Serie A Vorschau: Inter empfängt starkes Atalanta

News

Am Sonntag treffen am 28. Spieltag der italienischen Serie A in Mailand die Mannschaften von Inter und Atalanta Bergamo aufeinander. Anstoß ist um 15 Uhr. Dieses Aufeinandertreffen ist ein ausgeglichenes Verfolgerduell, Inter befindet sich auf Platz 6, Atalanta steht auf dem 5. Rang.

 

Inter hat derzeit 51 Punkte auf dem Konto, Atalanta 52. Das Ziel der Gastgeber ist klar: Der Konkurrent soll bezwungen werden und Druck auf Lazio, das am Montag gegen den FC Turin spielt, ausgeübt werden. Die Qualifikation für die Champions League ist noch nicht ganz weit weg, der Rückstand von Inter auf Neapel beträgt 6 Punkte. Mit einer Serie zum Schluss könnte noch etwas nach oben möglich sein.

 

Ein unangenehmer Gegner

Doch die Mannschaft von Trainer Gian Piero Gasperini ist keinesfalls zu unterschätzen. Mit lediglich 26 Gegentreffern stellt Bergamo eine der besten Defensivreihen der Serie A, zudem ist die Mannschaft mit einigen interessanten Talenten gespickt. Vor allem Innenverteidiger Matthias Caldara und der defensive Mittelfeldspieler Franck Kessie konnten in dieser Saison häufiger auf sich aufmerksam machen. Caldara, der von Juventus ausgeliehen ist, erzielte bereits 5 Treffer in der Liga, zuletzt sogar einen Doppelpack beim 2:0-Sieg in Neapel.

Atalanta Bergamo ist extrem schwer zu schlagen, die Defensive steht sehr gut, die Dreierkette ist hervorragend aufeinander abgestimmt und das laufstarke Mittelfeld kann jeden Gegner zur Verzweiflung bringen. Der erfahrene Innenverteidiger Masiello fehlt gegen Inter gelbgesperrt, Bastoni oder Zukanovic werden ihn ersetzen. Atalanta wird versuchen ein gutes Resultat einzufahren und dabei eher abwartend spielen. Mit einem Remis bei Inter könnte man gut leben, der Gastgeber soll dabei die Initiative ergreifen.

 

Geduldsspiel für Inter

Die Saison von Inter Mailand ist gemessen an den eigenen Ansprüchen und vor allem den Investitionen im Transferfenster eher ordentlich als gut. Natürlich besteht noch die Chance auf Platz 3, dazu müsste die Mannschaft aber eine Serie starten und die Konstanz ist das Problem in dieser Saison. Trainer Stefano Pioli muss seine Mannschaft gut auf Atalanta vorbereiten um nicht den Fehler zu machen, den der SSC Neapel bei der Heimniederlage machte. Die Konter müssen unterbunden und das eigene Offensivspiel geduldig aufgezogen werden.

(Photo by Enrico Locci/Getty Images)

Nach dem 5:1-Auswärtssieg in Cagliari sollte Inter mit dem nötigen Selbstvertrauen ausgestattet sein. Von den etablierten Spielern droht derzeit lediglich Medel auszufallen, ansonsten kann Inter aus dem Vollen schöpfen. Murillo wird den Chilenen wohl in der Innenverteidigung ersetzen. Ansonsten ruhen die Hoffnungen bei Inter vor allem auf Ivan Perisic und Mauro Icardi, die mit 9 respektive 17 Saisontreffern die gefährlichsten Offensivspieler der Mailänder sind.

 

Mögliche Aufstellungen

Inter Mailand: Handanovic – D’Ambrosio, Miranda, Murillo, Santon – Gagliardini, Kondogbia, Candreva, Banega, Perisic – Icardi

Atalanta Bergamo: Berisha – Toloi, Caldara, Zukanovic – Conti, Freuler, Kurtic, Spinazzola – D’Alessandro, Papu Gomez, Paloschi

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

27. Januar 2022

News | Die TSG Hoffenheim hat Pavel Kaderabek vorzeitig weiter an den Verein gebunden. Der bislang bis zum 30. Juni 2023 gültige Vertrag wurde um zwei weitere Jahre verlängert und ist nun bis 2025 datiert. TSG Hoffenheim: Pavel Kaderabek verlängert bis 2025 Wie die TSG Hoffenheim am Donnerstag mitteilte, ist der Vertrag mit Außenverteidiger Pavel […]

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

27. Januar 2022

News | Randy Nteka vom spanischen La-Liga-Aufstieger Rayo Vallecano könnte die TSG Hoffenheim verstärken. Aktuell sollen Gespräche bezüglich eines Transfers laufen, dieser wird allerdings wenn überhaupt wohl erst im Sommer über die Bühne gehen. Verstärkt sich Hoffenheim im Sommer mit Rayo Vallecanos Randy Nteka? Wie die L’Equipe schreibt (zitiert via transfermarkt.de), ist die TSG Hoffenheim […]

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

27. Januar 2022

News | Der Wolfsburger Angreifer Wout Weghorst soll sich in Verhandlungen mit Burnley befinden. Der Niederländer scheint Lust auf die Premier League zu haben. Weghorst in die Premier League? Wout Weghorst (29) hat ähnlich wie sein gesamter Verein, der VfL Wolfsburg, keine berauschende Spielzeit hinter sich. Die Niedersachsen sind in der Tabelle immer wieder abgerutscht […]


'' + self.location.search