Serie A lockt mit Topspielen, BVB gastiert bei Union, Real Madrid vor schwieriger Aufgabe: Das Wochenend-Programm

In der Serie A tritt Inter bei Napoli an.
Serie A

Der letzte Spieltag vor der Rückkehr der Champions League steht an. Im Fokus steht wieder einmal die Serie A an, wo die SSC Napoli an Spitzenreiter Inter heranrücken will und Atalanta auf Juventus trifft. In der Bundesliga will der BVB ein Tief verhindern, während in La Liga Real Madrid und Barcelona keineswegs leichte Auswärtsspiele bestreiten.

Leipzig gegen Köln, PSG will Revanche, Porto kann Sporting distanzieren

Schon zu Beginn des Wochenendes stehen einige interessante Begegnungen auf dem Programm. Los geht es um 18.30 Uhr auf Sky mit der 2. Bundesliga, wo Werder Bremen, die aktuelle Mannschaft der Stunde, bei Hansa Rostock den siebten Sieg in Folge einfahren will. Direkt im Anschluss richtet sich der Blick auf das deutsche Fußball-Oberhaus. RB Leipzig, das zuletzt dem FC Bayern knapp unterlag, steht unter Zugzwang. Denn aktuell steht nur Rang sieben zu Buche. In Sachsen stellt sich der weiter auf einer Euphoriewelle schwimmende und angesichts des aktuellen sechsten Tabellenplatzes womöglich vom Europapokal träumende 1. FC Köln vor. Anstoß ist um 20.30 Uhr, live auf DAZN.

Die Streamingplattform hat am Freitag noch weitere spannende Partien im Programm. Um 21.00 Uhr bestreitet Paris St. Germain seine Generalprobe vor dem Champions-League-Kracher gegen Real Madrid. Im Prinzenpark gastiert mit Stade Rennes die Mannschaft, die das Hinspiel mit 2:0 gewann und sich damit für die einzige PSG-Ligue-1-Niederlage verantwortlich zeigte. Zeitgleich trifft der FC Sevilla, aktueller Zweitplatzierter in La Liga, auf den FC Elche.

Eine Viertelstunde später dürfte eine prächtige Atmosphäre im Estadio do Dragao herrschen. Der FC Porto empfängt den amtierenden Meister Sporting zum Spitzenspiel. Angesichts eines Vorsprungs von bereits sechs Punkten könnte ein Heimerfolg bereits die Weichen im Titelrennen stellen.

 

Manchester United unter Druck, FC Bayern und Real Madrid auswärts gefordert

Rund 14 Stunden nach Spielende in Porto steigt die Premier League in den 25. Spieltag ein. Um 13.30 Uhr (live auf Sky) rollt der Ball bereits im Old Trafford. Manchester United will nach den Aussetzern gegen Middlesborough und Burnley wieder in die Erfolgsspur finden. Doch der Gegner aus Southampton reist voller Selbstvertrauen an, denn er gewann erst am Mittwoch mit 3:2 bei Tottenham.

Direkt im Anschluss läuft auf Sky die Bundesliga-Konferenz mit gleich fünf Begegnungen. Der FC Bayern München tritt beim heimstarken VfL Bochum an. Parallel steigt das brisante Kellerduell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Augsburg. Der Sieger könnte sich vorerst Luft im Abstiegskampf verschaffen.

In ganz anderen Spähren bewegt sich dagegen Real Madrid. Der 35. spanische Meistertitel liegt fast schon in greifbarer Nähe, in Anbetracht der sechs Zähler Vorsprung auf Sevilla sowie dem meilenweiten Abstand vom FC Barcelona sowie Atletico. Dennoch stellt der zuletzt sehr gut aufgelegte FC Villarreal eine Herausforderung. Der Tabellensechste hätte das torlos endende Hinspiel durchaus für sich entscheiden können. Los geht es im Estadio de la Ceramica um 16.15 Uhr. DAZN überträgt live.

Chelsea im Finale der Klub-WM, Showdown in der Serie A

Neben dem Ligaalltag steht am Samstag auch ein Endspiel an. Der FC Chelsea ist dort vertreten, denn im Halbfinale der FIFA-Klub-WM bezwang er den arabischen Vertreter Al-Hilal mit 1:0. Nun geht es gegen Palmeiras, den Doppelsieger der Copa Libertadores. Sport 1 berichtet live von der Partie ab 17.30 Uhr.

Eine halbe Stunde später beginnt auf DAZN das Topspiel des Wochenendes. Der Meisterschaftskampf in der Serie A ist nach dem Derbysieg der AC Milan über Inter wieder extrem spannend. Lediglich einen Punkt trennen die SSC Napoli und die weiterhin von der Spitze grüßende Nerazzurri. Dementsprechend groß sind die Erwartungen an das zweite Aufeinandertreffen beider Mannschaften – insbesondere im Blick auf das Hinspiel, das Inter höchst spektakulär mit 3:2 gewann.

Die SSC Napoli trifft am Samstag auf Inter.

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

Klarer verteilt sind die Rollen dagegen in beiden Paarungen um 18.30 Uhr (live bei Sky). Bayer Leverkusen triumphierte vor einer Woche mit 5:2 bei Borussia Dortmund und misst sich im eigenen Stadion mit dem VfB Stuttgart, der in 2022 kaum ein Bein auf den Boden bekam und daher in großer Abstiegsgefahr schwebt. Ebenso nah an der Zweitklassigkeit befindet sich Norwich City, trotz vier ungeschlagener Pflichtspiele am Stück. Die Serie sollte unter normalen Umständen reißen, da Gegner Manchester City im Höchsttempo auf den nächsten Premier-League-Titel zustürmt.

