RB Leipzig würde mit Forsberg und Sabitzer ins letzte Vertragsjahr gehen

News

News | RB Leipzig hatte bislang den Grundsatz, keinen Leistungsträger ablösefrei gehen zu lassen. Dies könnte bei Emil Forsberg und Marcel Sabitzer erstmals anders aussehen.  Sollten im Sommer keine akzeptablen Angebote für die beiden eingehen, würde RB mit ihnen in das letzte Vertragsjahr gehen, auch wenn das Risiko eines ablösefreien Abgangs bestünde.

RB Leipzig: Verträge von Forsberg, Sabitzer, Halstenberg und Orban sollen verlängert werden

Emil Forsberg (29) und Marcel Sabitzer (26) könnten RB Leipzig unter Umständen im Sommer 2022 ablösefrei verlassen, wie die Sport Bild in ihrer heutigen Ausgabe berichtet. Im Sommer des nächsten Jahres laufen die Verträge des Duos aus. RB Leipzig beschäftigt sich momentan mit den Personalsituationen der Spieler, deren Verträge in 2022 auslaufen.

Mit Marcel Halstenberg (29) laufen die Gespräche, dort geht die Tendenz klar in Richtung Vertragsverlängerung. Auch Willi Orban (28) darf auf einen neuen Vertrag hoffen. Mit Forsberg und Sabitzer wurde bislang aber noch nicht gesprochen. An Sabitzer soll Tottenham Hotspur Interesse bekunden.

Der Vorstandsvorsitzende Oliver Mintzlaff (45) sagte dazu: „Die genannten Spieler sind gemeinsam mit uns groß geworden und haben einen bedeutenden Anteil am bisherigen Erfolg von RB. Sie sind in Leipzig zu wichtigen Leistungsträgern und in ihren Ländern zu Nationalspielern geworden. Wir werden uns wie immer mit der nötigen Ruhe und Zeit zusammensetzen und nach Lösungen suchen, die sowohl für den Verein als auch für den Spieler passen.“

Der Grundsatz, dass kein Spieler RB ablösefrei verlässt, gelte bei diesen beiden Spielern nur bedingt. Kommen im Sommer keine ausreichend hohen Angebote für die beiden Spieler, um gleichwertigen Ersatz verpflichten zu können, dann will man mit ihnen in das letzte Vertragsjahr gehen. Auch, wenn dann das Risiko eines ablösefreien Abgangs besteht.

 

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Sascha Steinbach – Pool/Getty Images)

Gero Lange

Gero ist seit Mai 2020 Mitglied im 90Plus-Team. Als Fan von hohem Pressing und schnellem Umschalten nach Ballverlusten ist ein 5:4 lieber gesehen als ein 1:0.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC sucht Offensivspieler: So steht es um Papu Gomez und Draxler

Hertha BSC sucht Offensivspieler: So steht es um Papu Gomez und Draxler

21. Januar 2021

News | Das 0:3 gegen die TSG Hoffenheim war eine sehr bittere Niederlage für Hertha BSC. Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia zeigt sich derzeit sehr rat- und ideenlos, spielt kaum einmal über mehr als 30-40 Minuten auf gutem Niveau.  Hertha BSC: Gomez und Draxler ein Thema Laut einem Kicker-Bericht denkt man intern über einen […]

Bundesliga: Unverzichtbarer Wirtz, Freud und Leid auf Schalke & ein Boateng-Jubiläum

Bundesliga: Unverzichtbarer Wirtz, Freud und Leid auf Schalke & ein Boateng-Jubiläum

21. Januar 2021

Bundesliga Awards | Der 17. Spieltag ist vorbei, gleiches gilt auch für die Hinrunde in der Bundesliga. Der FC Bayern führt die Tabelle an, die Saison ist bisher aber sehr abwechslungsreich. Auch an diesem Spieltag unter der Woche gab es einige spannende Partien. Wir blicken zurück.  „Der kleine Unterschied“-Award: Gladbach vs. Bremen Zum Auftakt des […]

Bundesliga | Bayern im Glück, Bielefeld spektakulär

Bundesliga | Bayern im Glück, Bielefeld spektakulär

20. Januar 2021

Teil 2 der englischen Bundesliga-Woche! Unter anderem mit dem Derby zwischen dem FC Bayern und dem FC Augsburg. Außerdem empfing RB Leipzig im Spitzenduell Union Berlin.  Emil Forsberg entscheidet das Sptzenduell, Lewandowski verletzt Ein turbulenter 17. Spieltag geht zu Ende. Robert Lewandowski (32) rettete enttäuschende Bayern einmal mehr und musste nach der Pause verletzt ausgewechselt […]