Stoke City | Nächster Tiefpunkt – Berahino muss zur U23

News

Noch vor wenigen Jahren galt Saido Berhaino als eines der größten Talente auf der Insel. Doch seitdem geht es aufgrund zahlreicher Eskapaden nur noch bergab. Mittlerweile scheint der Stürmer am Tiefpunkt angelangt zu sein.

 

Seit zwei Jahren ohne Treffer in der Premier League!

Vier (!) Angebote von Tottenham waren am Deadline Day 2015 nicht genug, die letzte Offerte soll bei über 25 Millionen Euro gelegen haben – West Bromwich Albion blieb hart, man wollte das Eigengewächs und Stürmer Nummer 1 nicht so kurzfristig abgeben. Doch damit begann auch der beispiellose Fall von Berahino, welcher direkt im Anschluss ankündigte, nicht mehr für die „Baggies“ auflaufen zu wollen.

Diese Haltung bewahrte der Engländer zwar nicht lange, seine 20 Pflichtspieltreffer aus der Saison 2014/15 sollte er jedoch nie wiederholen können. In seinen letzten Monaten bei WBA wurde der Angreifer sogar wegen Drogen im Blut für längere Zeit gesperrt. Der Klub verheimlichte diesen Vorfall lange, damit eine potentielle Ablöse nicht sinkt. Im Januar 2017 hatte man dann genug von Eskapaden und kassierte immerhin noch rund 17 Millionen Euro von Stoke City für Berahino. Sein letzter Treffer in der Premier League datierte schon damals vom Februar 2016. Dieser Zustand ist bis zum heutigen Tag unverändert!

(Photo by FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images)

Nun scheint der ehemalige englische U21-Nationalspieler endgültig am Tiefpunkt angelangt zu sein: Wie der „Telegraph“ berichtet, wurde der Engländer von Trainer Paul Lambert zu der U23 verbannt. Der Angreifer sollte dort am Ostermontag in einer Partie gegen Aston Villa bei der Reserve Selbstvertrauen sammeln, allerdings erschien Berahino nach Informationen des Blattes zu spät. Daraufhin musste der Stürmer die komplette Woche mit den Jugendspielern trainieren.

Stoke liegt zurzeit nur auf dem 19. Platz in der Premier League, das rettende Ufer ist aktuell drei Punkte entfernt. In 32 Spielen brachte die Mannschaft den Ball nur 29 Mal im gegnerischen Gehäuse unter – die eigentlichen Qualitäten Berahinos wären also aktuell mehr als hilfreich. Anscheinend ist es aber so, dass der immer noch erst 24-Jährige sich zunächst mal selbst helfen oder helfen lassen muss.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

24. Juni 2021

News | Konstantinos Mavropanos bleibt dem VfB Stuttgart erhalten. Der Innenverteidiger wird erneut für eine Saison auf Leihbasis für Stuttgart auflaufen. Mavropanos nach Leihe permanent bei Stuttgart? Konstantinos Mavropanos (23) wird auch in der kommenden Saison das Trikot des VfB tragen. Das bestätigte jetzt sein Stammverein FC Arsenal in einer Pressemitteilung. Der Grieche lief bereits […]

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

24. Juni 2021

News | Offensiv-Talent Caden Clark wechselt zu RB Leipzig. Der junge Amerikaner steht bei New York Red Bull unter Vertrag und wird für NY zunächst noch per Leihe auflaufen, ehe er sich Leipzig anschließt.  Clark schließt sich Leipzig an Caden Clark (18) wird in Zukunft das Trikot von RB Leipzig tragen. Das gaben die Leipziger […]

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]