Werder Bremen | Perfekt: Rashica wechselt zu Norwich

Milot Rashica wechselt vom SV Werder Bremen zu Norwich
Premier League

News | Milot Rashica wechselt vom SV Werder Bremen zu Norwich City. Beide Vereine bestätigten am Dienstag den Transfer. 

Norwich zahlt offenbar 11 Millionen Euro für Rashica

Milot Rashica (24) wird weiterhin in der ersten Liga spielen. Der Offensivmann des Bundesliga-Absteigers Werder Bremen schließt sich Premier-League-Aufsteiger Norwich City an. Das gaben die Vereine am Dienstag bekannt. Laut Sky kostet der Offensivmann, der bei den Canaries einen Vertrag bis 2025 erhält, eine Ablösesumme in Höhe von 11 Millionen Euro.

„Milot hatte ja schon vor einiger Zeit den Wunsch bei uns hinterlegt, den nächsten Schritt machen und den Club verlassen zu wollen. Er hat sich in den letzten dreieinhalb Jahren bei uns sehr gut entwickelt, auch wenn er gerade im letzten Jahr aufgrund von Verletzungen hinter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Wir haben immer gesagt, dass wir – sofern die Rahmenbedingungen eines Transfers stimmen – bereit wären, Milot gehen zu lassen. Dieser Fall ist nun eingetreten und wir sind zufrieden mit der Lösung. Der Transfer ist ein wichtiger Schritt hin zu finanzieller Stabilität und um unsere Transferziele zu erreichen. Wir wünschen Milot sportlich und privat alles Gute für seine Zukunft“, erklärte Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball bei Werder Bremen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Rashica, der im Januar 2018 für 7 Millionen Euro von Vitesse an die Weser wechselte, betonte: „Nach dreieinhalb Jahren habe ich mich entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ich habe mich in Bremen mit meiner Familie sehr wohl gefühlt. Mein Sohn Tian wurde hier geboren – schon alleine deswegen wird Bremen bei mir und meiner Familie immer eine ganz besondere Rolle im Herzen einnehmen. Mein Dank gilt den Fans, dem Club und allen Mitarbeitern, die mich auf meinem Weg in Bremen begleitet haben.“

Farke freut sich auf Rashica

„Wir sind begeistert, ihn verpflichtet zu haben, sagte Norwich-Trainer Daniel Farke (44) und ergänzte:“Er ist ein Spieler voller Potential. Er ist schnell, smart in seinen Bewegungen, technisch gut und großartig im Tor-Abschluss sowie in der Vorbereitung.“

Rashica, der die Nationalmannschaft Kosovos vertritt, bestritt insgesamt 100 Pflichtspiele für Werder Bremen. Dabei erzielte er 27 Tore und bereitete 19 weitere vor. Bei den Canaries dürfte er Emiliano Buendia (24) ersetzen, der nach dem Aufstieg für knapp 40 Millionen Euro zu Aston Villa wechselte.

 

Photo: nordphotoxGmbHx/Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Aston Villa verpflichtet Stürmer Danny Ings!

Bestätigt: Aston Villa verpflichtet Stürmer Danny Ings!

4. August 2021

News | Der Verkauf von Jack Grealish zu Manchester City steht unmittelbar bevor. Aston Villa reagiert darauf und verstärkt sich nun auch mit Danny Ings vom FC Southampton.  Danny Ings zu Aston Villa Am Mittwochabend verkündete Aston Villa die Verpflichtung von Stürmer Danny Ings (29). Der Angreifer kommt vom FC Southampton, hatte dort nur noch […]

Transfercoup für Atalanta? Gespräche mit Chelsea wegen Abraham!

Transfercoup für Atalanta? Gespräche mit Chelsea wegen Abraham!

4. August 2021

News | Atalanta BC fällt seit Jahren durch einige kluge Transfers auf. Der italienische Topklub soll Merih Demiral von Juventus in Kürze vorstellen. Außerdem besteht ernsthaftes Interesse an Tammy Abraham, der Atalanta im Angriff verstärken könnte.  Atalanta mit Interesse an Abraham Atalanta ist immer auf der Suche nach neuen Spielern, die den Kader verstärken können. […]

Hertha BSC an Reiss Nelson interessiert – Auch Linksverteidiger soll kommen

Hertha BSC an Reiss Nelson interessiert – Auch Linksverteidiger soll kommen

4. August 2021

News | Hertha BSC befindet sich weiter auf der Suche nach neuen offensiven Außenspielern und soll dafür Reiss Nelson vom Arsenal FC im Auge haben. Darüber hinaus soll ein neuer Linksverteidiger kommen. Nelson bei Arsenal kaum gefragt Selbst die Berliner Verantwortlichen machen keinen Hehl daraus: Hertha BSC benötigt dringend neue offensive Flügelspieler. Diese Position war […]


'' + self.location.search