Serie A | Mögliche Pläne bei einem Saison-Abbruch

10. März 2020 | Nationalelf | BY Marius Merck

News | Das Coronavirus sorgt für eine Stilllegung des Spielbetriebs der Serie A bis zum 3. April. Momentan werden vom italienischen Verband auch Szenarien erarbeitet, sollte die laufende Saison gar nicht wieder aufgenommen werden.

Serie A: Entscheidungen durch Playoffs bei Abbruch?

Am heutigen Dienstag tagte die Führung des Verbandes über mögliche Lösungen um das organisatorische Problem in den Griff zu bekommen. Laut der “BBC” wurden dabei von den Verantwortlichen der FIGC um Präsident Gabriele Gravina auch Alternativen für einen (zumindest halbwegs) ordentlichen Saisonabschluss diskutiert, sollte es tatsächlich zu einem Abbruch der Serie-A-Saison kommen. Im Raum stünde dabei, die laufende Runde ohne italienischen Meister zu beenden.

Ferner soll auch über die Einführung von Playoffs gesprochen worden sein, um wenigstens die wichtigsten Entscheidungen ausgespielt zu haben. Konkret geht es dabei um die Vergabe der Meisterschaft, die Europapokal-Plätze sowie den Auf- bzw. Abstieg. Ebenso steht im Raum, die Spielzeit sofort zu beenden und dabei die momentanen Resultate gelten zu lassen.

Aktuell liegt Titelverteidiger Juventus mit 63 Punkten nach 26 Spielen auf dem ersten Platz der Serie A. Dicht dahinter folgt Lazio (62), während Inter (54) in den letzten Wochen etwas den Anschluss verloren, dabei aber auch ein Spiel weniger absolviert hat. Den weiteren CL-Rang belegt zurzeit Atalanta (48). Für eine Teilnahme an der Europa League 2020/21 wären im Moment die AS Roma (45) und die SSC Napoli (39) berechtigt. Den Gang in die Serie B müssten derzeit Lecce (25), SPAL (18) und Brescia (16) antreten.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Tullio M. Puglia/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel