La Liga Vorschau: Der Auftakt zur Aufholjagd? – Real Madrid empfängt den FC Malaga

25. November 2017 | Vorschau | BY Christoph Albers

Am Samstag (16:15) treffen in La Liga zwei Teams aufeinander, die ihren eigenen Ansprüchen in dieser Saison noch überhaupt nicht gerecht werden konnten – Real Madrid und der FC Malaga. Beide brauchen dringend einen Sieg. Die Favoritenrolle ist allerdings klar verteilt.

Real Madrid

Zur Lage bei Real Madrid braucht man derzeit wenig sagen, nach dem 0:0-Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen Atletico Madrid, hat man nun schon zehn Punkte Rückstand auf den FC Barcelona. Die “Königlichen” sehen ihre Felle im Kampf um die Titelverteidigung schon jetzt davon schwimmen und stehen enorm unter Druck. Zuletzt gab es deshalb auch mächtig Kritik, gerade für die schwächelnden Angreifer Ronaldo und Benzema. Doch unter der Woche nutzen beide das Champions League Spiel gegen APOEL Nikosia und schossen sich den Frust mit je zwei Toren von der Seele, am Ende stand ein eindrucksvolles 6:0 für Real Madrid zu Buche.

Nun hofft man, dass die Mannschaft den Schwung mit in die Liga nimmt und auch gegen Kellerkind Malaga ein klares Statement setzt und endlich auch zur Aufholjagd in der Liga bläst. Ein weiterer Ausrutscher ist schlichtweg nicht drin, daher ist nicht zu erwarten, dass Real das Spiel auf die leichte Schulter nimmt. Sie sind natürlich klarer Favorit.

Keylor Navas ist noch fraglich nach seiner Verletzung, Sergio Ramos dürfte nach seinem Nasenbeinbruch noch fehlen, Nacho Fernandez fehlt gelbgesperrt, Gareth Bale ist weiterhin verletzt.

(Photo credit should read JACK GUEZ/AFP/Getty Images)

FC Malaga

Der FC Malaga befindet sich derzeit ein wenig im Aufwind, auch wenn die Lage unverändert ernst ist. Nach neun sieglosen Spielen (2 Remis, 7 Niederlagen), konnte die Mannschaft zwei der letzten drei Ligapartien für sich entscheiden. Die “Boquerones” stehen zwar immer noch auf dem 18. Tabellenplatz und sind vier Punkte vom “rettenden Ufer” entfernt, doch das Selbstvertrauen kehrt langsam zurück und der Weg stimmt. Trainer Michel kann erstmal durchatmen und seine Arbeit fortführen.

Mit dem Auswärtsspiel bei Real Madrid hat man nun aber eine denkbar schwere Aufgabe vor der Brust, zumal Malaga auswärts noch auf das erste Tor und den ersten Punkt wartet. Außerhalb des heimischen “La Rosaleda” ist man also alles andere als beängstigend. Dabei gibt der Kader gar nicht so wenig her, wie der Tabellenplatz vermuten lässt. Mit Borja Baston, Diego Rolan und Adalberto Penaranda stehen drei gute Stürmer zur Verfügung und auch in der Defensive sind mit Roberto Rosales, Paul Baysse und Luis Hernandez durchaus gute und erfahrene Spieler vorhanden. Es fehlt aber noch an Balance und Abstimmung im Spiel.

Einem motivierten Real Madrid wird man unter diesen Voraussetzungen dennoch schwer beikommen können. Immerhin hat man dann bereits gegen jedes der vier Top-Teams der Liga gespielt – bisher wurden alle Spiele verloren.

(Photo by Alex Capaeros/Getty Images)

Prognose

Real Madrid ist klarer Favorit, sie sind mächtig unter Zugzwang und werden sich unter keinen Umständen einen weiteren Patzer erlauben wollen. Malaga konnte sich gegen die Top-Teams aber bisher zumindest einigermaßen gut aus der Affäre ziehen, sodass ein Schützenfest nicht unbedingt zu erwarten ist. Am Sieg der Hausherren gibt es aber eigentlich keinen Zweifel.

 

Mögliche Aufstellungen

Real Madrid: Casilla – Carvajal, Varane, Jesus Vallejo, Marcelo – Kroos, Casemiro, Modric – Isco – Benzema, Ronaldo

FC Malaga: Roberto – Rosales, Baysse, Hernandez, Juankar – Adrian Gonzalez, Recio – Keko, Chory Castro – Rolan, Penaranda

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.


Ähnliche Artikel