Coppa Italia Vorschau | Atalanta vs Lazio – Das etwas andere Finale

Vorschau

Vorschau | Das Finale der Coppa Italia scheint dieses Jahr ein ganz besonderes zu werden. Denn erstmals seit der Saison 2014/15 ist der italienische Rekordmeister Juventus Turin nicht vertreten. Gleichermaßen die sogenannten „Big Player“ aus Mailand und Neapel, diese glänzen eher durch Abstinenz im Endspiel des italienischen Pokalfinales. Mit Atalanta Bergamo und Lazio Rom dürfen sich die Tifosi nun nicht nur auf eine unerwartete Partie freuen, sondern auch auf spektakulären Fußball.

Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 20:45 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Atalanta Bergamo – „Ohne ihn wäre das alles nicht passiert“

Bei Atalanta Bergamo scheint momentan alles glatt zu laufen. In der Liga belegt man den vierten Platz, der zur Champions League zulässt. Zudem spielt „La Dea“ nicht nur den attraktivsten Fußball der Liga, sondern erzielte gleichermaßen auch noch die meisten Tore in Italiens Beletagé. Trainer Gianpiero Gasperini hat eine Offensivbestie geformt die in Italien ihresgleichen sucht. „Ohne ihn wäre das alles hier nicht passiert“, lobpreiste Spielmacher Gomez seinen Trainer. Egal ob der Gegner Chievo Verona oder Juventus Turin heißt, „Gli Orobici“ spielen knallharten offensiven Powerfußball und dies ist in der Tat dem Trainer-Oldie zuzuschreiben.

In der Serie A hat man seit dem 23. Februar kein einziges Pflichtspiel mehr verloren und selbst die „alte Dame“ mit 3:0 aus dem Pokalwettbewerb geprügelt. Selbst im letzten Ligaspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Genua, musste der Atalanta-Coach mit Gomez, Masiello und Mancini auf drei Stammkräfte verzichten, was „La Dea“ mit Leichtigkeit kompensierte. Die „Bergamasci“ gewannen die Partie mit beeindruckender Dominanz 2:1 und unterstrichen, dass sie definitiv reif für die Königsklasse sind.

Gomez, Mancini und Masiello kehren zurück

Bei einem Gewinn der Coppa Italia würde einem Denkmal für „Gasp“ nichts mehr im Wege stehen, schließlich warten die Fans seit 56 Jahren auf eine Trophäe in der Lombardei. Darüber hinaus dürfte sich ganz Italien auf ein angekündigtes Tänzchen freuen. Denn Gasperini versprach bei einem Sieg über Lazio vor laufenden TV-Kameras „ ich werde mit Papu Gomez den Papu-Dance tanzen!“

Sein Tanzpartner mit der Nummer zehn darf nach seiner Gelbsperre zusammen mit den Verteidigern Andrea Masiello und Gianluca Mancini wieder von Beginn an ran. Da Timothy Castagne gegen Genua ein überragendes Spiel als Rechtsverteidiger demonstrierte, ist davon auszugehen, dass der 24-jährige Deutsche Robin Gosens wieder die linke Seite „beackern“ wird. Ansonsten wird es keinerlei Änderungen zum Spiel gegen die Ligurier geben.

Lazio Rom – Rettet der Gewinn der Coppa die Saison?

„Im Finale wird die Mentalität des Teams entscheiden“, betonte Trainer Simone Inzaghi auf der gestrigen Pressekonferenz vor dem Pokalfinale. Lazios Fußballlehrer weiß ganz genau, warum er in diese „Kerbe“ schlägt. Denn das letzte Duell mit Atalanta ging im Stadio Olimpico unglücklich verloren.

Die „Laziali“ gingen bereits nach drei Minuten durch Marco Parolo in Führung, zeigten bis zu 58. Spielminute eine sehr ansprechende Performance. Doch dann war es Innenverteidiger Wallace, welcher einen kapitalen Bock im Aufbauspiel verursachte und sein Team, mit dem sich daraus ergebenen Gegentreffer, völlig aus dem Konzept brachte.

Den 1:3 Endstand erzielte der 24-jährige Brasilianer anschließend auch noch nach einer Ecke per Eigentor und krönte sich mit dieser Aktion zum Pechvogel des Spiels. Diese zwei individuellen Fehler brachen die Mentalität der Römer dermaßen, dass sie nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen konnten und „La Dea“ dies auszunutzen wusste.

