BVB vor der Champions League: Rose hat das Spitzenspiel „nicht kalt gelassen“

BVB-Coach Rose lächelt
UEFA CL/EL

News | Nach dem verlorenen Spitzenspiel gegen den FC Bayern äußerten sich Marco Rose und Steffen Tigges zum bevorstehenden Champions-League-Spiel des BVB und zu den Auswirkungen des Spieles am Wochenende.

BVB: Bei Brandt „gilt abwarten“

Julian Brandt () erzielte am vergangenen Wochenende den ersten Treffer des Spitzenspiels zwischen dem BVB und dem FC Bayern München. In der zweiten Halbzeit musste der Offensivmann dann auch einem Zusammenstoß mit Dayot Upamecano mit einer Trage vom platz gebracht werden, zog sich eine Gehirnerschütterung zu. Nun gilt es, laut Trainer Marco Rose (44) abzuwarten. Brandt wird gegen Besiktas keine Option sein, ein Einsatz am nächsten Samstag sei hingegen offen. Generell wagte der Dortmund-Coach noch einmal einen Blick zurück auf das hitzige Duell am letzten Samstag: „Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mich das kalt gelassen hat. Ich hatte eine unruhige Nacht weil wir uns ungerecht behandelt gefühlt haben.“ Trotzdem müsse man nun einen Haken hinter das Spiel setzen.

Mehr News rund um die Champions League

„Der DFB hat auf seine Art und Weise über kleine, interne Interviews das Thema abmoderiert“, so Rose. Auch nach nochmaligem Hinschauen sei der Trainer weiter der Überzeugung, es sei im Spitzenspiel mit zweierlei Maß gemessen worden. Obwohl man nicht mehr um ein Weiterkommen in der Königsklasse antritt sehen sowohl Steffen Tigges (23) als auch sein Trainer das Duell gegen Besiktas als Spiel um „Prestige“ und betonten mehrmals, dass die Champions League immer ein besonderer Wettbewerb sei. Dennoch kündigte der Trainer an, dass Superstar Erling Haaland (21) zumindest nicht lange spielen wird. Axel Witsel (33) hingegen ist fest für die Startaufstellung eingeplant. Dasselbe gilt für Donyell Malen (22). Trotz der Betonung, dass man das Spiel gänzlich ernst nehme, gab der Coach also ungewöhnlich viele Informationen über die kommende Formation preis. Ein Sieg wäre alleine aufgrund des Ärgers vom Wochenende ratsam um die Stimmung wieder ein wenig umzukehren.

Photo by Frederic Scheidemann/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bayern kündigt an – Rückkehr der Zuschauer in die Stadien!

Bayern kündigt an – Rückkehr der Zuschauer in die Stadien!

21. Januar 2022

News: Die Geisterspiele in der Fußball Bundesliga dürften zumindest in Bayern dem Ende entgegen gehen. Die CSU kündigt an, dass ab nächster Woche wieder Zuschauer in den Stadien zugelassen werden. Söder über Zuschauer – „Wir werden uns einsetzen“ CSU-Chef Markus Söder (55) überdenkt seine Coronapolitik. Nachdem der 55-Jährige mit als erstes ankündigte, die Stadien dicht […]

Hamburg-Derby: HSV gegen St. Pauli – Die Aufstellungen zum Kracher in der 2. Bundesliga

Hamburg-Derby: HSV gegen St. Pauli – Die Aufstellungen zum Kracher in der 2. Bundesliga

21. Januar 2022

News | Am heutigen Freitagabend findet das Hamburg-Derby statt. Der HSV empfängt den FC St. Pauli und will mit einem Sieg dafür sorgen, dass man in der Tabelle näher an den Stadtrivalen heranrückt.  HSV gegen St. Pauli: Die Aufstellungen zum Derby Der Hamburger SV empfängt den FC St. Pauli. Die Brisanz ergibt sich quasi von […]

TSG Hoffenheim verpflichtet Justin Che

TSG Hoffenheim verpflichtet Justin Che

21. Januar 2022

News: Nachdem der FC Bayern Justin Che vom FC Dallas auslieh, die Kaufoption aber nicht zog, schlägt nun die TSG Hoffenheim zu. Justin Che – Leihe plus Kaufoption Obwohl der US-Amerikaner als Leihgabe in der zweiten Mannschaft des FC Bayern überzeugte, war den Verantwortlichen die Kaufoption zu hoch, weshalb Che (18) zunächst nach Dallas zurückkehrte. […]


'' + self.location.search