Abgerundet wird der Samstag mit dem Zweitliga-Abendspiel zwischen den jeweils schwächelnden Mannschaften von Jahn Regensburg und dem immer noch auf Rang zwei liegenden FC St. Pauli (20.30 Uhr, live auf Sport1) sowie dem Heimspiel von Atlético gegen den FC Getafe. Die Colchoneros mussten gegen den FC Barcelona eine herbe Pleite einstecken und präsentierten sich so schwach wie noch nie während der Ära von Diego Simeone (51).

Atlético Madrid: Ein meisterlicher Sturzflug

Milan und Liverpool in der Pflicht, Wie reagiert Dortmund?

Eine große Verschnaufpause verbleibt auch an diesem Wochenende nicht. Der Sonntag beginnt schon um 12.30 Uhr (live bei DAZN). Voller Euphorie empfängt die nicht nur im Derby, sondern auch in der Coppa Italia siegreiche AC Milan im San Siro Sampdoria. Bei entsprechendem Ausgang des Duells zwischen Napoli und Inter könnte die Rossoneri sogar an die Tabellenspitze springen.

Davon ist der FC Liverpool derzeit einige Zähler entfernt. Dennoch lieferte er zumeist gute Leistungen ab. Daran wollen die Reds im Gastspiel beim FC Burnley anknüpfen. Sky überträgt ab 15.00 Uhr live, genauso wie vom parallel stattfindenden Heimspiel der Tottenham Hotspur gegen Wolverhampton.

Die Bundesliga meldet sich um 15.30 auf DAZN wieder zu Wort – mit einem nominellen Topspiel. Union Berlin liegt weiter auf Rang vier, obwohl es in der Vorwoche 0:2 in Augsburg verlor. An der Alten Försterei kassierten die Eisernen aber erst eine Saison-Niederlage. Die bisherigen Heimspiele gegen Borussia Dortmund entschieden sie zudem allesamt für sich. Dem BVB droht also eine weiterer Rückschlag, der nur mit einer klaren Leistungssteigerung im Vergleich zum Leverkusen-Debakel verhindert werden kann.

Atalanta gegen Juve, Derby in Barcelona

Abgeschlossen wird der 22. Bundesliga-Spieltag um 17.30 Uhr durch die TSG Hoffenheim und Arminia Bielefeld. Danach bestehen rund eineinhalb Stunden fußballfreie Zeit in den Topligen, ehe um 20.45 Uhr die Serie A wieder in den Fokus rückt. Juventus Turin befindet sich spätestens nach der Verpflichtung von Dusan Vlahovic (22) im Aufschwung. Der bedeutungsvolle vierte Platz, der zum Champions-League-Start berechtigt, kann bei Atalanta, das in den letzten Wochen vermehrt ins Straucheln geriet, gefestigt werden. Das Hinspiel gewann jedoch die Bergamasci vollkommen verdient mit 1:0.

Ebenso lautete das Endresultat am 20. November zwischen dem FC Barcelona und Espanyol. Xavi Hernández (42) gab damals an der Seitenlinie seinen Einstand und sah einen etwas glücklichen Sieg seiner Mannschaft. Inzwischen legte die Blaugrana zu, zeigte beim 4:2-Erfolg über Atletico die wohl beste Saisonleistung. Darüber hinaus sprang sie auf den vierten Platz vor, der verteidigt werden soll. Espanyol will dem Stadtrivalen allerdings unbedingt einen Strich durch die Rechnung machen. DAZN zeigt das für 21.00 Uhr angesetzte Derby.

Die Tipps von Redakteur Yannick Lassmann:

FC Porto 2:1 Sporting

FC Villarreal 1:1 Real Madrid

SSC Napoli 2:2 Inter

Union Berlin 1:1 Borussia Dortmund 

Atalanta 1:3 Juventus

Espanyol 0:2 FC Barcelona

(Photo by FILIPPO MONTEFORTE/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Salihamidzic über Lewandowski-Angebot: „Haben es dem Berater klar kommuniziert“

Salihamidzic über Lewandowski-Angebot: „Haben es dem Berater klar kommuniziert“

22. Mai 2022

News | Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München, war am Sonntag zu Gast im Doppelpass bei Sport1. Dabei ging es natürlich auch um die Transferthemen rund um den Rekordmeister, unter anderem um Robert Lewandowski.  Salihamidzic: „Dazu haben wir uns jetzt alle geäußert“ Am Sonntagvormittag war Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (45) zu Gast im Doppelpass bei […]

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

22. Mai 2022

News | Hertha BSC verlor das Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV. Dennoch glaubt Trainer Felix Magath weiter fest an den Klassenerhalt. Hertha BSC: Ascacíbar und Boateng vor Startelf-Rückkehr Erschreckend schwach trat Hertha BSC nicht nur in der regulären Bundesliga-Saison auf, sondern auch im Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV, das vor 75.500 Fans im ausverkauftem Olympiastadion mit 0:1 verloren […]

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

22. Mai 2022

News | Die Revolution bei Paris Saint-Germain geht weiter. Kylian Mbappe hat am Samstag seinen Vertrag verlängert, Sportdirektor Leonardo muss gehen. Zinedine Zidane soll ein Kandidat für den Trainerposten sein.  Zidane Trainerkandidat bei PSG Kylian Mbappe (23) hat seinen Vertrag bei PSG verlängert, der Sportdirektor wird entlassen und auch Mauricio Pochettino (50) steht vor dem […]


'' + self.location.search