BVB vs. Leverkusen: Ein Spitzenduell fürs Herz

Vorschau

Vorschau | Borussia Dortmund empfängt Bayer Leverkusen zum Saisonfinale. Während der BVB sich mit dem VfL Wolfsburg noch um Platz 3 duelliert, hat die Werkself bereits ihre endgültige Parkposition erreicht.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15:30 Uhr, live bei Sky.

  • BVB: Terzic lobt Wolf – und will auch sein letztes Spiel gewinnen
  • Bayer Leverkusen: Wolf sieht Zeit in Leverkusen „zu 95 Prozent sehr positiv“ 
  • Letzter Auftritt auf der großen Bühne für zusammengerechnet 1.108 Bundesligaspiele

Borussia Dortmund: Terzic mit Platz 3 als letztem Saisonziel – und einem Loblied auf Hannes Wolf

DFB-Pokal? Check. Champions-League-Qualifikation? Check. Edin Terzic (38) hat eine Saison, die eine komplett verkorkste zu werden drohte, doch noch erfolgreich gestaltet. Nach einem 1:5 gegen den VfB Stuttgart kam er ins Amt, nun übergibt er die Mannschaft scheckheftgepflegt an Marco Rose (44) weiter und begibt sich zurück in die zweite Reihe.

 

 

 

Ein kleineres Ziel gibt es davor noch zu erreichen: Terzic kann Borussia Dortmund mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen sogar noch auf Platz drei führen und damit das absolute Maximum aus der Spielzeit 2020/21 holen. Das Ganze wäre auch mit einer persönlichen Note versehen, denn Terzic und Leverkusens Trainer Hannes Wolf (40) kennen sich gegenseitig sehr gut, haben zusammen an der Ruhr-Universität in Bochum Sportwissenschaften studiert. Terzic bestätigte, dass die beiden eine „enge Freundschaft“ verbindet und Wolf „zu den wichtigsten Personen“ in seinem Leben gehöre. Wolfs Abschied aus Leverkusen bedauert er hingegen.

„Ich finde es schade, weil er es sehr gut gemacht hat. Aber Hannes ist auch glücklich, zum DFB zurückzukehren, das hat ihm auch viel Spaß gemacht. Ich kenne ihn als sehr bodenständigen und demütigen Mensch und er hat diese Wochen mit Leverkusen sehr genossen. Er hat die Aufgabe absolut gemeistert, Bayer stabilisiert und die Europa League souverän erreicht. Darüber freue ich mich und ich bin mir sicher, dass Hannes im Fußball noch eine unglaubliche Zukunft erleben wird.“

Bei aller Freundschaft sagte  Edin Terzic aber auch: „Ich hätte richtig Lust, am Samstag gegen Hannes zu gewinnen.“ Die Form spricht klar für seine Mannschaft. Zuletzt konnte Dortmund wettbewerbsübergreifend sieben Siege in Folge feiern. Marwin Hitz (33/Kapselverletzung), Mateu Morey (21/schwere Knieverletzung), Youssoufa Moukoko (16/Bänderverletzung am Fuß), Marcel Schmelzer (33/Reha nach Knie-OP), Axel Witsel (32/Reha nach Achillessehnenriss) sowie Dan-Axel Zagadou werden für das Spiel gegen Leverkusen ausfallen.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

 

Bayer 04 Leverkusen: Wolf sieht Zeit in Leverkusen „zu 95 Prozent sehr positiv“ – und erwidert Terzics Lob

Fünf Punkte nach oben, fünf Punkte nach unten, Bayer Leverkusen steht auf Platz 6 und wird dort auch bleiben. Damit buchen sie ein weiteres Jahr in der Europa League und konnten sich angesichts der geklärten Zukunft des Vereins um einen neuen Cheftrainer bemühen. Die Wahl fiel letztlich auf Gerardo Seoane (42), jener Gerardo Seoane, der Leverkusen Ende Februar mit den Young Boys Bern noch eigenhändig aus der Europa League beförderte. 4:3 im Wankdorfstadion, 2:0 in der BayArena. So hinterlässt man Eindruck. Damit verliert YB schon den zweiten Meistertrainer in Folge an die Bundesliga. Seoanes Vorgänger wechselt im Sommer von Frankfurt nach Gladbach.

