Wollte Guardiola eigentlich einen anderen Keeper?

News

In der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Barcelona bestätigt Pep Guardiola, dass er bei der Suche nach einem neuen Torhüter seine Fühler nach einem anderen Keeper rausgestreckt hatte!

 

 

ter Stegen oder Bravo – Hauptsache Barcelona?

Pep Guardiola bestätigt:

„ter Stegen? Ich wusste, dass er Stammspieler werden wollte. Wir kamen in Kontakt, er war mit seiner Situation unzufrieden. Wir brauchten einen Torhüter wie Claudio (Bravo, Anm. d. Red.) oder ter Stegen“

Der deutsche Torhüter, der von seinen fußballerischen Fähigkeiten her ebenso ins Anforderungsprofil des ehemaligen Bayern Trainers passt, wäre wohl auch aufgrund seines Alters bedeutend teurer gewesen.

Die Entscheidung wurde „Pep“ wohl abgenommen: „Claudio kam und ter Stegen entschied sich dazu zu bleiben“

Wie sah es bei anderen Barcelona Spielern aus?

„Wenn Sie über diesen Sommer reden wollen; ich habe niemals Messi angerufen, ich habe niemals Neymar, Luis Suarez, Iniesta angerufen. Ich habe keinen angerufen“, erzählte der Ex-Barcelona Coach den Reportern.

Der Spanier fügt hinzu: „Wenn ich jemals einen Spieler, der für irgend einen Club spielt, anrufe, dann nur in einer besonderen Situation, in der er nicht spielt. Das wäre mein Recht, aber ich habe niemals Leo Messi angerufen“

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

6. Dezember 2021

News | Große Überraschung beim TSV 1860 München. Kapitän Sascha Mölders gab bekannt, dass er suspendiert wurde.

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

6. Dezember 2021

News | Nach seiner Corona-Infektion peilt Joshua Kimmich sein Comeback beim FC Bayern an.

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

6. Dezember 2021

News | RB Leipzig hat sich von Trainer Jesse Marsch getrennt und sucht nach einem Nachfolger. Roger Schmidt kristallisierte sich schnell als Wunschkandidat heraus, doch aus einer Verpflichtung wird wohl nichts. 


'' + self.location.search