Warmer Geld-Regen für Atletico Madrid – Dritte Super-Macht in Spanien?

News

Atletico Madrid ist spätestens seit der Meisterschaft 2014 im Konzert der ganz Großen in Spanien angekommen. Seitdem hat man sich als drittbeste Mannschaft der Liga fest etabliert. Doch finanziell hängt man dem FC Barcelona und Real Madrid noch mächtig hinterher. Diese Lücke wollen die „Colchoneros“ nun langsam aber sich schließen, ein weiterer Schritt wurde nun getan.

Neuer Anteilseigner

Gestern Abend verkündete Atletico, dass die „Quantum Pacific Group“ rund um den Israeli Idan Ofer 15% der Klub-Anteile für 50 Millionen Euro erworben hat. Damit wird die finanzielle Handlungsfähigkeit des Klubs mittelfristig deutlich erhöht. Darüber hinaus verlängerte der Klub seine Partnerschaft mit dem Hauptsponsor „Plus 500“, einer Trading Plattform, bis 2021.

Atletico geht, nach dem Umzug in das neue „Estadio Metropolitano de Madrid“, die nächsten strategischen Schritte, um sich langfristig in der Spitze Spanins zu etablieren. Das Umfeld stimmt also und auch die finanzielle Lage entwickelt sich positiv. Nur sportlich lässt die bisherige Saison durchaus zu wünschen übrig.

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Nachdem man in den vergangenen vier Spielzeiten in der Champions League mindestens in Viertelfinale vordringen konnte (2x Finale, 1x Halbfinale), droht nun das Aus in der Gruppenphase. Ein so frühes Ausscheiden war sicherlich nicht einkalkuliert und wäre demnach sowohl finanziell, als auch sportlich eine enorme Enttäuschung. In der Liga läuft es ebenfalls nicht besonders rund. Platz 4 ist zwar nicht allzu schlecht, doch die bisherigen Auftritte waren nur sehr selten überzeugend. Am Wochenende hat man nun aber die Möglichkeit vieles wieder zurecht zu rücken. Ein Sieg im Stadtderby gegen Real Madrid wäre ein großes Ausrufezeichen, eine Genugtuung den Verein und würde den ungeliebten Nachbarn womöglich ins Chaos stürzen.

Zudem gibt es weiteren Grund zur Hoffnung: Nach dem Ablauf der Transfersperre, stoßen  am 1. Januar 2018 Flügelspieler Vitolo und Diego Costa zur Mannschaft. Diese beiden können die Qualität auf Anhieb erhöhen, gerade auf Costa ruhen die Hoffnungen. Einziges Sorgenkind bleibt Antoine Griezmann, der Franzose steht bei erst zwei Ligatoren und rennt seiner Form hinterher, ein Abgang im kommenden Sommer wird immer wahrscheinlicher.

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern: Verlängerung mit Lewandowski wahrscheinlich

FC Bayern: Verlängerung mit Lewandowski wahrscheinlich

20. Oktober 2021

News | Da sein Vertrag 2023 ausläuft, gibt es Spekulationen über die Zukunft von Robert Lewandowski. Der FC Bayern strebt eine Verlängerung an. FC Bayern: Kommt Haaland nicht, soll mit Lewandowski verlängert werden Wie die Sport Bild berichtet, ist eine Verlängerung von Robert Lewandowski (33) beim FC Bayern wahrscheinlich. Der aktuelle Vertrag des Stürmers läuft […]

BVB: Man City, Chelsea und Real mit Interesse an Haaland

BVB: Man City, Chelsea und Real mit Interesse an Haaland

20. Oktober 2021

News | Mit seinen starken Leistungen für Borussia Dortmund hat Erling Haaland das Interesse von Manchester City, dem FC Chelsea und Real Madrid erweckt.  Erling Haaland weckt Interesse von Man City, Chelsea und Real Wie die Sport Bild in ihrer heutigen Ausgabe schreibt, bekunden Manchester City, der FC Chelsea und Real Madrid Interesse an Borussia […]

Hertha BSC: Bobic führte Gespräche mit Tedesco

Hertha BSC: Bobic führte Gespräche mit Tedesco

20. Oktober 2021

News | Aufgrund des schlechten Saisonstarts von Hertha BSC hat Fredi Bobic, Geschäftsführer Sport, vor rund einem Monat Gespräche mit Domenico Tedesco geführt. Nach Gesprächen mit Bobic: Tedesco sagte als Hertha-Trainer ab Wie die Sport Bild in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, hat Fredi Bobic (49), Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC, offenbar Gespräche mit Domenico Tedesco […]


'' + self.location.search