Daley Blind – Hollands Antwort auf Philipp Lahm?

Spotlight


Ajax-Legende Danny Blind absolvierte eine Bilderbuchkarriere. Europäischer Supercup Sieger, Champions League Sieger, Weltpokalsieger und unzählige nationale Titel konnte der 42-malige niederländische Nationalspieler in seinen 20 Jahren als aktiver Spieler gewinnen. Folglich sollte Sohn Daley, der 1998 als 8-jähriger zu Ajax wechselte (1 Jahr vor dem Karriereende seines Vaters), in seine Fußstapfen treten und das imposante Resumé der Blinds erweitern.

Erst kürzlich wurde Daley Blind zum Spieler der Saison in der Eredivise gewählt, doch die ersten Jahre seiner Karriere verliefen nicht wirklich nach Plan:

Nachdem Daley sämtliche Jugendstationen der Ajax-Akademie durchlief, gab er am 7. Dezember  2008, im zarten Alter von 18 Jahren unter Marco van Basten sein Profi-Debüt. Keine zwei Wochen später unterschrieb der Linksverteidiger seinen ersten Profivertrag, doch so wirklich konnte er sich nicht durchsetzen. Unter van Basten wurde er bis Saisonende nur 5 Mal eingewechselt. Auch Martin Jol setzte nicht auf den jungen Defensivspezialisten – in der Hinrunde stand er nicht einmal im Kader. Es folgte ein Tapetenwechsel, nicht nur Jol verließ unfreiwillig den Verein (er wurde durch Frank De Boer ersetzt), auch Daley Blind verließ Amsterdam und spielte die Rückrunde 2009/2010 beim FC Groningen.

Neuanfang und Durchbruch unter DeBoer

Nach seiner erfolgreichen Leihe bei Groningen (16 von 17 Mal in der Startaufstellung) verlief auch der Start unter Frank De Boer für den mittlerweile 20-jährigen Blind eher suboptimal. Er stand zwar öfter im Kader, kam aber selten zum Einsatz. Es dauerte bis zur Rückrunde 2011/2012 ehe sich Daley Blind endgültig durchsetzen konnte. Er spielte 11 Mal von Anfang an und kam zu seinem Champions League Debüt gegen Lyon (22.11.2011).

Bei der dritten Meisterschaft in Folge war Daley Blind 2012/2013 ein wahrer Leistungsträger, er etablierte sich zu einem der besten Linksverteidiger im Land, spielte 32 Ligaspiele, sowie alle 6 Champions League Spiele  von Anfang an und wurde letztendlich von den Ajax-Fans zum Spieler des Jahres gewählt. Louis van Gaal wurde in dieser Spielzeit ebenfalls auf den technisch versierten Linksfuß aufmerksam, folglich gab Blind am 6. Februar 2013 sein Länderspieldebüt und spielte in der WM-Qualifikation eine tragende Rolle.

Transformation

Der 19.10.2013 könnte sich rückblickend als ein wichtiges Datum in der Karriere von Daley Blind herausstellen. Im Ligaspiel gegen Twente lief er für Christian Poulsen im defensiven Mittelfeld auf und steuerte direkt einen Assist bei. Das signifikante daran? Seither spielte der eigentliche Linksverteidiger in 24 von 41 Pflichtspielen (davon 16/23 in der Liga) auf der „6er-Position“ – unter anderem auch beim beeindruckenden 2-1 Sieg gegen Barcelona in der Champions League. Es wären noch viele weitere Spiele im Mittelfeld dazugekommen, wäre der neue Stamm-Linksverteidiger Boilesen nicht des Öfteren verletzt gewesen.

Zwar spielte Daley Blind in der Jugend häufig im defensiven Mittelfeld, doch eigentlich hatte sich Daley Blind zu einem ausgezeichneten Außenverteidiger entwickelt. Ähnlich wie ein gewisser Philipp Lahm beim FC Bayern.

Der FC Bayern und Ajax Amsterdam setzen also auf der wohl wichtigsten Position auf einen eigentlichen Außenverteidiger

Doch was zeichnen Lahm & Blind auf dieser Position aus, was sind ihre Aufgaben & Verantwortungsbereiche? Warum ist dies wohl die wichtigste Position auf dem Platz? Um dies zu verstehen muss man sich zunächst die Geschichte der beiden Trainer anschauen, denn Guardiola & Frank De Boer verbindet einiges:

Barcelona

Frank De Boer und Pep Guardiola teilen also eine sehr ähnliche Philosophie, kein Wunder, sie spielten 3 Jahre gemeinsam beim FC Barcelona. Dort bezeichnete der 112-fache niederländische Nationalspieler Pep als den heimlichen Trainer der Mannschaft. Beide sind große Befürworter des“ Ajax-Models“, dass Cruyff bei Barcelona auf der Basis von Rinus Michels etablierte. Roland De Boer (Franks Zwillingsbruder) bezeichnete Guardiola sogar einst als „halb-holländisch“.

