Derby in Mailand, Barcelona empfängt Atletico und Bundesliga-Topspiele: Das Wochenend-Programm

Der AC Mailand empfängt am Samstagabend Inter. Sonntag trifft der FC Barcelona auf Atletico.
Serie A

Die Länderspielpause ist vorüber. Außerhalb des Afrika-Cup-Endspiels dominiert am Wochenende wieder der Vereinsfußball. In Mailand steigt das brisante Derby. Der FC Barcelona will an Atletico vorbeiziehen, während in der Bundesliga Spitzenspiele in München und Dortmund anstehen.

Freitagsspiel in Berlin, viel FA-Cup am Samstag

Das Fußball-Wochenende bietet wieder einmal reichlich hoch interessante Begegnungen. Der Start verläuft allerdings noch recht verhalten. Am heutigen Freitag will Hertha BSC sich mit einem Heimerolg über den VfL Bochum von der Abstiegszone distanzieren. Die Begegnung wird im Olympiastadion um 20.30 Uhr angepfiffen und von DAZN übertragen.

Auf der Streamingplattform wird noch eine zweite Partie zu sehen sein. Manchester United eröffnet um 21.00 Uhr die vierte Runde des FA-Cups gegen den Zweitligisten FC Middlesbrough. Der älteste Pokal-Wettbewerb der Welt steht am Samstagmittag ebenfalls im Blickpunkt. Der FC Chelsea geht haushoch favorisiert ins Duell mit Plymouth Argyle – derzeit in der League One aktiv. Parallel gastiert West Ham United beim Sechstligisten Kidderminster. Beide Spiele laufen ab 13.30 Uhr auf DAZN.

Direkt im Anschluss dürften sich die Blicke auf die Bundesliga-Konferenz richten. Fünf Paarungen stehen ab 15.30 Uhr (live bei Sky) auf dem Programm. Dazu zählt das brisante Kellerduell zwischen der zuletzt aufstrebenden Arminia aus Bielefeld und Borussia Mönchengladbach, das in jüngster Vergangenheit nicht nur viele Spiele, sondern auch Sportdirektor Max Eberl (48) verlor.

Arminia Bielefeld: Mutig in Richtung Mittelfeld oder Blick nach unten? Das Streitgespräch!

Derby della Madoninna und FC Bayern-Leipzig überschneiden sich

Um 16.00 Uhr folgen acht weitere Partien im FA-Cup, wobei die ganz große Brisanz ausbleibt. Manchester City empfängt Championship-Spitzenreiter Fulham, während Premier-League-Duelle zwischen Wolverhampton und Norwich sowie Everton und Brentford steigen. Mehr Aufmerksamkeit dürfte ab 18.00 Uhr (live auf DAZN) das Derby della Madoninna garantieren. Zum 230. Mal treffen Inter und die AC Milan in einem Pflichtspiel aufeinander. Spannung bietet auch dieTabellenkonstellation. Die Nerazzurri liegt derzeit auf Kurs Titelverteidigung. Bereits vier Punkte, bei einem absolvierten Spiel weniger, beträgt der Abstand auf die unter Zugzwang stehende Rossoneri. Das Hinspiel endete nach unterhaltsamen 90 Minuten leistungsgerecht 1:1.

Eine halbe Stunde ertönt der Anpfiff in der Allianz-Arena, wo der FC Bayern München RB Leipzig empfängt. Vor rund fünf Monaten siegte der deutsche Rekordmeister relativ mühelos mit 4:1. Diesmal dürfte das Geschehen umkämpfter verlaufen, denn die Sachsen gewannen alle vier Pflichtspiele des laufenden Kalenderjahrs. Der Trend soll auch beim souveränen Tabellenführer aufrechterhalten werden.

Der FC Bayern empfängt am Samstagabend RB Leipzig.

(Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

In relativer Sicherheit grüßte der FC St. Pauli kurz vor Weihnachten noch von der Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Dann folgten drei sieglosen Begegnungen. Als Tabellenzweiter beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz nur noch zwei Zähler. Umso wichtiger wäre ein Sieg im Samstagabendspiel (20.30 Uhr, live auf Sky und Sport1) gegen den ebenfalls offensivfreudig agierenden SC Paderborn. Abgerundet wird der Samstag (20.45 Uhr, live auf DAZN) in der Serie A mit dem Verfolgerduell zwischen der Fiorentina – erstmals ohne Dusan Vlahovic (22) und Lazio. Darüber hinaus überträgt DAZN ab 21.00 Uhr das FA-Cup-Heimspiel der am Deadline Day sehr aktiven Tottenham Hotspur gegen Brighton.

Topspiel in Dortmund, Richtungsweisendes Verfolgerduell im Camp Nou

Die Zeit ohne Fußball fällt nicht allzu lange aus. Schon am Sonntag um 13.00 Uhr meldet sich DAZN wieder mit dem FA-Cup, wo der FC Liverpool gegen den Championship-Vertreter Cardiff City normalerweise keine Probleme haben dürfte. Mehr Spannung dürfte das um 13.30 Uhr bei Sky laufende Zweitliga-Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Darmstadt 98 und dem mit dem Derbysieg im Kopf anreisenden Hamburger SV bieten.

