Reus und Haaland: Einsatz gegen Sporting kommt wohl zu früh

Reus, Haaland (beide BVB) jubeln
News

News | Borussia Dortmund musste zuletzt mit Marco Reus und Erling Haaland auf zwei wichtige Akteure verzichten. Ein Einsatz gegen Sporting Lissabon in der Champions League könnte offenbar noch zu früh kommen.

Brandt eine Option, Reus und Haaland wohl außen vor

Gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) musste Borussia Dortmund auf Kapitän Marco Reus (32) und Torjäger Erling Haaland (21) überraschend verzichten. Auch aufgrund der Ausfälle reichte es am Ende nicht zu einem Sieg gegen die Fohlen. Ein Einsatz in der Champions League gegen Sporting Lissabon könnte nun wohl noch zu früh kommen. Das offenbarte BVB-Coach Marco Rose (45) jetzt auf einer Pressekonferenz.



Sein Kapitän sei zwar „gestern wieder gelaufen“, allerdings müsse man mit einer Einschätzung bis zum Abschlusstraining warten. „Bei Erling da tut es dann doch noch richtig weh“, betonte Rose. Haaland klagt über muskuläre Probleme. „Ich traue ihm viel zu aber wir müssen schauen“, konstatierte sein Trainer. Gegen Gladbach war das Fehlen der beiden Leistungsträger deutlich sichtbar, vor allem das des Norwegers. „Wenn ein Topstürmer ausfällt, egal in welchem Verein, dann macht das immer etwas mit einer Mannschaft“, erklärte Rose.

Mehr News zum internationalen Fußball (Champions League und Europa League)

Der erst 21-Jährige Stürmer spielt bislang groß auf. In acht Pflichtspielen erzielte der dynamische Angreifer elf Treffer und trat auch viermal als Vorlagengeber in Erscheinung. Besser sieht es dagegen bei Julian Brandt aus (25). Der Mittelfeldspieler fiel zuletzt ebenfalls aufgrund einer Muskelverletzung aus, könnte gegen Lissabon aber wieder eine Option sein. „Er hat gestern voll trainiert, wenn es heute wieder reibungslos funktioniert, ist er eine Option für morgen“, verriet Rose. Youngster Giovanni Reyna (18) hingegen arbeitet noch an seinem Comeback. „Gio ist noch nicht im Teamtraining“, offenbarte sein Coach. 

Gut möglich also, dass Rose gegen Sporting erneut auf einen Doppelsturm aus Neuzugang Donyell Malen (22) und Nachwuchshoffnung Youssoufa Moukoko (16) setzen wird.

Photo: David Inderlied / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

19. Oktober 2021

News | Der BVB muss heute in der Champions League auswärts bei Ajax Amsterdam antreten. Marco Rose outete sich vorab als Fan des Gegners aus den Niederlanden.  Marco Rose schwärmt von Ajax Borussia Dortmund hat mit Ajax Amsterdam am Dienstagabend einen harten Brocken vor der Brust. Das wohl schwerste Spiel in der Champions League steht, […]

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

19. Oktober 2021

News | Nachdem Hansa-Fans ein skandalöses Spruchband im Stadion zeigten, ermittelt nun der DFB-Kontrollausschuss. Hansa Rostock wird aufgefordert, die Täter zu identifizieren Der Kontrollausschuss des DFB hat nach dem Banner-Eklat in Rostock ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im jüngsten Heimspiel am Sonntag gegen den SV Sandhausen hatten Anhänger von Hansa Rostock einen Banner mit der Aufschrift „Einer […]

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

19. Oktober 2021

News | Vor dem Auswärtsspiel in der Champions League bei Benfica sprach Bayern-Trainer Nagelsmann über die Dominanz seiner Mannschaft und die Konkurrenz in der Liga. FC Bayern hat „Gier und die Lust, Erfolge auch immer wieder zu bestätigen“ Der 5:1-Sieg des FC Bayern über Bayer 04 war eine Machtdemonstration. Gleichzeitig war es für all diejenigen auch […]


'' + self.location.search