United: Mourinho soll Chicharito-Rückkehr erwägen

10. Mai 2017 | Champions League | BY Marius Merck

Javier Hernandez “Chicharito” traf in seinem ersten Jahr bei Bayer Leverkusen nach Belieben, in dieser Saison läuft es jedoch weniger gut für den Mexikaner. Ein Abschied im Sommer scheint möglich – dies könnte auch den Ex-Klub des Stürmers auf den Plan rufen.

 

Mourinho: “Hätte ihn niemals verkauft.”

Die sportliche Talfahrt von Bayer Leverkusen hat auch die Form des Starstürmers betroffen – seit dem 17. Februar wartet der Mexikaner auf seinen elften Saisontreffer in der Bundesliga. Bereits nach seiner – sehr erfolgreichen – ersten Saison gab es einige Spekulationen um einen Abschied, diese dürften im nächsten Sommer in noch extremerer Form auftreten.

Möglicherweise wird dann auch sein Ex-Verein Manchester United als potentieller Abnehmer gehandelt. Laut dem “Telegraph” soll United-Coach José Mourinho intern die Möglichkeit nach einer Rückkehr des in Manchester immer noch sehr populären Angreifers angesprochen haben. Chicharito stand bei den “Red Devils” von 2010 bis 2015 unter Vertrag. In der Saison 2014/2015 war er an Real Madrid ausgeliehen, bevor er im Sommer endgültig dem Verein in Richtung Leverkusen den Rücken kehrte.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Mourinho hat bereits vor mehreren Wochen verlauten lassen, dass es einige Abgänge aus der Ära Louis von Gaal bei ihm “so niemals gegeben hätte”. Namentlich erwähnte er dabei Danny Welbeck (2014 zu Arsenal) und eben Chicharito. Unter dem Portugiesen fokussiert sich der Klub anscheinend sowieso auf das Zurückholen “verlorener Söhne” – auch Michael Keane vom FC Burnley könnte im Sommer ins Old Trafford zurückkehren.

Bereits zum Start der Ägide Mourinho gab es mit Paul Pogba die kostspieligste Rückkehr aller Zeiten. Im Winter stand außerdem ein Comeback von Patrice Evra zur Debatte, welcher sich allerdings dann für einen Wechsel nach Marseille entschied.

 

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel