Weigl nach Steinwurf-Attacke auf dem Wege der Besserung

5. Juni 2020 | News | BY Hendrik Wiese

News | Julian Weigl, ehemaliger Spieler von Borussia Dortmund, wurde nach einer Steinwurf-Attacke auf den Mannschaftsbus von Benfica Lissabon behandelt. Nun ist er auf dem Wege der Besserung.

Weigl – “Hier wurde eine Grenze überschritten”

Es muss sich wie ein Deja-vu für Julian Weigl (24) angefühlt haben. Nach der Bomben-Attacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund im Jahre 2017 schmissen dieses Mal “Fans” von Benfica Lissabon laut “Bild”-Informationen Steine auf den Bus ihres eigenen Teams. Bei der Attacke wurde der Mittelfeldspieler im Gesicht getroffen, sodass ein kleiner Splitterstaub in seine Augen gelangte.

Mittlerweile wurde der 24-Jährige behandelt und meldete sich auf Instagram zu Wort. “Ich möchte euch nur wissen lassen, dass es mir gut geht. Wir hatten wirklich Glück!” Für die Attacke zeigt Weigl logischerweise kein Verständnis. “Wir machen alle Fehler, aber hier wurde eine Grenze überschritten. Steine auf einen Bus werfen, ohne sich darüber Gedanken zu machen, ob jemand verletzt wird?”

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel