VfB Stuttgart | Kobel zum BVB? Müller oder Karius als Nachfolger?

Gregor Kobel (VfB Stuttgart) fokussiert
News

News | Der VfB Stuttgart muss sich für die kommende Saison wohl einen neuen Torwart suchen. Gregor Kobel soll das Interesse vom BVB geweckt haben. Als Nachfolger stehen Loris Karius und Florian Müller im Raum.

VfB Stuttgart: Müller oder Karius als Kobel-Nachfolger?

Dem kicker zufolge neigt sich die Zukunft von Gregor Kobel (23) beim VfB Stuttgart dem Ende zu. Nach seiner Rückenverletzung steht der Torwart kurz vor der Rückkehr zwischen die Pfosten, ein Verbleib über den Sommer hinaus scheint indes fraglich. Laut des Berichts soll Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung des 23-Jährigen zeigen. Darüber wurde bereits im April berichtet.



Demnach könnte ein Transfer rund 15 Millionen Euro in die Kassen der Schwaben spülen. Ein Teil dieser Summe soll dann für einen geeigneten Nachfolger reinvestiert werden. Der VfB soll dabei zwei Favoriten ins Auge gefasst haben: Loris Karius (28), aktuell vom FC Liverpool an den 1. FC Union Berlin ausgeliehen und Florian Müller (23), der aktuell auf Leihbasis beim SC Freiburg im Kasten steht. Beide Keeper kehren nach dem Ablauf der Saison wieder zu ihren Stammklubs Liverpool und, in Müllers Fall, zum FSV Mainz 05 zurück.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Karius soll schon in der letzten Saison auf dem Wunschzettel der Stuttgarter Verantwortlichen gestanden haben. Nach Wunschziel Kobel wäre der ehemalige Mainzer die zweite Option gewesen. Schließlich bekam Union den Zuschlag, wo Karius allerdings hinter Andreas Luthe (34) nur Bankdrücker ist. Für Müller entwickelte sich die Leihe zu Freiburg da deutlich besser. Für den Langzeitverletzten Mark Flekken (27) geholt, zeigte der 23-Jährige konstant gute Leistungen und soll vor einer Nominierung für die Olympischen Spiele stehen. Die Verträge beider Torhüter besitzen noch bis 2022 Gültigkeit, ein Transfer wäre somit vergleichsweise billig.

Neben dem Dortmunder Interesse sollen auch einige Vereine aus England an Kobel interessiert sein. Der Schweizer steht seit 2019 zwischen den Pfosten der Schwaben. Seitdem absolvierte er 63 Partien im Dress der Stuttgarter. Sein Vertrag wäre noch bis 2024 gültig.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

6. Dezember 2021

News | Große Überraschung beim TSV 1860 München. Kapitän Sascha Mölders gab bekannt, dass er suspendiert wurde.

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

6. Dezember 2021

News | Nach seiner Corona-Infektion peilt Joshua Kimmich sein Comeback beim FC Bayern an.

FC Barcelona: Memphis heiß auf Revanche gegen den FC Bayern

FC Barcelona: Memphis heiß auf Revanche gegen den FC Bayern

6. Dezember 2021

News | Der FC Barcelona ist vor dem Duell mit dem FC Bayern München sehr motiviert. Memphis Depay glaubt an Barças „letzte Chance“.


'' + self.location.search