Eine Frage der Konzentration

Doch Inzaghi wird registriert haben, dass bis zum erstem Fallus sein Matchplan absolut aufging. Daher der Appell an die Konzentration seiner Truppe. Denn für den 43-jährigen Italiener könnte es einer der letzten Begegnungen als Trainer für die „Biancocelesti“ sein. Italienische Medien berichteten diese Woche über einen Zwist mit Lazio-Boss Claudio Lotito, welcher nicht mehr vollends von seinem Übungsleiter überzeugt sein soll. Der Titelgewinn würde den Präsidenten daher sicherlich milde stimmen.

Zudem könnten die Römer mit dem Gewinn der „Coppa“ ihre Saison mit dem Erreichen des internationalen Geschäfts erfolgreich abschließen. Denn aus eigener Kraft sehen die Chancen in der Liga eher „mau“ aus. Platz acht und vier Punkte Rückstand auf den sechstplatzierten AS Rom sprechen bei noch zwei ausstehenden Ligapartien für sich. Kurz gesagt, für Lazio Rom geht es im Finale der Coppa Italia um alles!

SMS noch außer Gefecht

Personell gesehen scheint Leistungsträger Sergej Milinkovic-Savic aufgrund einer Knöchelverletzung nicht zur Verfügung zu stehen. Daher ist davon auszugehen, dass der formstarke Luis Alberto den 24-jährigen Serben wieder einmal vertreten wird. In der Innenverteidigung sieht alles danach aus als würde Luiz Felipe das Rennen gegenüber Stefan Radu machen, doch ganz ausgeschlossen ist der Einsatz des 32-jährigen Rumänen noch nicht.

Ciro Immobile saß gegen Cagliari nur auf der Bank. Jedoch vermuten viele Trainingskiebitze, dass dieser lediglich für das Finale geschont wurde. Der ehemalige BVB-Stürmer wird daher sehr wahrscheinlich von Anfang an mit Joaquin Correa in vorderster Front wirbeln.

Prognose

Zwar könnte man, anhand der Tabellensituation und aktuellen Form, Atalanta Bergamo als Favoriten deklarieren, jedoch hat diese Mannschaft keinerlei Endspiel-Erfahrung und Lazio im heimischen Stadio Olimpico ein Heimspiel. Gasperinis Mannen taten sich vor zwei Wochen bis zum individuellen Bock von Lazios Wallace‘ extrem schwer mit Inzaghis Matchplan. Daher werden sich beide Teams auf Augenhöhe begegnen und der Ausgang der Partie völlig offen sein.

Mögliche Aufstellung:

Lazio:Strakosha – Felipe, Acerbi, Bastos – Leiva – Romulo, Parolo, Luis Alberto, Lulic – Correa, Immobile

Atalanta: Gollini – Mancini, Djimsiti, Masiello – Castagne, De Roon, Freuler, Gosens – Gomez, Ilicic – Zapata

Sascha Baharian

Photo by Marco Rosi/Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Holstein Kiel vs. 1. FC Köln: Kieler Euphorie oder Trendwende der Gäste?

Holstein Kiel vs. 1. FC Köln: Kieler Euphorie oder Trendwende der Gäste?

29. Mai 2021

Vorschau | Das Rückspiel in der Relegation um die Teilnahme an der Bundesliga steht an. Holstein Kiel geht mit einem 1:0-Vorsprung in das Heimspiel gegen Köln und hat gute Chancen.  Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Holstein Kiel schielt in Richtung […]

Relegation | Ingolstadt vs. Osnabrück: Heimstärke misst sich mit Auswärtspräferenz

Relegation | Ingolstadt vs. Osnabrück: Heimstärke misst sich mit Auswärtspräferenz

27. Mai 2021

Vorschau | Der FC Ingolstadt schrammte erneut knapp am direkten Aufstieg in die 2.Bundesliga vorbei, nun wartet in der Relegation der VfL Osnabrück. Ein Gegner, der am letzten Spieltag noch am direkten Klassenerhalt schnupperte.  Anpfiff der Partie ist am Donnerstag, 18:15 Uhr, live im ZDF und auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte […]

Relegation | Köln trifft auf Kiel: Vieles spricht für den Erstligisten

Relegation | Köln trifft auf Kiel: Vieles spricht für den Erstligisten

26. Mai 2021

Vorschau | Es herrschen unterschiedliche Vorzeichen vor dem Relegationshinspiel zwischen dem 1.FC Köln und Holstein Kiel. Während die Geißböcke kurz vor Schluss den direkten Abstieg verhinderten, vergaben die Störche gleich zwei Möglichkeiten, den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga einzutüten. Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 18:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen […]