Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

Christian Streich, Trainer des SC Freiburg
News

News | Es war ein emotionales letztes Spiel im Dreisamstadion in Freiburg. Der SCF gewann standesgemäß gegen den FC Augsburg, feierte nach dem Spiel mit den Fans den 3:0-Erfolg, der aufgrund einer herausragenden ersten Halbzeit zustande kam. 

Streich heizt die Menge an – Abschied vom Dreisamstadion

Mit 3:0 schlug der SC Freiburg den FC Augsburg im letzten Spiel in Dreisamstadion, das irgendwie unvollendet bleibt. Nach 999 Toren in diesem ehrwürdigen Stadion blieb der Zähler stehen. Für Fans, Spieler und Verantwortliche war das aber trotzdem kein Grund, die große Abschiedsparty nicht zu feiern. Sogar Trainer Christian Streich nahm dies zum Anlass, sich das Megaphon in der Fankurve geben zu lassen und die Fans anzuheizen. Es waren beeindruckende Szenen in Freiburg, die nach dem Abpfiff niemanden kalt ließen. Streich stimmte ein „Humba“ an – und die Party nahm ihren Lauf.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga

Florian Niederlechner, Stürmer des FC Augsburg, war nicht zum Feiern zumute: „Die erste Halbzeit war kompletter Angsthasenfußball. Das geht in der Bundesliga nicht, so kannst du nicht auftreten. Wir waren viel zu passiv und so kannst du hier nicht auftreten. Es war auf alle Fälle nicht der Start, den wir uns alle hier erhofft haben. Wir sind noch nicht stabil, daran müssen wir dringend arbeiten.“

Anders sah Lucas Höler die Partie: „Wir wussten, dass es das letzte Spiel in diesem Stadion ist. Natürlich wollten wir uns mit einem Sieg verabschieden und wir sind super froh, dass es mit dieser Unterstützung der Fans heute funktioniert hat.“ Christian Günter, Linksverteidiger der Freiburger, war ebenfalls sehr zufrieden. „Ich glaube, es sind nicht nur wir zufrieden, sondern auch die Fans. Ein denkwürdiger Abschied für ein tolles Stadion. Wir haben den Druck in Energie umgesetzt und wollten das Spiel genießen.“

Der Trainer der Freiburger, kurz zuvor noch auf der Tribüne, kam bei DAZN nach dem Spiel auch zu Wort. „Wir hatten einen guten Spielaufbau, ein gutes Positionsspiel, viel Geduld und haben in den richtigen Momenten die Tore gemacht. Es war schon sehr kontrolliert und durchdacht und vor allem schlau gespielt“, so Streich.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

„War kein rauschendes Fest“ – Stimmen zum Bayern-Sieg gegen Wolfsburg

„War kein rauschendes Fest“ – Stimmen zum Bayern-Sieg gegen Wolfsburg

14. August 2022

News | Am Sonntag spielte der FC Bayern München zuhause gegen den VfL Wolfsburg. Mit 2:0 gewann der Rekordmeister dieses Spiel, ließ es in der zweiten Halbzeit mehr oder weniger ruhig angehen.  Bayern-Sieg gegen Wolfsburg: Die Stimmen zum Spiel Der FC Bayern hatte am Sonntagnachmittag den VfL Wolfsburg im letzten Spiel des Spieltags in der Bundesliga zu […]

Bundesliga | Keine Geschenke für den Ex-Trainer: Bayern besiegt auch Niko Kovačs Wolfsburger

Bundesliga | Keine Geschenke für den Ex-Trainer: Bayern besiegt auch Niko Kovačs Wolfsburger

14. August 2022

News | Am Sonntagabend des 2. Bundesliga-Spieltags empfing der FC Bayern den VfL Wolfsburg um Ex-Trainer Niko Kovač. Im Vergleich zu den vergangenen Partien gewannen die Münchener diesmal eher unspektakulär aber dennoch souverän 2:0. Davies leitet doppelt ein, Musiala und Müller profitieren – Bayern führt zur Pause 1.016 Tage ist die Ära Niko Kovač beim […]

FC Bayern empfängt Wolfsburg: Aufstellungen zum zweiten Sonntagsspiel

FC Bayern empfängt Wolfsburg: Aufstellungen zum zweiten Sonntagsspiel

14. August 2022

News | Der FC Bayern München empfängt zum Abschluss des 2. Spieltags in der Bundesliga den VfL Wolfsburg in der Allianz Arena.  Bayern gegen Wolfsburg: Die Aufstellungen zum Spiel Nach dem furiosen 6:1 am ersten Spieltag gegen Eintracht Frankfurt hat der FC Bayern auch am zweiten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg einiges vor. In der […]


'' + self.location.search