Beinahe hätten die Beiden ihre Philosophie gemeinsam in die Tat umgesetzt, Pep wollte bei Barcelona ursprünglich Frank De Boer als Co-Trainer verpflichten, doch dieser wollte seinen eigenen Weg gehen.

Guardiola begann also bei Barcelona an seinem Dream-Team zu basteln und wurde mit einem ähnlichen System wie beim FC Bayern (später mehr) dort zum erfolgreichsten Trainer der Vereinsgeschichte.

De Boer implementierte in Amsterdam ebenfalls das System, dass dem der Bayern sehr ähnelt und erfolgreich ist – er wurde in seinen nun 4  Jahren bei Ajax 4 Mal Meister.

Die Systeme von De Boer & Guardiola und damit Ajax und Bayern sind sich wie gesagt sehr ähnlich. Beide spielen (Bayern überwiegend in der Hinrunde) in der Defensivformation meistens in einem 4-1-4-1, dass sich bei Ballbesitz oft in eine Art 2-3-2-3/3-4-3 verändert. Beide setzen auf Ballbesitz und führen ihre jeweiligen Ligen auch in dieser Kategorie an (Bayern 71,1% – Ajax 62,6%). Und um zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Bei beiden ist der „6er“ der Dreh- und Angelpunkt.

FORMATION – OFFENSIV / Ballbesitz

Dieses taktische Schema ist sowohl für die Bayern, als auch für Ajax fast schon an der Tagesordnung. Die „6er“-Position wird jeweils von Lahm, beziehungsweise Daley Blind besetzt. (Bei Barcelona unter Guardiola: Busquets)

Die Außenverteidiger sind bei Ballbesitz quasi Mittelfeldspieler, die Innenverteidiger machen das Spiel breit und der defensive Mittelfeldspieler/ „6er“ lässt sich in die Mitte fallen um das Spiel aufzuziehen.

Der „6er“ ist demnach Taktgeber und eröffnet das Spiel, hierbei ist natürlich ein sicheres Passspiel essenziell. Sowohl Lahm (91,7% Passquote, 2. in der Bundesliga) als auch Blind (88,1%)haben hier überragende & sehr gute Werte. Umso bemerkenswerter ist die Quote in Anbetracht der Anzahl der Pässe pro Spiel, hier führt der Bayern Captain die Bundesliga an (79,7 Pässe pro Spiel), auch Blind hat hier einen Top-5 Wert (72,1).

Doch die Hauptaufgabe des defensiven Mittelfeldspielers ist, wie der Name schon sagt, die Defensive abzusichern. Sollte es in dieser offensiven Ausrichtung  zu einem plötzlichen Ballverlust kommen, muss der „6er“ versuchen den Gegenangriff zu unterbinden.

 

FORMATION – DEFENSIVE / Ohne Ballbesitz

 

 

In der defensiven Grundformation spielt der „6er“ ebenfalls eine Schlüsselrolle. Hierbei ist neben Spielübersicht, Organisationstalent und Intelligenz eines besonders wichtig: Mobilität & Schnelligkeit.

Sowohl Lahm als auch Blind sind beweglich, schnell und ausdauernd. Dies ist für die Deckung der lateralen Zonen essenziell, denn der alleinige „6er“ muss schnellstmöglich nach links oder rechts verschieben.

Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem System ist das Pressing. Der defensive Mittelfeldspieler gibt den Takt vor und ordnet das Pressing an, hierbei spielt er natürlich auch selbst einen aktiven Part, weshalb auch hier Schnelligkeit und Ausdauer notwendig sind.

