Burnley vs Spurs: Schafft Tottenham die Wende?

Vorschau

Vorschau | Jubiläum! Zum 100. Mal treffen der FC Burnley und die Tottenham Hotspur im Ligabetrieb aufeinander. Bisher ist Statistik insgesamt recht ausgeglichen (Tottenham 39 Siege, Burnley 36 Siege) und auch in der Liga trennen die beiden Klubs nur zwei Zähler. Große Unterschiede finden sich jedoch bei den Formkurven. 

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, live bei Sky.

Burnley

Die Clarets haben Aufwind. Nach der besorgniserregenden Phase zum Ende des letzten Jahres, in der man ein Spiel nach dem anderen verlor und zwischenzeitlich in gefährliche Nähe zu den Abstiegsrängen kam, können sich die Ergebnisse der letzten Wochen mehr als sehen lassen. 

Erst zwei Spiele gingen in diesem Kalenderjahr verloren, gleichzeitig konnten Siege gegen Leicester und Manchester United sowie ein Unentschieden gegen den FC Arsenal gefeiert werden. Die aktuelle Serie von sechs Ligaspielen ohne Niederlage spricht für sich.

Bereits jetzt hat der FC Burnley so viele Siege auf dem Konto wie am Ende der letzten Saison. Elf Mal ging das Team des langjährigen Trainers Sean Dyche als Sieger vom Platz, gemeinsam mit fünf Unentschieden und zwölf Niederlagen ergeben sich aus dieser Statistik 38 Punkte, was wiederum im neunten Rang in der Liga resultiert. Mit einem Sieg gegen Tottenham könnten die Clarets im Bestfall sogar bis auf Platz sieben vorrücken und die Spurs dabei hinter sich lassen.

Auch das Restprogramm der Saison scheint, mit Ausnahme der Brocken Manchester City und Liverpool, durchaus machbar zu sein. Können Dyche und sein Team ihre aktuelle Form beibehalten, dann könnten sie am Ende der Spielzeit noch am oberen Tabellendrittel kratzen. 

Besonders wichtig für den Aufsteiger der Saison 2016/17 sind dabei die Offensivakteure Chris Wood (zehn Treffer) und Jay Rodriguez (acht Treffer), die gemeinsam für mehr als die Hälfte aller Tore von Burnley verantwortlich sind. Wood wird nach vollends genesener Verletzung wieder in der Starelf erwartet, Ashley Barnes, Johann Berg Gudmundsson und Matt Lowton werden dagegen auf Seiten der Clarets ausfallen.

Spurs

Langweilig wird es den Spurs aktuell sicher nicht. Mit Burnley wartet nicht nur einer der Lieblingsgegner von Coach Jose Mourinho (acht Spiele, null Niederlagen), sondern auch die dritte von insgesamt vier Partien innerhalb von zehn Tagen. Bereits am Dienstag steht das Champions-League-Rückspiel gegen Leipzig auf dem Zettel. Noch dazu gingen die letzten vier Pflichtspiele allesamt verloren, unter der Woche mussten sich Mourinho und seine Mannen gegen Norwich City geschlagen geben und schieden damit im Achtelfinale des FA Cups aus. Die Stimmung im Londoner Stadtteil Tottenham könnte also durchaus besser sein.

Gegen Burnley wird der Chefcoach nun mit Blick auf die Partie am Dienstag einige personelle Entscheidungen treffen müssen, mit anderen Worten: Er muss Prioritäten setzen. Die Lilywhites reisen mit einer 0:1-Heimniederlage im Gepäck nach Leipzig und werden für diese große Aufgabe eigentlich ihr Top-Personal brauchen. Jedenfalls das, was davon noch übrig ist, denn mit Harry Kane und Heung-min Son fallen zwei von Tottenhams wichtigsten Spielern überhaupt noch mehrere Wochen verletzt aus. Wird Mourinho seine verbleibenden Leistungsträger am Samstag schonen, so steigert er allerdings das Risiko der dritten punktlosen Liga-Partie in Folge. 

Die Spurs stehen derzeit auf Rang sieben, der Abstand auf den vierplatzierten FC Chelsea und die damit verbundene Königsklasse beträgt bereits fünf Punkte. Manchester United und die Wolverhampton Wanderers lauern auf den Plätzen fünf und sechs, beide haben seit vier Spielen nicht mehr verloren. Verlieren die Nordlondoner jetzt den Anschluss an die europäischen Ränge, so ist die Gefahr groß, am Ende der Saison mit komplett leeren Händen dazustehen. Die hohe Belastung kommt für die Lilywhites zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt und stellt gerade in Anbetracht des Verletzungspechs eine große Hürde dar. Neben Kane und Son wird auch Moussa Sissoko verletzt pausieren müssen, Torwart Hugo Lloris wird wahrscheinlich wieder zwischen den Pfosten stehen.

Prognose

Mourinho kann es sich nicht leisten, gegen Burnley auf die zweite Garde zu setzen. Doch auch in (momentaner) Bestbesetzung wird es keine einfache Partie. Tottenham ist der leichte Favorit, ein Unentschieden jedoch realistisch. 

Mögliche Aufstellungen

Burnley: Pope – Bardsley, Tarkowski, Mee, Taylor – Hendrick, Westwood, Cork, McNeil – Rodriguez, Wood

Tottenham: Tottenham: Lloris – Aurier, Dier, Sanchez, Vertonghen – Lamela, Winks, Lo Celso – Bergwijn, Alli, Moura

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Julian Finney/Getty Images)

Jasper Glänzer

Wegen Ronaldo gekommen und für Asamoah geblieben. Gefangen zwischen Bolzplatz und VAR, dabei stets ein Herz für’s Mittelmaß. Kein Bock auf Bollwerk. Seit 2019 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]

DFB-Pokal: Die Vorschau auf die Spiele am Dienstag

DFB-Pokal: Die Vorschau auf die Spiele am Dienstag

26. Oktober 2021

Die zweite Hauptrunde im DFB-Pokal steht unter der Woche an und einige Teams hoffen auf eine große Überraschung. Am Dienstag finden die ersten Partien statt, unter anderem ist Borussia Dortmund im Einsatz. Wir liefern einen Überblick über die anstehenden Spiele.  Preußen Münster vs. Hertha BSC (18:30 Uhr) Preußen Münster spielt in der Regionalliga West in dieser […]

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

24. Oktober 2021

Vorschau | Der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen legten jeweils einen vielversprechenden Saisonstart hin. Zuletzt kassierten sie jedoch deutliche Niederlagen, weshalb beide Vereine im direkten Duell auf Rehabilitationskurs sind. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15.30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Köln holte zehn seiner zwölf […]


'' + self.location.search