„Was war los?“ – Spezial: Das europäische Fußballwochenende

Weitere Ligen

Unter der Woche starten auch die europäischen Wettbewerbe ins das Jahr 2017. Dieses Wochenende stand also etwas unter dem Motto „Generalprobe“, wer ist gut in Form und wer eher nicht? Das alles (und was sonst noch los war) fassen wir wie gewohnt für euch zusammen.

 

England

Meister Leicester muss im CL-Achtelfinale gegen den FC Sevilla ran, allerdings erst in nächsten Woche. Angesichts der aktuellen Form sicherlich besser, denn gestern gab es ein 0:2 gegen Swansea City. Die Realität heißt Abstiegskampf und nicht Königsklasse, mehr denn je. Die „Foxes“ stehen nach der Niederlage auf Rang 17, nur einen Punkt über dem Strich. Swansea rückt durch den Sieg auf Rang 15 vor. Leicester Glück war, dass die letzten drei Teams, Hull, Crystal Palace und Sunderland auch alle Niederlagen einstecken mussten.

Der FC Arsenal muss schon unter der Woche gegen den FC Bayern ran. Die Generalprobe gegen Hull City glückte immerhin, Alexis Sanchez erzielte beide Tore beim 2:0-Sieg und ist jetzt alleine an der Spitze der Torjägerliste (17 Tore). Arsenal zieht durch den Sieg mit Tottenham gleich und steht auf Rang 3, je einen Punkt vor dem FC Liverpool und Manchester City, das allerdings noch heute Abend gegen Bournemouth spielt und mit einem Sieg auf Rang 2 vorrücken kann. Manchester United ist nach dem 2:0-Sieg über Watford auch nur zwei Punkte hinter dem aktuellen Tabellenzweiten Tottenham.

Tabellenführer Chelsea ließ unterdessen auch Punkte liegen. Beim starken Aufsteiger Burnley kam man nicht über ein 1:1 hinaus. Robbie Brady erzielte dabei ein wahres Traumtor für seinen neuen Verein und ärgerte damit die „Blues“ gewaltig, die allerdings immernoch einen komfortablen Vorsprung von mindestens acht Punkten haben.

https://twitter.com/TitanicOnThings/status/830825961520238592

Spanien

Tabellenführer Real Madrid muss in der Königsklasse am Mittwoch gegen Napoli ran. Die Generalprobe glückte, wenn auch wenig glanzlos. Beim 3:1 gegen Osasuna konnte sich Cristiano Ronaldo über seinen 14. Ligatreffer freuen, was jedoch durch die schlimme Verletzung von Osasunas Tano überschattet wurde. Unsere besten Genesungswünsche an dieser Stelle. Die Tabellenführung festigte man ganz nebenbei natürlich auch noch.

Verfolger Barcelona ließ unterdessen jedoch nicht locker und siegte klar und deutlich mit 6:0 beim Copa-Finalgegner Alaves. „MSN“ war dabei gleich vierfach (2x Suarez, Messi, Neymar) erfolgreich und zeigte, dass man bereit ist für Paris Saint-Germain Dienstag 20:45). Zudem bleiben die Katalanen somit vor dem FC Sevilla, der Las Palmas mit 1:0 besiegte und erst in der nächsten Woche gegen Leicester in der Königsklasse gefordert ist.

Atletico Madrid muss auch erst in der nächsten Woche in der Champions League ran, gegen Bayer 04 Leverkusen. Das dürfte den „Colchoneros“ sehr gelegen kommen, denn am Wochenende benötigte es einen wahren Kraftakt, um Celta Vigo mit 3:2 zu besiegen. Erst zwei Tore von Carrasco und Griezmann in der Schlussphase sicherten das 3:2. Zuvor erzielte Fernando Torres schon ein wahres Traumtor und verschoss einen Elfmeter. In der Liga bleibt man so auf Rang 4, die Form ist jedoch noch verbesserungswürdig.

https://twitter.com/locoLFC/status/830870146071805952

Italien

Aus der Serie A sind nur Napoli und Juventus in der Champions League vertreten, aber dafür sind beide in fantastischer Form. Beide gewannen auch an diesem Wochenende soouverän, jeweils mit 2:0. Für Juventus erzielte Gonzalo Higuain beim Sieg über Cagliari beide Tore und ist nun gemeinsam mit Edin Dzeko bester Torjäger der Liga (je 18 Tore). Für Napoli konnten erneut vor allem Zielinski und Mertens glänzen. Napoli spielt am Mittwoch gegen Real Madrid und dürfte nicht chancenlos sein, während Juventus erst in der nächsten Woche gegen Porto ran muss.

Photo by Billie Weiss/Getty Images)

In der Zwischenzeit konnten auch die übrigen Spitzenteams allesamt gewinnen. Die Roma besiegte Crotone mit 2:0, Inter bezwang Empoli mit dem selben Ergebnis und Bergamo gewann gegen Palermo mit 3:1. Lazio und Milan spielen erst heute und sind im direkten Duell gefordert, beide müssen gewinnen, um im Kampf um die internationalen Ränge nicht an Boden zu verlieren. In diesem Kampf mischt neuerdings auch Gladbachs Europa League Gegner Florenz mit. Die Fiorentina ist in ausgezeichneter Form und holt immer mehr auf. Am Wochenende gab es ein klares 3:0 über Genoa, bei dem vor allem Federico Bernadeschi überzeugen konnte, ein Mann, denn die „Fohlenelf“ auf der Rechnung haben sollte.

