West Ham | Stockende Verhandlungen bei Benrahma

4. September 2020 | News | BY Marius Merck

News | West Ham United hat offenbar Interesse an Said Benrahma. Die Gespräche mit Brentford City stagnieren momentan allerdings.

West Ham: Rund 25 Mio EUR für Benrahma zu teuer

Wie der englische Journalist Matt Law für den “Telegraph” berichtet, liegen West Ham und Brentford in den Gesprächen wegen einem Transfer von Said Benrahma (25) derzeit deutlich auseinander. So soll der Zweitligist rund 25 Millionen Euro an Ablöse für den offensiven Mittelfeldspieler fordern. Dieser Betrag wäre den “Hammers” jedoch eindeutig zu hoch. Dabei wäre Brentford von der ursprünglichen Forderung von fast 35 Millionen Euro schon deutlich abgerückt.

Ein vergleichbares Verhalten hätte auch Aston Villa in solchen Gesprächen an den Tag gelegt und diese daher beendet. So weit möchte West Ham anscheinend noch nicht gehen. Viel eher könnte der Klub aus der englischen Hauptstadt durch Verkäufe von Manuel Lanzini (27) oder Felipe Anderson (27) noch gewisse Einnahmen für Benrahma generieren. Beide Spieler stehen nämlich offenbar zum Verkauf. Ohne Verkäufe dürfte der Transfer nach Angaben von Law jedenfalls nicht realisieren sein: West Ham wurde von der Corona-Krise finanziell hart getroffen.

Zudem müssen noch ausstehende Forderungen von Eintracht Frankfurt für den teuren Transfer von Sebastien Haller (26) aus dem Vorjahr beglichen werden. Das Werben um Benrahma wird für somit für West Ham zu einem Geduldsspiel.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Ashley Allen/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel