DFB-Pokal | Hoffenheim in Köln, Kracher am Betzenberg: Die Montagsspiele

Bundesliga

News | Am letzten Tag der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal steht auf dem Bettenburg noch einmal ein sehr namhaftes Duell auf dem Programm. Zuvor ist bereits unter anderem die TSG Hoffenheim gefordert. 

DFB-Pokal: Die Spiele am Montag im Überblick

FC Ingolstadt vs. Erzgebirge Aue (Montag 18:30 Uhr)

Ein direktes Duell zweier Teams aus der 2. Bundesliga steht in Ingolstadt auf dem Programm. Der Gastgeber startete mit zwei Niederlagen in die neue Saison und hat einige Ausfälle zu beklagen. Das ist sicher ein Faktor für das Spiel gegen Aue, die Mannschaft stellt sich auf vielen Positionen fast von alleine auf. 

Die Gäste haben einen etwas besseren Saisonstart hinter sich, spielten beide Male unentschieden. Vor allem gegen den FC St. Pauli zeigte sich beim 0:0, dass die Mannschaft gut aufeinander abgestimmt ist und vor allem defensiv eine gewisse Kompaktheit generieren kann. Aue ist durchaus in der Lage, in Ingolstadt weiterzukommen und will natürlich die nächste Runde erreichen. 

Mögliche Aufstellungen:

Ingolstadt: Buntic, Heinloth, Neuberger, Keller, Franke, Linsmayer, Stendera, Boujellab, Bilbija, Beister, Kutschke

Erzgebirge Aue: Männel, Carlson, Gonther, Bussmann, Strauß, Messeguem, Fandrich, Barylla, Nazarov, Schreck, Zolinski

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Viktoria Köln vs. TSG Hoffenheim (Montag 18:30 Uhr)

Viktoria Köln spielt aktuell in der 3. Liga, kam eher durchschnittlich in die neue Saison. Mit einem Punkt aus zwei Spielen ist die Mannschaft von Olaf Janßen (54) nicht gerade zufrieden. Allerdings ist die Situation im Pokal eine komplett andere. Viktoria kann als Außenseiter primär erst einmal defensiv agieren und versuchen, die schnellen Spitzen einzubinden. Mit Kompaktheit und Nadelstichen soll der Favorit geärgert werden.

Für die TSG Hoffenheim ist dieses Spiel der Auftakt in die neue Saison. Der Kader ist groß, wurde auf einigen Positionen verstärkt und mit den Kraichgauern ist durchaus zu rechnen. Ein positiver Start in die Pflichtspielsaison ist dementsprechend angestrebt, interessant wird die Aufstellung sein. Denn Hoffenheim ist sehr flexibel, hat einige Möglichkeiten und viele spannende Spielertypen im Kader. 

Mögliche Aufstellungen:

Viktoria Köln: Bördner, Heister, Rossmann, Gregor, Buballa, Fritz, Lorch, Klefisch, Risse, Philipp, Thiele

TSG Hoffenheim: Baumann, Kaderabek, Posch, Akpoguma, Raum, Samassekou, Rudy, Geiger, Baumgartner, Skov, Kramaric

Sportfreunde Lotte vs. Karlsruher SC (Montag 18:30 Uhr)

Die Sportfreunde Lotte spielen in der Regionalliga West, warten dort noch auf den Pflichtspielauftakt. Das ist im Vergleich mit dem KSC sicher ein kleiner Nachteil, hochmotiviert ist dieses Team aber dennoch. Lotte traut sich zu, den Zweitligisten aus dem Pokal zu werfen und die Mannschaft von Trainer Andy Steinmann (36) will alles daran setzen, dass man dies auf dem Platz auch sieht. 

Doch der KSC kommt mit einigen Vorschusslorbeeren. Denn die Mannschaft ist aktuell Tabellenführer in der 2. Bundesliga, konnte beide Spiele zum Saisonauftakt für sich entscheiden. Karlsruhe kann also mit einer breiten Brust in dieses Pokalduell gehen, vor allem offensiv zeigte die Mannschaft bisher wirklich gute Ansätze und erzielte schon sechs Tore in der Saison. 

Mögliche Aufstellungen:

Lotte: Peitzmeier, Richter, Dumme, Fionouke, Sansar, Brauer, Amer, Terzi, Andzouana, Demaj, Stettin

KSC: Gersbeck, Jung, Bormuth, Kobald, Heise, Gondorf, Wanitzek, Choi, Schleusener, Kother, Hofmann

Kaiserslautern vs. Mönchengladbach (Montag 20:45 Uhr)

Das Highlight am Montagabend findet auf dem Betzenberg statt. Der 1. FC Kaiserslautern empfängt Borussia Mönchengladbach und hofft auf eine Pokalüberraschung. Mit nur einem Punkt aus zwei Spielen lief der Saisonstart in der 3. Liga aber nicht gerade gut für die Pfälzer. Eine Leistungssteigerung ist notwendig, wenn die Fohlen vor Probleme gestellt werden sollen.

Die Fohlen haben einen neuen Trainer und müssen sich natürlich zunächst einmal finden. Die neue Saison mit einem Spiel auf dem Betzenberg zu beginnen, ist also durchaus anspruchsvoll. Während Kaiserslautern versuchen wird, vor allem mit kämpferischen Tugenden zu glänzen, wollen die Fohlen die spielerische Überlegenheit ausspielen. 

Mögliche Aufstellungen:

Kaiserslautern: Raab, Schad, Götze, Tomiak, Zuck, Sessa, Ritter, Redondo, Zimmer, Wunderlich, Kiprit

Gladbach: Sommer, Lainer, Elvedi, Ginter, Netz, Kramer, Neuhaus, Wolf, Hofmann, Thuram, Stindl

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bleibt Terodde bei Schalke? Rouven Schröder zeigt sich zuversichtlich

Bleibt Terodde bei Schalke? Rouven Schröder zeigt sich zuversichtlich

17. Oktober 2021

News | Simon Terodde ist auf dem Weg, Rekordtorschütze der 2. Bundesliga zu werden. Der Angreifer trifft auch beim FC Schalke 04 nach Belieben und ist ein Erfolgsgarant für die Königsblauen in dieser Saison.  Schalke 04 hat „Vorkehrungen getroffen“, um Terodde zu halten Im Gespräch mit Sky äußerte sich Sportdirektor Rouven Schröder (45) zur Zukunft […]

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

17. Oktober 2021

Vorschau | Im Spitzenspiel des 8. Spieltags empfängt der Tabellenzweite Leverkusen den -ersten, FC Bayern. Auf dem Tablett liegt die Tabellenführung. Während sich Gerardo Seoane optimistisch gibt, gilt es für Julian Nagelsmann und die Seinen, mit einem Sieg den stürmischen Herbst abzuwenden. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich […]

Düsseldorf erkämpft sich in Unterzahl Punkt beim HSV

Düsseldorf erkämpft sich in Unterzahl Punkt beim HSV

16. Oktober 2021

News | Im Topspiel der 2. Bundesliga am Samstagabend traf der HSV zuhause auf Fortuna Düsseldorf. In einem wilden, teilweise sehr hektischen Spiel trennten sich beide Mannschaften 1:1 (1:0).  Glatzel bringt den HSV in Führung Die Anfangsphase der Partie war hektisch. Beide Mannschaften verstrickten sich gleich mehrfach in Zweikämpfen, hinzu kam das ein oder andere […]


'' + self.location.search