FAZIT

Die Zukunft von Daley Blind ist verheißungsvoll. Er hat sich im Alter von 23 Jahren zum absoluten Führungsspieler etabliert und das, obwohl der Weg dahin alles andere als optimal lief. Nach über 100 Pflichtspielen für Ajax ist er mittlerweile sogar 3. Kapitän und führte das Team bereits als Spielführer aufs Feld. Er wuchs mit der Verantwortung der „6er“-Position und ist aus dem Team der Amsterdamer nicht mehr wegzudenken. Er ist sehr ballsicher und überzeugt im Passspiel. Außerdem zeigt er für sein junges Alter extreme Reife und weiß um seine defensive Verantwortung. Der gebürtige Amsterdamer spielt erst seit kurzer Zeit auf Profi-Niveau auf dieser Position, daher hat er noch genügend Zeit beispielsweise am Timing seines, manchmal noch übereifrigem, Pressings zu arbeiten.

Eine tragende Rolle in der  defensiven Schaltzentrale der Oranje bei der WM 2014 schien für einige noch etwas zu früh zu kommen, doch spätestens nachdem van Gaal aufgrund der Probleme in der Defensive  mit dem Gedanken spielt in einem 3-4-3/5-3-2 aufzulaufen, scheint ein Platz im defensiven Mittelfeld sicher. Dort soll er mit Nigel De Jong auf der Doppelsechs für mehr Stabilität sorgen.

Wie bereits oben erwähnt verbinden Blind und Lahm neben der Vielseitigkeit und dem Positionswechsel auch die gemeinsamen Stärken. Beide fallen durch ihr extrem sicheres Passspiel und der Gabe den Ball zu halten auf, wobei der deutsche Nationalspieler dies natürlich perfektioniert.

Statistik (jeweils pro Spiel) Blind (1,80m) Lahm (1,70m)
Tacklings 2,7 1,2
Gewonnene Zweikämpfe in der Luft 1,5 0,8
Abgefangene Pässe 2,6 1,3
Fouls 1,0 0,5

Natürlich ist Blind noch lange nicht auf dem Level eines Philipp Lahm, doch seine Vielseitigkeit, sein Potential, seine Kämpfernatur und seine Willenskraft sind die ideale Kombination um sich zu einem Top-Spieler zu entwickeln.

Vielleicht kann der junge Mann es Philipp Lahm nachmachen und auf gleich mehreren Positionen zu einem Weltklassespieler avancieren und vielleicht wird Daley die 372 Pflichtspiele seines Vaters für Ajax übertreffen und Ajax wieder zu internationalem Ruhm führen. Wer weiß? In Danny’s Bilderbuch ist jedenfalls sicher noch etwas Platz.

Bildmaterial entnommen aus: http://www.youtube.com/watch?v=k416tlxmBGg

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=k416tlxmBGg[/embedyt]

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Weißt du noch? 01.07.2006 – Als Zidane gegen Brasilien zauberte

Weißt du noch? 01.07.2006 – Als Zidane gegen Brasilien zauberte

4. Dezember 2022

Die Weltmeisterschaft steht vor der Tür und so langsam, aber sicher steigt die Spannung und Vorfreude. Um die Zeit bis zum Turnierbeginn zu überbrücken, werden in den kommenden Tagen historische WM-Persönlichkeiten und großartige Spiele aus der Vergangenheit rekapituliert. Heute ist das Viertelfinale Brasilien gegen Frankreich bei der WM 2006 in Deutschland dran. Das Spiel kann […]

Weißt du noch? 7. Juli 1998: Niederlande vs Brasilien – Thriller im Vélodrome

Weißt du noch? 7. Juli 1998: Niederlande vs Brasilien – Thriller im Vélodrome

3. Dezember 2022

Bei der Weltmeisterschaft 1998 duellierten sich mit Brasilien und der Niederlande die beiden spielerisch stärksten Teams im Halbfinale. Im Fokus standen dabei vor allem zwei junge Stürmer: Ronaldo & Patrick Kluivert. Die Erwartungshaltung war vor dem Anpfiff gigantisch – und das Halbfinale hielt was es versprach: Es wurde das beste und spannendste Spiel des gesamten […]

Bundesliga | Leverkusen und Bochum wieder in der Spur, Union fällt ab – Die Brennpunkte des Spieltags

Bundesliga | Leverkusen und Bochum wieder in der Spur, Union fällt ab – Die Brennpunkte des Spieltags

14. November 2022

Spotlight | Mit dem 15. Bundesliga-Spieltag endete 2022 im Vereinsfußball. Zeit, für die letzten drei Brennpunkte des Jahres. Diesmal mit Leverkusen, die rechtzeitig wieder in der Spur sind – und einem Union, das den Preis für die Überperformance der letzten Wochen bezahlt.  1. Xabi Alonso bringt Leverkusen rechtzeitig wieder auf Kurs Vorletzten Sonntag feierte Bayer […]


'' + self.location.search