Bremen | Kohfeldt-Zukunft weiter ungewiss – Endspiel gegen Leipzig?

Florian Kohfeldt (Werder Bremen) beim Training
News

News | Nach turbulenten Tagen bei Werder Bremen wird Florian Kohfeldt erst einmal Trainer von Werder bleiben. Manager Frank Baumann vermied vor dem DFB-Pokalhalbfinale gegen RB Leipzig allerdings erneut ein klares Bekenntnis zu Kohfeldt. 

Bremen | Kohfeldt: „Hätte vor der Saison jeder unterschrieben“

Florian Kohfeldt (38) bleibt Trainer des SV Werder Bremen. Das gab der Verein zu Beginn der Woche bekannt. Nach zuletzt ausbaufähigen Resultaten war die Kritik an Kohfeldt gewachsen. Auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalhalbfinale gegen RB Leipzig vermied Werder-Manager Frank Baumann (45) erneut ein klares Bekenntnis zu Kohfeldt. „Was in diesen Tagen gelaufen ist, darauf möchte ich nicht eingehen“, sagte Baumann.



Kohfeldt sprach indes von „turbulenten Tagen, auch für mich“. Für den 38-Jährigen steht weiterhin der Verbleib in der ersten Liga über allem. „Ich habe mehrfach betont, dass das alles Entscheidende ist, dass Werder in der Liga bleibt“, erklärte Kohfeldt, wies aber auch darauf hin, dass man aktuell nicht auf einem Abstiegsplatz und im Halbfinale des DFB-Pokal steht. „Das“, so Kohfeldt, „hätte vor der Saison jeder unterschrieben.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Baumann soll die Zukunft seines Trainers auch von der Leistung am kommenden Freitagabend abhängig machen. Dieser sprach von einer „gewissen Anspannung“, betonte aber, dass das Vertrauen der Mannschaft in ihn weiterhin ungebrochen sei. „Ich spüre keine Anzeichen, dass die Mannschaft am Trainer zweifelt oder mir nicht folgt“, konstatierte er und fügte hinzu: „Das ist für mich das wichtigste Gefühl, damit eine Reaktion möglich sein kann.“ Zudem sollte keiner der Spieler die unsichere Zukunft seines Trainers im Kopf haben. „Niemand muss das Gefühl haben, dass der Druck am Freitag auf seinen Schultern liegt, ob ich danach noch Trainer bin oder nicht“, sagte Kohfeldt. „Keiner muss mir irgendetwas an Loyalität und Vertrauen beweisen. Für ein Pokalfinale“, ergänzte er.

Photo: nordphoto GmbH / Stoever / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Von Zagreb nach Bremen? Kastrati im Fokus von Werder

Von Zagreb nach Bremen? Kastrati im Fokus von Werder

26. Juli 2021

News | Bei Werder Bremen soll sich kadertechnisch noch einiges tun. Nun soll Bremen an Lirim Kastrati von Dinamo Zagreb interessiert sein.  Kastrati von Zagreb nach Bremen? Wie Frank Baumann (45) bereits deutlich machte, soll in Sachen Transfers bei Werder Bremen noch einiges passieren. Vor allem an Flügelspielern mangelt es aktuell, daher ist Bremen laut […]

90PLUS-Transferticker: Boateng zum FC Sevilla? – Warten auf Malen-Bestätigung

90PLUS-Transferticker: Boateng zum FC Sevilla? – Warten auf Malen-Bestätigung

26. Juli 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Imago/ Daniel Leal-Olivas

Bestätigt: Arminia Bielefeld verpflichtet Masaya Okugawa

Bestätigt: Arminia Bielefeld verpflichtet Masaya Okugawa

26. Juli 2021

News | In der vergangenen Saison war Masaya Okugawa von RB Salzburg an Arminia Bielefeld verliehen. Der Klub aus der Bundesliga versuchte in der Folge, den Spieler fest zu verpflichten. Nun ist der Deal in trockenen Tüchern.  Bielefeld verpflichtet Okugawa Der Deal ist perfekt! Arminia Bielefeld verstärkt seinen Kader mit Offensivspieler Masaya Okugawa (25) von […]


'' + self.location.search