Schalke 04 | Rudy und Co.: Spielerverkäufe stocken

Bundesliga

News | Der FC Schalke 04 ist auf Spielerverkäufe angewiesen. Bei einigen Spielern hakt es derzeit jedoch noch. 

Uth und Harit werden Schalke verlassen

Sky-Reporter Dirk große Schlarmann hat ein Update bezüglich der Personalplanung des FC Schalke 04 abgegeben. Stürmer Mark Uth (29) wird die Königsblauen in Richtung des Effzehs verlassen. „Das mit dem 1. FC Köln wird klappen“, betonte der S04-Experte. 

Amine Harit (23), der immer wieder sein großes Potenzial andeutete, aber selten konstant gut spielte, wird den Verein ebenfalls verlassen. Der marokkanische Nationalspieler habe Interessenten, aber bislang sei kein konkretes Angebot bei den Knappen eingetroffen. Komplizierter sieht es bei anderen Spielern aus. Hamza Mendyl (23) und Rabbi Matondo (20) werden den Verein wohl maximal nur per Leihe verlassen. Matija Nastasic (28) könnte ebenfalls zu einem Problemfall werden. „Er hat ein immenses Gehalt und deshalb schon mehrere Angebote in den letzten Jahren abgelehnt. Den wird man nur mit viel Aufpreis abgeben können“, mutmaßt große Schlarmann. 

Benito Raman (26) wird „bleiben müssen“, weil Schalke bei einem Verkauf 2,6 Millionen Euro an Ex-Klub Fortuna Düsseldorf überweisen müsse. “ So viel kann man derzeit gar nicht mit ihm erzielen“, fügt der Sky-Reporter an. Das größte Problem stelle Sebastian Rudy dar (31). Für den ehemaligen Nationalspieler gebe es kein Angebot. „Ihm muss man eine Menge Geld mitgeben, schätzungsweise vier bis sechs Millionen Euro“, so die Prognose des S04-Experten. 

Erst mit weiteren Einnahmen hätte Sportdirektor Rouven Schröder (45) die Möglichkeit, neue Spieler zu verpflichten. 

Photo by Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Alle Kommentare


  • Knappe Klaus sagt:

    Wer hätte das gedacht. Normalerweise dürfte es gar keine Anfragen geben,in unsere Leistugsgesellschaft. Aber Söldnern ist das egal, Hauptsache die Kasse stimmt. Schröder kriegt das hin, in Mainz musste man ja rechnen und überlegen…..


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

1. FC Köln: Kein Skhiri-Abgang im Winter

1. FC Köln: Kein Skhiri-Abgang im Winter

8. Dezember 2022

News | Ellyes Skhiri ist einer der wichtigsten Spieler des 1. FC Köln. Der Tunesier, der auch an der WM in Katar teilnahm, steht aber nur noch bis zum Ende der Saison unter Vertrag.  Skhiri: Wechsel erst im Sommer Ellyes Skhiri (27) ist einer der wichtigsten Spieler beim 1. FC Köln. Der zentrale Mittelfeldspieler könnte […]

Bayern-Präsident Hainer: Kahn soll die DFL stärken

Bayern-Präsident Hainer: Kahn soll die DFL stärken

8. Dezember 2022

News | Donata Hopfen ist von ihrem Amt bei der DFL zurückgetreten. Wieder einmal muss es zu einer Umstrukturierung kommen. Laut Bayern-Präsident Herbert Hainer soll sich Oliver Kahn auch aktiv mit einbringen.  Kahn soll die DFL stärken Die DFL muss sich wieder einmal umstrukturieren. Donata Hopfen, die erst Anfang des Jahres die Geschäftsführung angetreten hat, […]

Leverkusen: Charles Aranguiz fehlt mit Wadenproblemen länger

Leverkusen: Charles Aranguiz fehlt mit Wadenproblemen länger

8. Dezember 2022

News | Mittelfeldspieler Charles Aranguiz fehlt Bayer Leverkusen womöglich länger als gedacht. Grund sind anhaltende Wadenprobleme. Leverkusen: Aranguiz erst im neuen Jahr zurück Leverkusens Verletzungsprobleme verschärfen sich. Wie der kicker berichtet, handelt es sich bei den Wadenbeschwerden von Mittelfeldspieler Charles Aranguiz (33) um eine ernsthaftere Problematik. Deswegen wird der Chilene, der zuletzt Mitte Oktober für […]


'' + self.location.search