La Liga Vorschau | Barcelona will sich bei Girona weiter absetzen

Vorschau

Der FC Barcelona gibt sich aktuell kaum Blöße und führt ohne Punktverlust die Tabelle an. Gerade im Fernduell mit Real Madrid zählt man aktuell stets als Gewinner. Das Fortführen der Siegesserie scheint heute (20:45 Uhr, DAZN) nur Formsache zu sein? 

 

Girona

Der Aufsteiger ist recht souverän ist La Liga gestartet, nach fünf Spielen hat man fünf Punkte auf dem Konto und belegt, bei einem Torverhältnis von 3:5, Platz 15. Nachdem man zum Saisonstart erst Atletico Madrid einen Punkt abluchste und anschließend auch den FC Malaga besiegte, kehrte mit einem Punkt aus den letzten drei Spielen wieder etwas Normalität in Girona ein. Doch mit dem Selbstvertrauen und dem Wissen, dass man bereits Atletico die Stirn bieten konnte, geht man auch heute in die Partie und wird sich gewiss nicht schon vor dem Anpfiff geschlagen gaben.

Girona spielt unter Pablo Machín ein 3-1-4-2 in der Offensive und in der Defensive ein 5-3-2. Dies war auch der Schlüssel zum 2:2 Erfolg gegen Atletico. Dabei könnten Messi und Co. auf einen ehemaligen Mitspieler treffen. Marc Muniesa durchlief die Jugendakademie der Katalanen, schaffte den Durchbruch in der ersten Mannschaft aber nicht und wechselte im Sommer 2013 auf die Insel zu Stoke City. Seit dieser Saison ist der Innenverteidiger an Girona ausgeliehen und avancierte sofort zum Stammspieler. Aktuell plagen ihn muskuläre Probleme, allerdings könnte es dennoch für einen Startelfeinsatz reichen.

(Photo by PAU BARRENA/AFP/Getty Images)

FC Barcelona

Der FC Barcelona ist das Maß aller Dinge. Ohne Punktverlust führt man die Tabelle, vor dem FC Sevilla, an und hat bei 15 Punkten ein Torverhältnis von 17:2. Damit stellt man den – mit Abstand – besten Angriff. In außergewöhnlicher Form ist derzeit Lionel Messi. Wie man ihn kennt, erzielt er ein unnachahmliches Tor nach dem anderen und legt dabei auch Tore für seine Mitspieler auf. In dieser bestechenden Form scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis er sein Saisontor Nummer Zehn erzielt.

Zu den bekannten Verletzten Ousmane Dembele und Rafinha gesellte sich kein weiterer Katalane. Somit hat Ernesto Valverde eine Vielzahl an Optionen für seine Startelf. Wieder mit dabei sind dabei voraussichtlich Luis Suárez, Jordi Alba und Samuel Umtiti, die gegen Eibar allesamt nicht zum Einsatz kamen. Iniesta könnte geschont werden, dafür würde der aktuell starke Paulinho starten.

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP/Getty Images)

Im Fokus – „Flop“ Paulinho nun Top?!

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP/Getty Images)

Als im Sommer bekannt wurde, dass der FC Barcelona Paulinho, für 40 Millionen Euro, aus China verpflichten würde, trafen die Katalanen auf viel Hohn und Spott. Ein 29-jähriger, der es in Europa nicht wirklich geschafft hat und nach China gewechselt ist, kann es doch kaum beim großen FC Barcelona schaffen. Eine erschreckende Spieler-Vorstellung und ein magerer Trikotverkauf passten perfekt ins Bild. Doch der Brasilianer wusste in seinen ersten Minuten sofort zu gefallen.

So erzielte er in seinen ersten 120 LaLiga-Minuten zwei Tore (darunter den enorm wichtigen Siegtreffer in Getafe) und legte einen Treffer auf. Durchsetzungsstark, passsicher, ein guter Abschluss und eine starkes Kopfballspiel brachte Paulinho auf den Platz. Dass sind sogar mehr Fähigkeiten, als man sich von ihm erhofft hat. Er schoss sich bereits jetzt in das Herz einiger Katalanen und wird angesichts der Leistung definitiv weitere Spielzeit erhalten. Waren die 40 Millionen Euro also doch nicht so schlecht investiert? Man darf gespannt sein, was er noch so leisten kann…

 

Prognose

Der Aufsteiger aus Girona wird es heute Abend ganz schwer haben. Formstarke Katalanen, die aktuell nicht davor zurückschrecken einen Gegner mit 5+ Toren abzuschießen, kommen in die Provinz. Es bedarf einem Bollwerk und dem nötigen Glück, dass Messi einen schlechten Tag hat, um hier etwas mitzunehmen. Barca wird darauf aus sein, bereits die ersten Chancen zu nutzen, um anschließend befreit aufspielen zu können. Alles in Allem sollte ein Sieg von Barcelona nur Formsache sein.

 

Potentielle Aufstellung

Girona: Iraizoz – Maffeo, Espinosa, Alcala, Muniesa, Benitez – Portu, Granell, Pons, Garcia – Stuani

FC Barcelona: ter Stegen – Roberto, Pique, Umtiti, Alba – Paulinho, Busquets, Rakitic – Messi, Luis Suárez, Denis Suárez

 

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

30. Oktober 2021

In der Bundesliga empfängt Union Berlin am Samstagnachmittag den FC Bayern. Trotz starker Saisonstarts beider Mannschaften könnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein.

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

30. Oktober 2021

Vorschau | Bislang überzeugten der BVB und der 1. FC Köln mit ansehnlichem Offensivfußball. Daher wird das direkte Duell mit Spannung erwartet.

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]


'' + self.location.search