Teure Angelegenheit: Leipzig-Interesse an Sion-Stürmer Cunha

13. Juni 2018 | News | BY Manuel Behlert

RB Leipzig schaut sich bekanntermaßen in ganz Europa nach brauchbaren Talenten um, die eine sinnvolle Ergänzung zum aktuellen Kader darstellen können. Mit Außenverteidiger Saracchi gelang RB zuletzt ein perspektivisch wertvoller Transfer, der nächste könnte folgen. Denn die Scouts der Leipziger beobachten einen Spieler der Schweizer Super League bereits seit Monaten. 

Dabei handelt es sich laut “Bild” um Sion-Stürmer Matheus Cunha. Der 19-jährige gilt als eines der größten Talente in der Schweizer Liga, kam vor der Saison von Coritiba. Der Brasilianer ist noch bis 2021 an den Klub gebunden.

 

Hohe Ablösesumme gefordert

Mit 10 Toren und 8 Vorlagen in 29 Ligaspielen wusste Cunha durchaus zu begeistern, dementsprechend liegen dem FC Sion mittlerweile auch 7 (!) Angebote vor, darunter einige von englischen Klubs. Im Winter soll Sion-Boss Christian Constantin Angebote in Höhe von 8 und 14 Millionen Euro abgelehnt haben, eine weitaus höhere Summe muss wohl auf den Tisch gelegt werden um den Spieler zu verpflichten. Leipzig ist zwar durchaus bekannt dafür auch einmal höhere Summen für junge Spieler auszugeben, der ganz große Bedarf im Sturm besteht allerdings nicht.

 (Photo by Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel