Gewinnt der 1. FC Köln sein Endspiel gegen den FC Schalke 04?

Bundesliga

Vorschau | Am letzten Bundesligaspieltag muss der 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04 gewinnen, um eine Chance auf den Verbleib in Deutschlands höchster Spielklasse zu haben.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15:30 Uhr, live bei Sky.

  • Der 1.FC Köln muss gewinnen, um eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben
  • Der FC Schalke 04 kassierte in den vergangenen drei Spielen zehn Gegentore
  • Das Hinspiel gewannen die Kölner mit 2:1

1. FC Köln – Ein Sieg ist Grundvoraussetzung für den Klassenerhalt

Mit 30 Punkten auf Tabellenplatz 17 stehend ist ein Sieg für den 1.FC Köln am Samstag Pflicht für den Klassenerhalt. Von der Relegation bis hin zur direkten Rettung ist dann noch alles möglich. Vor den Domstädtern liegt Werder Bremen auf Rang 16 (31 Punkte, -19 Torverhältnis) und Arminia Bielefeld auf Rang 15 (32 Punkte, -28 Torverhältnis). Da die Kölner selbst ein Torverhältnis von -27 aufweisen, wird ein Punkt nicht ausreichend sein, um Werder Bremen zu überholen.

 

 

 

Der Fokus liegt also auf dem Heimsieg gegen Schalke, dann muss noch auf Patzer der Konkurrenz gehofft werden. Hoffnung macht in Köln ein wenig die Bilanz unter dem neuen Trainer Friedhelm Funkel (67). Unter seiner Regie wurden in fünf Spielen sieben Punkte geholt. Die Siege wurden dabei mit taktischer Flexibilität eingefahren. Beim 2:1-Sieg gegen RB Leipzig funktionierte das Umschaltspiel gut. Beim 3:2-Sieg in Augsburg begannen die Kölner offensiv dominant und verdienten sich somit die Treffer. Allerdings gab es auch Rückschläge wie gegen Freiburg, auch das Spiel gegen Hertha BSC vergangene Woche war nicht besonders gut. 

Mit 60 kassierten Gegentoren stellt Köln die zweitschlechteste Defensive der Liga hinter dem heutigen Gegner Schalke (85). Zudem hat nur Arminia Bielefeld (24 Tore) eine schlechtere Offensive als Köln (33) und Schalke (25). Es wird also wohl auf eine umkämpfte Partie hinauslaufen, bei der spannend zu sehen sein wird, wie die Kölner mit der angespannten Situation umgehen. Die mentale Ebene ist also mitentscheidend. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

FC Schalke 04 – Beflügelt der Sieg gegen Eintracht Frankfurt?

Für Schalke geht es im Gegensatz zum Gegner bereits seit einigen Wochen nicht mehr um den Klassenerhalt. Mit dem letzten Spieltag geht eine katastrophale Saison zu Ende, an deren Ende der Gang in die 2. Bundesliga angetreten werden muss. In den vergangenen Partien gab es zumindest einzelne Hoffnungsschimmer, die Hoffnung auf eine bessere Zukunft machten.

Bei der TSG Hoffenheim spielte Schalke eine passable erste Halbzeit und ging mit einer 2:0-Führung in die Pause. Umso enttäuschender war die darauffolgende Leistung in der zweiten Hälfte. Nach vier Gegentoren in 17 Minuten verlor Schalke das Spiel noch mit 2:4. Auch im darauffolgenden Spiel gegen Hertha BSC wurde eine frühe Führung durch Amine Harit (23, 6.) noch aus der Hand gegeben und das Spiel mit 1:2 verloren. Dabei hatte Schalke mit zwei Pfostentreffern in der dritten Minute der Nachspielzeit am Ende sogar noch Pech und verpasste es so wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

Photo: Imago

Schalke: Spieler wollen sich empfehlen – Rückenwind dank Sieg gegen die Eintracht?

Auch im letzten Spiel gegen Eintracht Frankfurt verspielte Schalke eine 1:0-Führung. In diesem Fall kam die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis (42) noch einmal zurück und konnte das Spiel mit 4;3 für sich entscheiden. Mit Blendi Idrizi (23), Florian Flick (21) und Matthew Hoppe (20) trafen drei junge Spieler, die alle dem Regionalliga-Kader der U23 entstammen. Während Schalke unter der Woche zehn Spieler verabschiedete, geht es für die jungen Spieler auch gegen Köln darum, sich mit guten Leistungen für einen Kaderplatz in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga zu empfehlen.

Wichtig für ein Erfolgserlebnis in Köln wäre eine stabile Defensivleistung. Allein in den vergangenen drei Spielen kassierte Schalke zehn Gegentore, fünf davon nach Standards. Gerade das Defensivverhalten bei Standards hat Schalke in dieser Saison um einige Punkte gebracht, auch gegen Köln wird entscheidend sein, wie erfolgreich diese verteidigt werden können. Wie der Verein bekanntgab, ist ein Einsatz von Klaas-Jan Huntelaar (37) noch fraglich.

Prognose

Der 1.FC Köln wird sich die letzte Gelegenheit auf den Klassenerhalt in einem Heimspiel nicht nehmen lassen und gegen Schalke gewinnen. Abzuwarten bleibt dann, wie Bielefeld und Bremen spielen.

 

 

Mögliche Aufstellungen:

1.FC Köln: Horn – Schmitz, Bornauw, Czichos, J. Horn – Özcan, Rexhbecaj – Kainz, Duda, Thielmann – Andersson

FC Schalke 04: Fährmann – Sane, Becker, Mustafi – Flick – Aydin, Harit, Idrizi, Oczipka – Uth, Hoppe

Photo by Maik Hölter TEAM2sportphoto via Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal: Mainz weiter, Freiburg und HSV jubeln nach dem Elfmeterschießen

DFB-Pokal: Mainz weiter, Freiburg und HSV jubeln nach dem Elfmeterschießen

26. Oktober 2021

News | Drei Spiele, die um 20:45 Uhr angepfiffen wurden, komplettierten den Dienstagabend im DFB-Pokal. Unter anderem waren der Hamburger SV und der SC Freiburg im Einsatz.  DFB-Pokal: Freiburg und der HSV jubeln vom Punkt In Osnabrück tat sich der SC Freiburg länger schwer und hatte nur einige gute Ansätze. Nach einer guten halben Stunde […]

Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale!

Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale!

26. Oktober 2021

News | Um 20 Uhr begann die Partie im DFB-Pokal zwischen dem BVB und dem FC Ingolstadt. Am Ende gewann Dortmund mit 2:0 (0:0). Hazard entschiedet die Partie für Dortmund Die Rollenverteilung vor dem Spiel war natürlich klar. Der BVB ging, trotz großer Rotation, als Favorit in das Spiel gegen den FC Ingolstadt. Wenig überraschend […]

Watzke als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender? „Würde mich nicht verweigern“

Watzke als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender? „Würde mich nicht verweigern“

26. Oktober 2021

News | Nicht nur beim DFB, auch bei der DFL stehen derzeit personelle Veränderungen auf dem Programm. Hans-Joachim Watzke ist ein Kandidat auf den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei der DFL.  Watzke: „Mein Leben ist Borussia Dortmund“ Hans-Joachim Watzke (62) gilt seit geraumer Zeit als ein Kandidat auf den Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL. Dort könnte […]


'' + self.location.search