Copa del Rey Vorschau | Sevilla vs Barca – Topduell im Hexenkessel Pizjuan

Vorschau

Die Auslosung im Viertelfinale der Copa del Rey meinte es gut mit den Fußballfans! Das Spiel zwischen dem FC Sevilla und dem FC Barcelona verspricht vor allem eines: Spannung. 

Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 21:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Sevilla: Vertrauen auf die Heimstärke

Das Estadio Ramon Sanchez Pizjuan wird vor allem in den Topspielen schnell zum Hexenkessel. Wenn die melodische Hymne des FC Sevilla ertönt, wenn die Fans euphorisch mitsingen und die Spieler schon im Tunnel vor Motivation strotzen weiß jeder Gegner, dass ein schwieriges Spiel wartet. Die Andalusier zeigten sich zudem zuletzt in den Pokalwettbewerben stets als starker Gegner und schlugen in dieser Saison zuhause Real Madrid, holten einen Punkt gegen Atletico.

Angst vor großen Namen hat man in Sevilla also nicht. Und: Die Mannschaft von Trainer Pablo Machin wurde im Winter noch verstärkt, Munir El Haddadi kam eben vom Gegner aus Barcelona, Maximilian Wöber wurde von Ajax verpflichtet. Die Kaderbreite wurde also erhöht, damit die Ziele erreicht werden können. In Pokal und Europa League will man so weit wie möglich kommen, in der Liga sollen die Top 4 erreicht werden.

Doch zurück zum Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona. Die Katalanen waren am Wochenende erneut auf Lionel Messi und Luis Suarez angewiesen um Leganes zu besiegen, viele Kräfte konnten nicht gespart werden. Und genau hier könnte die Chance des FC Sevilla liegen, der FC Barcelona muss viel investieren um gute Resultate einzufahren, die Leichtigkeit ist nicht immer vorhanden. Und der Gastgeber wird den Favoriten von Beginn an unter Druck setzen. Das 3-5-2-System, das Pablo Machin präferiert, sorgt in der Regel für eine gute Balance, die Möglichkeiten sind vor allem in der Offensive groß. Nolito und Gonalons fallen aus, ansonsten dürften alle Spieler zur Verfügung stehen.

Barca: Hauptsache nicht verlieren

Der FC Barcelona weiß um die Heimstärke des FC Sevilla und wird sich dementsprechend gut auf das Spiel vorbereiten. Ernesto Valverde wird die Sinne seiner Mannschaft schärfen und nicht zu offensiv an die Aufgabe in Andalusien herangehen. Allerdings: Allzu viele Alternativen bestehen nicht. Zwar zeigte Alena am Wochenende eine gute Leistung, aber durch die Verletzung von Ousmane Dembele wird man offensiv, sofern Valverde das System nicht ändert, den formschwachen Coutinho und Malcom aufbieten müssen. Denn: Lionel Messi ist zur Überraschung vieler ebenso nicht im Kader der Katalanen wie Sergio Busquets!

Die Marschroute ist klar: Der FC Sevilla darf keinesfalls zu Torchancen eingeladen werden. Die Abwehr vor Pokaltorhüter Cillessen, der auch in Sevilla weiter im Tor stehen dürfte, ist also besonders gefordert. Sie muss die aggressiven Angriffe, das intensive Pressing mit der entsprechenden Ballsicherheit beantworten und dem Gastgeber die Euphorie, den Schwung nehmen. 

In der Offensive ist vor allem mit Suarez die nötige individuelle Klasse vorhanden um ein Tor zu erzielen. Gelingt das, dann wird man sich eine gute Ausgangsposition verschaffen können. Das Ziel des FC Barcelona ist klar, das Finale soll erreicht werden. Die Hürde Sevilla ist aber, abgesehen von Real Madrid, die wohl komplizierteste Aufgabe im Wettbewerb. 

Prognose

Der FC Sevilla wird Druck machen und den Gast aus Barcelona zu Fehlern zwingen wollen. Barca zeigte sich im Saisonverlauf hin und wieder anfällig und die Qualität der Andalusier ist enorm hoch, sodass gerade die Anfangsphase sehr heiß werden kann. Sevilla wird versuchen frühzeitig die Fans zu mobilisieren und wenn man darüber hinaus noch einen sehr guten Tag erwischt, dann könnte eine Ausgangsposition geschaffen werden, mit der man in Barcelona das Weiterkommen fixieren könnte. Doch die Gäste haben die Klasse um sich selbst in eine gute Ausgangslage zu manövrieren. 

Die mögliche Aufstellungen

FC Sevilla: Vaclik – Kjaer, Carrico, Gomez – Jesus Navas, Banega, Amadou, Escudero, Sarabia – Promes (Silva), Ben Yedder

FC Barcelona: Cillessen – Semedo, Pique, Lenglet, Jordi Alba – , Rakitic, Sergi Roberto, Arthur – Coutinho, Malcom (Denis Suarez), Suarez

(Photo by CRISTINA QUICLER / AFP) 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]

DFB-Pokal: Die Vorschau auf die Spiele am Dienstag

DFB-Pokal: Die Vorschau auf die Spiele am Dienstag

26. Oktober 2021

Die zweite Hauptrunde im DFB-Pokal steht unter der Woche an und einige Teams hoffen auf eine große Überraschung. Am Dienstag finden die ersten Partien statt, unter anderem ist Borussia Dortmund im Einsatz. Wir liefern einen Überblick über die anstehenden Spiele.  Preußen Münster vs. Hertha BSC (18:30 Uhr) Preußen Münster spielt in der Regionalliga West in dieser […]

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

24. Oktober 2021

Vorschau | Der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen legten jeweils einen vielversprechenden Saisonstart hin. Zuletzt kassierten sie jedoch deutliche Niederlagen, weshalb beide Vereine im direkten Duell auf Rehabilitationskurs sind. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15.30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Köln holte zehn seiner zwölf […]


'' + self.location.search