Die SSC Napoli wird ihren Fokus zunächst ebenfalls auf das Mailänder Derby richten. Bei einem passenden Resultat könnte sie sich mit einem Sieg bei Venezia (15.00 Uhr, live bei DAZN) wieder der Tabellenspitze nähern. Der Streamingdienst lockt am Sonntagnachmittag mit zwei absoluten Topspielen. Um 15.30 heißt es in der Bundesliga: Zweiter gegen Dritter. Borussia Dortmund trifft auf Bayer Leverkusen. Das spektakuläre Hinspiel gewann der BVB mit 4:3. Ein ähnliches Torfestival ist durchaus realistisch. Die letzten acht Duelle boten insgesamt 40 Treffer.

Wesentlich unaufgeregter setzte sich Atletico im Hinspiel gegen den FC Barcelona durch (2:0). Anschließend lief bei der Auswahl von Diego Simeone (51) nur wenig zusammen. Zwischenzeitlich gingen in La Liga vier Spiele am Stück verloren. Der Vorsprung des Tabellenvierten auf die Katalanen, bei denen Pierre-Emerick Aubameyang (32) sein Debüt feiern könnte, beträgt nur einen Zähler. Mit einem Heimsieg würde der FC Barcelona erstmals seit dem dritten Spieltag (!) wieder innerhalb der Top-Vier liegen.

Afrika-Cup-Finale, Keine leichten Aufgaben für Juventus und PSG

Zudem überträgt DAZN ab 17.00 das FA-Cup-Derby zwischen Nottingham Forest und Leicester City. Der Titelverteidiger dürfte gewarnt in die Partie gehen, denn die Hausherren bezwangen in der letzten Runde den FC Arsenal. Ebenso wird der seit elf Pflichtspielen sieglose VfL Wolfsburg ins Duell mit der inzwischen arg verbessert agierende Spielvereinigung Greuther Fürth (17.30 Uhr, live bei DAZN).

Für den FC Liverpool ist der Sonntag mit dem Pokalauftritt gegen Cardiff noch nicht beendet. Viele Akteure dürften ab 20.00 Uhr nochmal den Fernseher einschalten, da im Finale des Afrika-Cups treffen Mohamed Salah (29) in Reihen von Ägypten, das Gastgeber Kamerun ausschaltete, und Sadio Mané (29) im Dress den Senegals aufeinandertreffen. Einen klaren Favoriten scheint es angesichts des bisherigen Turnierverlaufs nicht zu geben.

Die Favoritenrolle inne hat dagegen Juventus Turin, obwohl es im Hinspiel Hellas Verona mit 1:2 unterlag. Die Augen zahlreicher Beobachter werden ab 20.45 Uhr (live bei DAZN) sich auf den Einstand des für über 80 Millionen Euro verpflichteten Torjägers Dusan Vlahovic richten. Noch höhere Geldbeträge in einzelne Spieler investierte Paris St. Germain. Die Meisterschaft in der Ligue 1 scheint nur noch Formsache zu sein. Doch im Vergleich mit dem Noch-Champion Lille steht nach dem ernüchternden Pokalaus einiges auf dem Spiel. Ebenso ergeht es Real Madrid, das sich in der Copa del Rey gegen Bilbao verabschiedete und am Sonntagabend den FC Granada im Santiago Bernabéu begrüßt. DAZN überträgt ab 21.00 Uhr.

Die Tipps von Redakteur Yannick Lassmann:

Inter 2:1 AC Milan

FC Bayern 3:1 RB Leipzig

Borussia Dortmund 2:2 Bayer Leverkusen

FC Barcelona 1:1 Atletico

Ägypten 0:1 Senegal

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

22. Mai 2022

News | Hertha BSC verlor das Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV. Dennoch glaubt Trainer Felix Magath weiter fest an den Klassenerhalt. Hertha BSC: Ascacíbar und Boateng vor Startelf-Rückkehr Erschreckend schwach trat Hertha BSC nicht nur in der regulären Bundesliga-Saison auf, sondern auch im Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV, das vor 75.500 Fans im ausverkauftem Olympiastadion mit 0:1 verloren […]

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

22. Mai 2022

News | Die Revolution bei Paris Saint-Germain geht weiter. Kylian Mbappe hat am Samstag seinen Vertrag verlängert, Sportdirektor Leonardo muss gehen. Zinedine Zidane soll ein Kandidat für den Trainerposten sein.  Zidane Trainerkandidat bei PSG Kylian Mbappe (23) hat seinen Vertrag bei PSG verlängert, der Sportdirektor wird entlassen und auch Mauricio Pochettino (50) steht vor dem […]

Chelsea | Tuchel hadert mit Offensive: „Nur einstellige Werte bei Toren und Vorlagen“

Chelsea | Tuchel hadert mit Offensive: „Nur einstellige Werte bei Toren und Vorlagen“

22. Mai 2022

News | Der FC Chelsea wird die Saison titellos abschließen. In der Premier League fällt der Rückstand auf Manchester City und Liverpool deutlich aus, was laut Thomas Tuchel vor allem an den Leistungen der Offensivakteure liegt. Chelsea: Tuchel denkt an Neuzugänge Der FC Chelsea kam am Donnerstagabend nicht über ein 1:1 gegen Leicester City hinaus, da er abermals […]


'' + self.location.search