Foto: Manuel Geisser/imago

Noch aber hat Hannes Wolf in Leverkusen den Hut auf. Und auch er wusste das Loblied, das Edin Terzic auf ihn sang, zu erwidern: „Wir haben uns 2010 an der Uni kennengelernt, haben zusammen im Sturm gespielt in der Uni-Mannschaft Bochum. Es ist ein Märchen, dass wir jetzt gegeneinander spielen.“ Trotzdem gibt auch Wolf zu: „Wir wollen ein sehr gutes Spiel machen und wenn möglich auch gewinnen.“

Seine Zeit in Leverkusen sieht Wolf „zu 95 Prozent sehr positiv“. Sie hätten die Ziele erreicht, nur einmal verloren (0:2 in München). Die restlichen fünf Prozent seien durch die Verletzungsmisere zustandegekommen. „Am Ende hatten wir ein Unentschieden zu viel. Wir werden es nie beweisen können, aber ich vermute, wir hätten noch mal einen Tick besser spielen können, wenn wir nicht diese vier Ausfälle (Daley Sinkgraven, Leon Bailey, Lucas Alario, Exequiel Palacios, Anm. d. Red) obendrauf gehabt hätten.“

Personell hielt sich Wolf bedeckt. „Alle kommen mit, die irgendwie einsatzfähig sind“.

Prognose

Für Dortmund geht es nicht mehr um viel, für Leverkusen um gar nichts mehr. Dazu kommt, dass eine Europameisterschaft vor der Tür steht, die kein Spieler verletzungsbedingt verpassen will. Noch dazu werden mit Lukasz Piszczek (35) aufseiten von Dortmund, sowie den Bender-Zwillingen (32) bei Leverkusen zusammengerechnet 1.108 Bundesliga-Spiele die große Bühne verlassen. Das alles klingt sehr nach Unentschieden, vielleicht eher mit einem kleinen Vorteil aufseiten der Dortmunder. Viel Intensität darf aufgrund der fortgeschrittenen Saison allerdings nicht mehr erwartet werden.

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro – Dahoud – Delaney, Bellingham – Reus, Sancho – Haaland

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky – Tah, S. Bender, Dragovic, Wendell – Demirbay, Aranguiz – Bellarabi, Wirtz, D. Gray – Paulinho

Bildquelle: imago

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Mo Dahoud unterschreibt neuen Vertrag beim BVB

Bestätigt: Mo Dahoud unterschreibt neuen Vertrag beim BVB

29. Juli 2021

News | Die Zeit von Mahmoud Dahoud beim BVB war geprägt von einigen Höhen, aber auch Tiefen. Zuletzt gab es einige Gerüchte um eine Verlängerung des 2022 auslaufenden Vertrages, nun ist diese Verlängerung fix. Dahoud verlängert beim BVB Am heutigen Donnerstag gab der BVB nun bekannt, dass Mo Dahoud (25) seinen Vertrag bis zum 30.06.2023 […]

Werder | Johannes Eggestein vor Neustart in Antwerpen?

Werder | Johannes Eggestein vor Neustart in Antwerpen?

29. Juli 2021

News | Johannes Eggestein verpasste aus verschiedensten Gründen den endgültigen Durchbruch beim SV Werder Bremen. Auch in der vergangenen Woche fand er sich auf der Bank wieder, weshalb ein baldiger Abgang nicht unrealistisch wirkt. Eggestein befindet sich im Kandidatenkreis von Royal Antwerpen Johannes Eggestein (23) kehrte im Sommer nach einem gelungenen Leihjahr beim LASK in Österreich […]

Hoffenheim | Nach Comeback – Geiger-Zukunft völlig offen

Hoffenheim | Nach Comeback – Geiger-Zukunft völlig offen

29. Juli 2021

News | Dennis Geiger hat nach fast einem halben Jahr in einem Testspiel sein Comeback für die TSG Hoffenheim gegeben. Der Mittelfeldspieler geht in sein letztes Vertragsjahr – der Poker um Geigers Zukunft hat bereits begonnen. Geiger: Verlängerung in Hoffenheim oder Wechsel im Sommer? Dennis Geiger (23) gehörte zwischenzeitlich zu den wohl vielversprechendsten Talenten im […]


'' + self.location.search