzeit auf einem Abstiegsplatz, weshalb Sport-Geschäftsführer Samir Arabi an Wintertransfers denkt. Bielefeld-Sportchef Arabi denkt an Verstärkungen für die Offensive Am Samstagabend unterlag Arminia Bielefeld nach engagiertem Auftritt dem FC Bayern München mit 0:1. Mit der Leistung zeigte sich Geschäftsführer Sport Samir Arabi (42) einverstanden, was im Saisonverlauf längst nicht immer […]

Verschärfte Corona-Maßnahmen: Geisterspiele in Baden-Württemberg drohen

Verschärfte Corona-Maßnahmen: Geisterspiele in Baden-Württemberg drohen

29. November 2021

News | Das Coronavirus breitet sich in Deutschland wieder zunehmend aus, was auch Konsequenzen für den Fußball hat. Das Land Baden-Württemberg will auf Geisterspiele zurückgreifen. Stuttgart, Freiburg und co müssen sich auf Geisterspiele einstellen Die Corona-Fallzahlen haben in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Die Reaktionen der bislang eher zögerlich agierenden Politik fiel verhalten aus. In […]


'' + self.location.search