Vorschau | Fehlstart perfekt? Bournemouth empfängt ManCity

Vorschau

Samstagmittag, 13.30 Uhr, Dean Court in Bournemouth: Die „Cherries“ empfangen Manchester City mit Trainer Pep Guardiola. Der Gastgeber hat die ersten beiden Saisonspiele verloren, Die „Citizens“ strauchelten zuletzt beim Heimspiel gegen Everton, das 1:1 endete. Für beide ist diese Partie also schon am dritten Spieltag wichtig.

Für Bournemouth droht der Saisonstart komplett in die Hose zu gehen. Mit 0 Punkten in die Länderspielpause zu gehen wäre fatal, das weiß auch Trainer Eddie Howe und wird seine Mannschaft entsprechend einstellen.

 

Fußballerisch überzeugen

Bournemouth ist kein typischer Außenseiter, der viel auf den läuferischen Aspekt setzt und mit Zweikämpfen in das Spiel finden will. Zwar ist das ein Mittel, das die „Cherries“ gerade gegen die großen Klubs beherrschen, Eddie Howe will aber vielmehr Fußball spielen und zeigen, dass man auch mit geringen Mitteln gegen den Favoriten fußballerische Akzente setzen kann.

(Photo by Harry Trump/Getty Images)

Gegen Watford und West Bromwich waren die Ansätze da, allerdings konnte in beiden Spielen kein Tor erzielt werden. Gegen Manchester City erhofft sich Eddie Howe mehr Platz für die geradlinigen, schnellen Angriffe. Im Sturmzentrum könnte Bournemouth auf die Erfahrung von Jermaine Defoe setzen, der für den gegen Watford glücklosen Afobe auflaufen könnte.

 

Mendy-Debüt? Pep verrät nichts

Das 1:1 gegen Everton war eine Enttäuschung für Pep Guardiola und Manchester City. Eine Dreierkette dürfte auch gegen Bournemouth das Mittel der Wahl sein, denn Walker fehlt gesperrt und Mendy wird zwar mitfahren, könnte aber im Endeffekt noch außen vor gelassen werden. Guardiola bestätigte auf der Pressekonferenz, dass er noch nicht weiß, ob er den Franzosen einsetzen wird. Ilkay Gündogan läuft indes für die zweite Mannschaft auf und sollte nach der Pause eine Option sein.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)

Den Platz von Walker auf der rechten Seite wird Danilo einnehmen, das bestätigte Guardiola bereits. Auf links hinterließ Sané als Wingback keinen guten Eindruck, für ihn dürfte Sterling auflaufen, der als Joker das 1:1 gegen Everton erzielte. Wie auch immer aufgestellt wird, City muss gewinnen, um nicht schon früh in der Saison einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen.

Mögliche Aufstellungen

Bournemouth: Begovic, Smith, Cook, Ake, Daniels, Arter, Surman, Fraser, King, Ibe, Defoe

Man. City: Ederson, Stones, Kompany, Otamendi, Danilo, Fernandinho, de Bruyne, David Silva, Sterling, Gabriel Jesus, Agüero

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bremen und Hannover trennen sich Remis – Ducksch mit sehenswertem Lupfertor

Bremen und Hannover trennen sich Remis – Ducksch mit sehenswertem Lupfertor

24. Juli 2021

News | Im Topspiel der 2. Bundesliga zur neuen Anstoßzeit am Samstagabend trafen sich Werder Bremen und Hannover 96. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 (0:0).  Ausgeglichene erste Halbzeit in Bremen Nach einer ruhigen Anfangsphase hatte Werder Bremen die erste gute Chance. In der achten Minute trieb Josh Sargent den Ball nach vorne […]

Außenbandverletzung: Schalke vorerst ohne Kapitän Latza

Außenbandverletzung: Schalke vorerst ohne Kapitän Latza

24. Juli 2021

News | Zum Auftakt der Saison in der 2. Bundesliga verlor Schalke 04 mit 1:3 gegen den Hamburger SV. Einen Tag später gab es die nächsten schlechten Nachrichten für die Königsblauen. Danny Latza wird Schalke vorerst fehlen.  Schalke 04: Latza fällt aus Einige positive Ansätze waren zum Auftakt durchaus zu erkennen, als Schalke mit 1:3 […]

Bayer 04: Jedvaj wechselt zu Lokomotive Moskau

Bayer 04: Jedvaj wechselt zu Lokomotive Moskau

24. Juli 2021

News | Bayer 04 Leverkusen hat bestätigt, dass Verteidiger Tin Jedvaj den Klub verlässt und zu Lokomotive Moskau nach Russland wechselt. Zuletzt spielte der Kroate, der 2014 nach Leverkusen kam, keine allzu große Rolle mehr.  Nächster Abgang: Jedvaj verlässt Leverkusen Am heutigen Samstag gab Bayer 04 Leverkusen offiziell bekannt, dass Tin Jedvaj (25) den Klub […]


'' + self.location.search