Der Kampf um die europäischen Ränge spitzt sich also weiter zu, während Juventus vorne weiter einsame Bahnen zieht.

Frankreich

In Frankreich ist weiterhin der Titelkampf das Thema schlechthin. Tabellenführer Monaco bleibt dabei aber weiterhin souverän und gewann auch an diesem Wochenende deutlich mit 5:0 gegen den FC Metz. Youngster Mbappe traf dabei gleich dreifach, während Altmeister Falcao auch immerhin doppelt traf. Mittlerweile stehen sagenhafte 75 Tore in 25 Ligaspielen für die Monegassen auf der Uhr, ein immenses Faustpfand im Kampf um die Meisterschaft. Für sie geht es zudem erst in der nächsten Woche in der Champions League weiter, gegen Manchester City dürften sie da alles andere als chancenlos sein.

Als ärgster Verfolger kristallisiert sich immer mehr Paris Saint-Germain heraus. Die Pariser konnten sich bereits am Freitag mit 3:0 gegen Bordeaux durchsetzen, Top-Torjäger Edinson Cavani erzielte erneut zwei Tore und steht nun schon bei 25 Ligatoren, bei gerade mal 23 Einsätzen. Er ist also mehr als bereit für das Duell mit dem FC Barcelona am Dienstag und seine Mannschaft eigentlich auch. Als Zweiter haben sie in der Liga allerdings noch drei Punkte Rückstand auf Monaco, sind dafür jetzt aber zwei Punkte vor Nizza. Die Mannschaft von Lucien Favre ließ nämlich Punkte liegen, beim 2:2 gegen Rennes und scheint sich so langsam aber sicher aus dem Titelrennen zu verabschieden. Nach hinten müssen sie sich allerdings keine Sorgen machen.

https://twitter.com/MephistoPronos/status/830143988380397571

Best of the Rest

Im Achtelfinale der Champions League stehen auch noch zwei portugiesische Teams, Benfica Lissabon und der FC Porto. Benfica trifft am Dienstag auf den BVB und spielte daher bereits am Freitag, beim souveränen 3:0 gegen Arouca ließ man nichts anbrennen und verteidigte die Tabellenführung. Der FC Porto hängt ihnen nämlich gewaltig im Nacken und hält den Druck weiter hoch, gegen Guimaraes gelang ein lockeres 2:0. Für Porto geht es dann in der nächsten Woche gegen Juventus Turin. In der Liga trennt die beiden Teams nur ein Punkt, es deutet sich also ein enges Rennen an, ein mögliches Weiterkommen in der Königsklasse kann also durchaus auch in der Meisterschaft zum Zünglein an der Waage werden.

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Schalke 04 | Schröder bestätigt: Kaufpflicht bei Zalazar

FC Schalke 04 | Schröder bestätigt: Kaufpflicht bei Zalazar

1. Dezember 2021

News | Wie Rouven Schröder, Sportdirektor des FC Schalke 04 mitteilte, bleibt Rodrigo Zalazar dem Verein aufgrund einer Kaufpflicht über 2022 hinaus erhalten. Zalazar: Schalke mit Kaufpflicht, Eintracht mit Rückkaufoption Wie Rouven Schröder am Mittwoch in einer Medienrunde (zitiert via kicker und Ruhr Nachrichten) mitteilte, bleibt Rodrigo Zalazar (22) dem FC Schalke 04 über den […]

Berlin plant Pilotprojekt zur Legalisierung von Pyrotechnik

Berlin plant Pilotprojekt zur Legalisierung von Pyrotechnik

1. Dezember 2021

News | In Berlin soll Pyrotechnik in Fußballstadien zukünftig erlaubt werden. Mit Sicherheitsleuten wird ein Konzept entwickelt, ehe eine Probephase startet. Berlin: Pyrotechnik unter Auflagen zukünftig erlaubt? Wie die Bild berichtet, soll in Berlin zukünftig ein Pilotprojekt starten, in dem ein Jahr lang die legale Verwendung von Bengalos und weiteren pyrotechnischen Effekten in Fußballstadien ausprobiert […]

Hertha BSC | Offiziell: Björkan erster Winter-Neuzugang

Hertha BSC | Offiziell: Björkan erster Winter-Neuzugang

1. Dezember 2021

News | Hertha BSC verstärkt zu Beginn des kommenden Jahres seinen Kader. Als Linksverteidiger stößt Frederik André Björkan vom F.K. Bodø/Glimt zur Mannschaft. Hertha BSC: Björkan kommt als Winterneuzugang aus Norwegen Bei Hertha BSC kehrt weiterhin keine Ruhe ein. Am Montag trennte sich der Klub von Trainer Pál Dárdai (45) und ersetzte ihn durch Tayfun […]


'' + self.location.search