Atletico vs. Granada: Pflichtsieg zum Auftakt?

Vorschau

Vorschau | Der 3. Spieltag in La Liga steht auf dem Programm, für Atletico startet die neue Saison nun aber erst. Gegner ist der FC Granada.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 16 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Atletico will den Auftakt in die neue Saison gewinnen
  • Neuzugang Luis Suarez (33) schon eine Option?
  • FC Granada: Wenig zu verlieren – und deswegen gefährlich?

Atletico: Der Anfang soll gelingen

Aufgrund der Teilnahme am Finalturnier in der UEFA Champions League steigt Atletico Madrid später in die neue Saison ein. Der Drittplatzierte aus der Vorsaison hat große Ambitionen und will versuchen, die beiden Topteams anzugreifen. Trainer Diego Simeone (50) kann bei diesem Versuch auf einen neuen Topspieler zurückgreifen. Denn auch mit 33 Jahren ist Luis Suarez noch ein veritabler Torjäger.

Abseits dessen passierte auf dem Transfermarkt aber nicht viel. Yannick Carrasco (27) konnte weiterverpflichtet werden, sonst kehrten nur Leihspieler zurück. Derzeit wird Atletico zwar noch mit Edinson Cavani (33) in Verbindung gebracht, aber auch in anderen Mannschaftsteilen könnte – oder vielmehr sollte – noch etwas passieren.

(Photo by GABRIEL BOUYS/AFP via Getty Images)

An der Ausrichtung wird sich indes nichts ändern. Ein 4-4-2-System, das je nach Offensivbesetzung variabel interpretiert wird und vor allem Kompaktheit auf dem Feld generieren soll, ist das Mittel der Wahl. Ein konsequentes Verschieben, ein gutes Pressing und viele Zweikämpfe sind Charakteristika des Spiels von Atletico.

Ob der simeoneske Fußball in der neuen Saison zu Titeln führen wird, bleibt abzuwarten. Unangenehm ist Atletico auf jeden Fall, ein heißer Kandidat auf die vorderen drei Plätze ebenfalls. Gegen Teams wie Granada war es aber in der Vorsaison nicht seltne der Fall, dass die Spiele eher zäh waren – und Atletico von einem genialen Moment gerettet werden musste. Verteidiger José Gimenez (25) fällt aus, Suarez dürfte noch nicht in der Startelf stehen.

Granada will den Favoriten ärgern

In der Vorsaison konnte der FC Granada einen Platz in der oberen Hälfte der Tabelle ergattern. Eine effiziente Offensive und nur 45 Gegentore waren der Schlüssel zum Erfolg. Unter Trainer Diego Martinez (38) hat sich die Mannschaft hervorragend entwickelt. Auch in der neuen Saison führte das bereits zum Erfolg.

Beide Qualifikationsspiele zur Europa League konnten gewonnen werden, auch in der Liga gewann Granada beide Duelle, Athletic und Deportivo Alaves wurden bezwungen. Die Folge: Granada steht an der Tabellenspitze! Mit viel Rückenwind reist diese Mannschaft nun in das Wanda Metropolitano. Und das Ziel ist klar, nun soll Atletico geärgert werden.

Mit der typischen Spielweise des FC Granada ist dies auch durchaus möglich. Die Gäste werden sehr diszipliniert auftreten und versuchen Atletico vor Probleme zu stellen. Granada kann sehr konsequent pressen und schnell umschalten, der Kader ist für diese Art Fußball gut besetzt. Aber auch technische Finessen sind durchaus zu erwarten. Kenedy (24), Yangel Herrera (22), Darwin Machis (27): Diese Mannschaft kann auch Fußball spielen.

Der Schlüssel zur Überraschung liegt aber darin, defensiv nicht zu viel anzubieten. Atletico ist eine Mannschaft, die auf Fehler lauert. Das situative Pressing der Colchoneros muss notfalls auch einmal mit einem langen Ball überspielt werden, damit man nicht in Bedrängnis gerät. Abgesehen von Verteidiger Dimitri Foulquier (27) stehen alle Spieler zur Verfügung.

Prognose

Atletico ist natürlich der Favorit in diesem Spiel. Wenn alles nach Plan läuft, dann wird die Elf von Trainer Diego Simeone diese Partie gewinnen. Bietet Atletico aber etwas an, dann ist Granada mittlerweile ein Team, dass das ausnutzen kann.

Mögliche Aufstellungen:

Atletico: Oblak – Trippier, Savic, Felipe, Renan Lodi – Thomas, Koke, Saul, Carrasco – Joao Felix, Diego Costa

FC Granada: Rui Silva – Victor Diaz, Vallejo, Duarte, Carlos Neva – Gonalons, Herrera, Puertas, Fede Vico, Kenedy – Jorge Molina

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Lluis Gene/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

30. Oktober 2021

In der Bundesliga empfängt Union Berlin am Samstagnachmittag den FC Bayern. Trotz starker Saisonstarts beider Mannschaften könnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein.

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

30. Oktober 2021

Vorschau | Bislang überzeugten der BVB und der 1. FC Köln mit ansehnlichem Offensivfußball. Daher wird das direkte Duell mit Spannung erwartet.

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]


'' + self.location.search