Schiedsrichter-Chef Fröhlich bestätigt: Zwayer wird vorerst keine BVB-Spiele mehr leiten

Felix Zwayer und der BVB stehen im Konflikt, was auch DFB-Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich bestätigte.
News

News | Felix Zwayer traf beim Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern mehrere umstrittene Entscheidungen. Der Ärger hielt auf Seiten des BVB auch weit nach Schlusspfiff noch an, worauf DFB-Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich reagierte.

Fröhlich über Zwayer und den BVB: „Die Fronten sind zu verhärtet“

Felix Zwayer (40) stand nach Ende des Topspiels zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (2:3) im Mittelpunkt, da er durch durch zweifelhafte Entscheidungen entscheidenden Einfluss auf den Spielausgang nahm. Jude Bellingham (18) wies nach Spielende sogar auf die Rolle des Unparteiischen rund um den Wettskandal zwischen 2004 und 2006 hin.

Letztlich erhielt er eine Geldstrafe von 40.000 Euro. Zu den Vorwürfen bezog DFB-Schiedsrichter-Chef Lutz-Michael Fröhlich (64) beim „Doppelpass“ auf Sport1 Stellung: „Schaut man sich das Urteil von damals an, steht da explizit, dass dem Einsatz von Felix Zwayer als Schiedsrichter nichts mehr im Wege steht. Es gibt keinen Beleg für eine Manipulation.“

 

Aus seiner Sicht sei es jedoch schwierig, damit umzugehen. Dennoch räumte er auch Fehler in der Bewältigung der Situation ein: „Aber vielleicht ist da ein Versäumnis in den letzten zehn, zwölf Jahren, dass man den Vorgang nicht aufgearbeitet und nicht alle Fakten in die Öffentlichkeit gebracht hat.“

Mehr Informationen rund um den deutschen Fußball

Den erhitzten Konflikt zwischen Zwayer, der sich unter der Woche nochmals öffentlich äußerte, und dem daraufhin alles andere als erfreut reagierenden BVB will Fröhlich entspannen. „Mit etwas Abstand kann man die Sache nochmal anpacken“, meinte der Vorsitzende der Schiedsrichter, stellte aber auch klar: „Jetzt ad hoc die Sache anzupacken wird schwierig, dafür sind die Fronten zu verhärtet.“

Anteil daran besitzt auch Zwayer betonte Fröhlich: „Miteinander zu reden ist immer die beste Lösung, anstatt das öffentlich zu machen. Wenn man einen persönlichen Austausch anstrebt und dann über die Bild-Zeitung redet, ist das kontraproduktiv.“

Die logische Konsequenz: Der auch international tätige Unparteiische wird vorerst nicht mehr zu BVB-Spielen angesetzt werden. „Das machen wir aber auch bei anderen Schiedsrichtern so. Wenn man merkt, dass das wegen bestimmten Vorfällen nicht mehr passt, dann machen wir das so“, erläuterte der Schiedsrichter-Chef. Ähnliches erlebte die Borussia bereits mit dem ehemaligen Spitzenschiedsrichter Wolfgang Stark (52), der bei Spielen mit Dortmunder Beteiligung häufiger eine unglückliche Figur abgab.

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Newcastle zunehmend frustriert: Bayer Leverkusen beharrt bei Diaby auf hohe Ablösesumme

Newcastle zunehmend frustriert: Bayer Leverkusen beharrt bei Diaby auf hohe Ablösesumme

5. Juli 2022

News | Newcastle United würde Moussa Diaby in diesem Sommer gerne verpflichten. Der Spieler kann sich einen Wechsel nach England zwar vorstellen, doch dabei muss auch Bayer 04 Leverkusen mitspielen.  Leverkusen beharrt auf hoher Diaby-Ablöse Moussa Diaby (22) wird schon seit geraumer Zeit von Newcastle United gescoutet. Der französische Offensivspieler, der seit 2019 für Bayer […]

90PLUS-Transferticker: Viele Neuzugänge, Bayern-Verteidiger Richards nach England?

90PLUS-Transferticker: Viele Neuzugänge, Bayern-Verteidiger Richards nach England?

5. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Wechsel perfekt: Hertha BSC verpflichtet Sunjic aus Birmingham

Wechsel perfekt: Hertha BSC verpflichtet Sunjic aus Birmingham

5. Juli 2022

News | Hertha BSC hat den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bestätigt. Der kroatische Mittelfeldspieler Ivan Sunjic wechselt in die Bundesliga, kommt von Birmingham City.  Hertha BSC: Sunjic kommt von Birmingham Auf der Suche nach einem neuen Spieler für das Mittelfeld ist Hertha BSC bei Birmingham City fündig geworden. Wie der Hauptstadtklub am Dienstag […]


'' + self.location.search