Verlängert Simeone bei Atletico?

3. Juli 2017 | News | BY Manuel Behlert

Diego Simeone ist einer der Protagonisten der Erfolgsgeschichte bei Atletico Madrid. Der Trainer des Klubs hat eine Spielphilosophie implementiert, die ideal zum Arbeiterklub passt. Atletico zieht im Sommer in das neue Stadion um, wird damit eine neue Etappe in ihrer Geschichte einleiten. Simeone hat noch einen Vertrag bis 2018 und wurde zuletzt mit Inter Mailand in Verbindung gebracht. 

Die Italiener haben allerdings mittlerweile mit Luciano Spalletti einen interessanten neuen Trainer verpflichtet, der den Verein mit den neuen finanziellen Mitteln wieder auf Kurs führen soll. Ein Wechsel von Simeone 2018 ist dementsprechend extrem unwahrscheinlich.

Gespräche sollen laufen

Laut der “AS” weiß der Klub genau, wie wichtig Simeone für sie ist. Dementsprechend sollen “alle notwendigen Anstrengungen unternommen” werden, um den Erfolgscoach weiterhin an die “Rojiblancos” zu binden. Diego Simeone selbst kann die Vertragsverhandlungen gelassen angehen. Bei Atletico wird man ihm wohl fast jeden Wunsch erfüllen, zudem besteht keine Eile. Simeone wird seine Vorstellungen haben und diese auch klar formulieren.

(Photo by PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Eine Rolle spielt auch Diego Costa. Der ehemalige Simeone-Schützling wird mit einem Wechsel zu Atletico in Verbindung gebracht und könnte aufgrund der noch bestehenden Transfersperre im Winter erst eingesetzt werden. Weder Costa noch Simeone haben Interesse an einem Arbeitsverhältnis miteinander, das nur ein halbes Jahr andauert. Der neue Vertrag soll bis 2020 laufen.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel