Tuchel äußert sich erstmals zum Isak-Transfer

News

Dieser Tage gab es rund um den BVB vor allem ein Thema – die Verpflichtung von Sturm-Talent Alexander Isak. Jetzt sah sich auch Trainer Thomas Tuchel aufgefordert Stellung zu beziehen.

An den neuen schwedischen Stürmer sind viele Hoffnungen geknüpft, die Erwartungen an den „neuen Ibrahimovic“ sind groß, denn nicht nur der BVB war an ihm dran, sondern auch die ganz großen Klubs, am konkretesten Real Madrid. Daher kam der schnelle Vollzug doch eher überraschend. Auch Thomas Tuchel war erst spät involviert…

Tuchel: „Es gibt Transfers, in die ich als Trainer komplett involviert bin. Und es gibt Transfers wie Isak, bei dem das Scouting und Michael Zorc die große Vorarbeit leisten. So war es bei Ousmane Dembelé und Emre Mor. Bei solchen Transfers kommt meine Person sehr spät zum Tragen.“ [Kicker]

Der Spieler sei ihm vorher auch kein Begriff, gesteht der Trainer:

„Ich kannte Isak vorher nicht. Als er mir dann aber vorgestellt wurde, machte seine Verpflichtung zu einhundert Prozent Sinn.“ [Kicker]

Seine Rechtfertigung leuchtet aber zumindest ein:

„Es ist nicht möglich, dass ich alle 16-, 17-Jährigen kenne.“ [Kicker]

 

(Photo credit should read ADAM IHSE/AFP/Getty Images)

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

6. Dezember 2021

News | Große Überraschung beim TSV 1860 München. Kapitän Sascha Mölders gab bekannt, dass er suspendiert wurde.

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

6. Dezember 2021

News | Nach seiner Corona-Infektion peilt Joshua Kimmich sein Comeback beim FC Bayern an.

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

6. Dezember 2021

News | RB Leipzig hat sich von Trainer Jesse Marsch getrennt und sucht nach einem Nachfolger. Roger Schmidt kristallisierte sich schnell als Wunschkandidat heraus, doch aus einer Verpflichtung wird wohl nichts. 


'' + self.location.search