„Schwierig, wenn du jedes Heimspiel vier Tore kassierst“ – Die Stimmen zum Bundesliga-Nachmittag

Bundesliga

News | Am Samstagnachmittag war vor allem in der ersten Halbzeit in der Bundesliga einiges los. Es fielen Tore ohne Ende, einige strittige Situationen waren dabei. Am Ende feierte Mainz einen souveränen 3:0-Sieg gegen Fürth, Freiburg gewann knapp in Stuttgart, Leverkusen setzte sich souverän gegen Augsburg durch. 

Demirbay: „Sind auf einem sehr guten Weg“

Es war ein unterhaltsamer Nachmittag in der Bundesliga. In Stuttgart fielen alleine in der ersten Halbzeit fünf Tore, der FC Augsburg erzielte zwei Eigentore. Köln feierte einen wichtigen Sieg gegen Bochum, Mainz tat sich gegen Fürth nur kurz schwer. Und Bielefeld zeigte gegen Eintracht Frankfurt Moral. Nach den Spielen haben wir die Stimmen zusammengefasst.

Die Stimmen im Überblick:

Rafal Gikiewicz (FC Augsburg): „Es ist schwierig, wenn du jedes Heimspiel vier Gegentore kassierst. Jeder Gegner hat Qualität, aber wenn du siehst, wie wir die Gegentore kassierst…da müssen wir clever sein, auch mal das taktische Foul machen. Das müssen wir analysieren. Nach der Länderspielpause kommt dann auch ein schweres Spiel in Berlin.“

Florian Niederlechner (FC Augsburg): „Zwei Heimspiele, acht Gegentore kassiert, das ist bitter. Bis zum 3:1 sind wir näher am 2:2, aber Fakt ist, wir haben das Spiel verloren und es ist dann ein enttäuschender Nachmittag gewesen.“

Kerem Demirbay (Leverkusen): „Unabhängig von der aktuellen Tabellenführung – ich bin zufrieden mit der Mannschaftsleistung, das war heute wieder ein mentaler Sieg. Wir sind eine Einheit, da bildet sich echt was zusammen. Wir sind auf einem sehr guten Weg.“

Jochen Saier (Vorstand Sport Freiburg): „Wir haben in der Halbzeit umgestellt, auch zweimal verletzungsbedingt. Anschließend waren wir aber gut im Spiel. Stuttgart hat Druck gemacht, wir hatten dann aber auch einige Konter und haben am Ende auch verdient gewonnen, finde ich.“

Manuel Riemann (VfL Bochum): „Wenn du deine Chancen nicht nutzt, wir hatten nämlich die ein oder andere, laufen zu dritt auf den Torhüter zu, dann haben wir eine scheiß Ballannahme. Das ist ärgerlich.“

Anthony Modeste (1. FC Köln): „Jedes Spiel von uns ist volle Kraft voraus. Wir haben jetzt drei Punkte mehr und wenn du den Klassenerhalt schaffen willst, musst du solche Gegner schlagen. Wir haben das Spiel kontrolliert!“

Florian Müller (VfB Stuttgart): „Wir haben den Anfang komplett verschlafen. Das ist unglaublich ärgerlich. Wir sind gut zurück gekommen, in der zweiten Halbzeit haben wir dann noch ein paar Chancen gehabt, aber das ist am Ende schon ärgerlich.“

Patrick Wimmer (Arminia Bielefeld): „Das Fühlt sich geil an! Es hat sich schon geil angefühlt, überhaupt aufzulaufen! Wir waren am Ende einfach besser und haben uns den Punkt verdient!“

Woo-yeong Jeong (SC Freiburg): „Es war heute super für mich. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Spiel gewonnen haben und ich zwei Torre machen konnte.“

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

23. September 2021

News | Ibrahima Traoré könnte bald einen neuen Arbeitgeber haben. Traoré absolviert aktuell ein Probetraining bei der SG Dynamo Dresden. Traoré bald für Dresden auf dem Feld? Ibrahima Traoré (33) war viele Jahre lang regelmäßiger Bestandteil der Bundesliga-Spieltage. Zuletzt wurde sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach allerdings nicht verlängert, weshalb er momentan vereinslos ist. Wie Zweitligist […]

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

23. September 2021

News | Fabian Kalig vom FC Erzgebirge Aue hat mit 28 Jahren seine Karriere verletzungsbedingt beenden müssen. Der Innenverteidiger war seit zwei Jahren ohne Einsatz.  Kalig „stolz auf das, was ich erreicht habe“ Dass ein Profi seine Karriere bereits vor dem 30. Lebensjahr beendet ist ungewöhnlich. Nicht im Falle von Fabian Kalig (28). Der Innenverteidiger […]

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

23. September 2021

News | Der DFB präsentierte kurz nach dem Abgang von Stefan Kuntz mit Antonio Di Salvo einen neuen Chefcoach für die U21. Der vorherige Co-Trainer wird von Hermann Gerland unterstützt werden. U21: Bisheriger Co-Trainer Di Salvo folgt auf Kuntz Antonio Di Salvo (42) wird neuer Cheftrainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Der bisherige Assistent des in die Türkei […]


'' + self.location.search