Vorschau | Supercopa de España: „El Clasico“ Rückspiel in Madrid

Vorschau

Real Madrid geht mit dem 3:1-Sieg aus dem Hinspiel mit einem klaren Vorsprung ins Rückspiel heute (23:00). Zwei Traumtore von Ronaldo und Asensio sorgten dabei für die gute Ausgangslage der „Königlichen“. Der FC Barcelona wird ein exzellentes Spiel benötigen, um die Supercopa-Trophäe doch noch nach Katalonien zu holen. Die Sperre für Cristiano Ronaldo kommt ihnen dabei aber sicherlich gelegen.

 

Real Madrid

Der schon angesprochene Vorsprung aus dem Hinspiel ist ein gutes Polster für Real Madrid. Die Mannschaft von Zinedine Zidane kann sich damit im Rückspiel vollkommen auf seine größten Stärken konzentrieren. Gerade das Konterspiel ist an dieser Stelle zu nennen. Barcelona muss mindestens drei Tore erzielen und wird daher anrennen müssen, sodass es auch ausreichend Gelegenheiten zum Kontern geben wird. Die Tore von Ronaldo und Asensio, auch wenn es jeweils absolute Sonntags-Schüsse waren, haben bereits gezeigt, was daraus entstehen kann

Cristiano Ronaldo wird den „Königlichen“ allerdings fehlen. Er ist nach seiner Gelb-Roten Karte und dem Schiri-Schubser aus dem Hinspiel gesperrt. Ansonsten stehen alle Spieler, abgesehen vom verletzten Jesus Vallejo, zur Verfügung. Angesichts des doch relativ komfortablen Ergebnisses könnte es sein, dass Zidane ein wenig durchrotiert, auch im Hinblick auf den Ligastart am Wochenende. Sollte Real Madrid das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, was in einem „Clasico“ eher unwahrscheinlich ist, spricht eigentlich alles für sie.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

FC Barcelona

Für den FC Barcelona ist die Lage schwierig. Sie sind gezwungen das Spiel zu machen und müssen gleichzeitig versuchen, die gefährlichen Konter der Gastgeber zu unterbinden. Die Aufgabe könnte ein echter Drahtseilakt werden. Im Hinspiel ist das nicht besonders gut gelungen, sodass sich Neu-Barcelona-Trainer Valverde etwas ausdenken muss, um die Balance im Spiel seiner Mannschaft aufrecht erhalten zu können. Aber auch für Barcelona stellt sich die Frage, wie man dieses Spiel, nur wenige Tage vor dem Ligastart angehen möchte.

Bei den Katalanen stehen bis auf Iniesta, den muskuläre Probleme plagen, eigentlich alle Spieler zur Verfügung. Neuzugang Paulinho dürfte allerdings noch keine Rolle spielen, er ist schließlich gerade erst angekommen. Ein Ersatz für den abgewanderten Neymar ist indes immer noch nicht da. Zuletzt besetzte Gerard Deulofeu die linke offensive Außenbahn, im Rückspiel könnte Denis Suarez aber an seine Stelle treten.

(Photo credit should read JOSEP LAGO/AFP/Getty Images)

 

Prognose

Real Madrid ist klarer Favorit. Barcelona muss in jedem Fall drei Tore schießen und wird sich einer gefährlichen Real-Offensive erwehren müssen. Sollte den Katalanen ein frühes Tor gelingen, könnte es vielleicht nochmal eng werden, ansonsten spricht aber nicht besonders viel für die Katalanen. Die Sperre von Ronaldo dürfte kein großes Problem für Real werden, mit Asensio steht ein guter Ersatz parat. Das Spiel selbst dürfte eng werden, da Barcelona sicherlich nicht aufstecken wird, dennoch wird Real Madrid mit hoher Wahrscheinlichkeit den nächsten Titel einfahren.

 

Die möglichen Aufstellungen

Real Madrid: Navas; Carvajal, Nacho, Varane, Theo; Vázquez, Modric, Kovacic, Asensio; Bale, Benzema

 

FC Barcelona: Ter Stegen; Vidal, Piqué, Umtiti, Alba; Rakitic, Busquets, Roberto; Messi, Suárez, Deulofeu

 

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Alle Kommentare



Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

27. Januar 2022

News | Randy Nteka vom spanischen La-Liga-Aufstieger Rayo Vallecano könnte die TSG Hoffenheim verstärken. Aktuell sollen Gespräche bezüglich eines Transfers laufen, dieser wird allerdings wenn überhaupt wohl erst im Sommer über die Bühne gehen. Verstärkt sich Hoffenheim im Sommer mit Rayo Vallecanos Randy Nteka? Wie die L’Equipe schreibt (zitiert via transfermarkt.de), ist die TSG Hoffenheim […]

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

27. Januar 2022

News | Der Wolfsburger Angreifer Wout Weghorst soll sich in Verhandlungen mit Burnley befinden. Der Niederländer scheint Lust auf die Premier League zu haben. Weghorst in die Premier League? Wout Weghorst (29) hat ähnlich wie sein gesamter Verein, der VfL Wolfsburg, keine berauschende Spielzeit hinter sich. Die Niedersachsen sind in der Tabelle immer wieder abgerutscht […]

DFB will Kopfbälle bei Kindern nicht verbieten

DFB will Kopfbälle bei Kindern nicht verbieten

27. Januar 2022

News |  Im Gegensatz zur englischen FA will der DFB Kopfbälle im Jugendfußball-Training nicht verbieten. Es soll aber Anpassungen geben. DFB will Kopfball-Training anpassen Die schädliche Wirkung von Kopfbällen im Fußball wird immer breiter diskutiert und hat  unter anderem in England schon für erste Regeländerungen gesorgt. So ist das trainieren von ebenjenen Kopfbällen für Kinder […]


'' + self.location.search