Videobeweis soll transparenter werden: VAR-Projektleiter Drees kündigt Veränderungen an

News

Nach nur zwei Spieltagen herrscht in der Bundesliga wieder eine Diskussion über den Videobeweis. Für viel Wirbel sorgten vor allem die Partien Bayern gegen Hoffenheim und Wolfsburg gegen Schalke am ersten Spieltag. Dr. Jochen Drees, der künftig als Videobeweis-Projektleiter agieren wird, kündigt nun an, dass man für mehr Transparenz sorgen will.

 

Mehr Transparenz

Einer der größten Kritikpunkte am Videobeweis ist die fehlende Transparenz für die Zuschauer im Stadion. Bei der WM wurden strittige Szenen auf den Leinwänden der Stadien gezeigt, sodass die Fans auch wussten worum es im Detail geht. In der Bundesliga wird dies nicht gemacht. Neuerdings werden die Stadionbesucher zumindest mit Textbausteinen informiert. Drees stellt in der Sendung „Heimspiel“ des „Hessischen Rundfunks“ klar, dass dies „nur der Anfang“ sei:

„Bei der WM war das so: Da hatte die FIFA direkten Zugriff auf die Leinwände. Das haben wir hier in Deutschland leider nicht. Aber das muss der Weg sein.“

Spezielle Schulung?

Der VAR soll auch weiterhin nur als Assistent fungieren und den Schiedsrichter auf dem Platz lediglich unterstützen. Julian Nagelsmann hatte zuvor vorgeschlagen, dass Entscheidungen direkt in Köln vor dem Monitor getroffen werden sollten. Darüber hinaus will Drees auch eine spezielle Schulung für Video-Assistenten besprechen:

„Wir haben spezialisierte Assistenten in den Stadien – wieso sollen wir nicht spezialisierte Assistenten an den Videobildschirmen haben?“

Bislang wechselten Schiedsrichter teilweise die Rollen und mussten immer wieder im Video-Center in Köln ran. Das soll sich nach dem Geschmack von Drees künftig ändern. Es bleibt abzuwarten wie lange die Umsetzung seiner Ideen dauern wird.

(Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kehrtwende in Leverkusen: Alario bleibt, Azmoun-Deal vom Tisch

Kehrtwende in Leverkusen: Alario bleibt, Azmoun-Deal vom Tisch

1. August 2021

News | Bayer 04 Leverkusen hat noch einiges vor auf dem Transfermarkt. Leon Bailey wechselt nach England, vor allem offensiv soll sich etwas tun. Lucas Alario stand zuletzt vor einem Abgang aus Leverkusen, doch das scheint sich zu ändern.  Leverkusen: Alario vor Verlängerung Zuletzt deutete sich ein Abgang von Lucas Alario (28) aus Leverkusen an. […]

Eintracht Frankfurt: Transfer von Jens Petter Hauge rückt näher

Eintracht Frankfurt: Transfer von Jens Petter Hauge rückt näher

1. August 2021

News | Eintracht Frankfurt hat sich vor allem im offensiven Bereich bisher sehr klug verstärkt. So wechselten zum Beispiel Jesper Lindstrøm und Fabio Blanco zur SGE. Nun soll Jens Petter Hauge ebenfalls nach Frankfurt wechseln.  Eintracht Frankfurt: Transfer von Hauge wird konkreter Seit geraumer Zeit hat Eintracht Frankfurt Interesse an Jens Petter Hauge (21), der […]

VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis im Anflug

VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis im Anflug

1. August 2021

News | Der VfL Bochum wird kurz vor dem Saisonstart sehr wahrscheinlich noch zwei Neuzugänge vorstellen. Elvis Rexhbecaj und Konstantinos Stafylidis sollen in Kürze nach Bochum wechseln.  VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis sollen kommen Aufsteiger VfL Bochum suchte zuletzt noch nach Neuverpflichtungen. Nun berichtet der Kicker, dass gleich zwei Spieler in Kürze nach Bochum wechseln […]


'' + self.location.search