Leipzig vs Leverkusen: Topspiel mit gelebter Inkonstanz

Vorschau

Vorschau | Im Topspiel des 19. Spieltags stehen sich RB Leipzig und Bayer Leverkusen gegenüber. Beide Mannschaften präsentierten sich zuletzt äußerst inkonstant. Der Gewinner könnte vorläufig Platz 2 übernehmen.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, Live bei Sky.

  • RB Leipzig: Nagelsmann will trotz Rückschlag in Mainz die Spannung hochhalten
  • Bayer Leverkusen: Lange Ausfallliste – Bosz prophezeit trotzdem attraktives Spiel
  • Letzte drei Begegnungen beider Mannschaften endeten jeweils 1:1

RB Leipzig: Meisterschaft kein Thema – Nagelsmann will die Spannung hochhalten

Wer Julian Nagelsmann (33) kennt, der weiß um seinen überbordenden Ehrgeiz. Schon zu Hoffenheimer Zeiten sagte er, dass er jedes Spiel gewinnen wolle, selbst Darts gegen seine Analysten. Man kann sich daher ausmalen, dass er gerade in diesem Januar eine hohe Frustrationstoleranz braucht. Zwei 1:0-Siege in Stuttgart und gegen Union, ein Unentschieden in Wolfsburg (2:2) und zwei Niederlagen gegen Borussia Dortmund (1:3) sowie beim Tabellenvorletzten Mainz 05 (2:3) stehen bisher für RB Leipzig in der Bilanz.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Gerade der Ausrutscher gegen Mainz stand in der Form nicht im RB-Drehbuch. Es war das erste Mal, dass man in einem Auswärtsspiel mindestens zwei Tore erzielte – und die Heimreise trotzdem mit null Punkten antreten musste. So zog der FC Bayern einen Tag später mit einem 4:0 beim Tabellenletzten Schalke auf sieben Punkte davon. „Die Bayern sitzen im ICE und wir in der Regionalbahn“, brachte es Nagelsmann nach dem Spiel auf den Punkt, als er gefragt wurde, ob der Zug Richtung Meisterschaft schon abgefahren sei.

Nun geht es gegen Leverkusen darum, Platz 2 zu zementieren und sich einen direkten Konkurrenten um selbigen vom Leib zu halten. „Wir können unseren Vorsprung von drei Punkten ausbauen, Leverkusen mit einer Niederlage aber auch passieren lassen. Ob Sieg oder Niederlage, die Saison ist für uns nach dem Spiel nicht beendet. Wir müssen die Spannung in der Liga halten, um auch im DFB-Pokal und in der Champions League weiter gut performen zu können.“, so Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz. 

Was für RB spricht, ist der Direktvergleich. Nur eine Niederlage musste man bisher gegen Leverkusen einstecken – ein 1:4 im April 2018. Das Ganze bei je vier Siegen und vier Unentschieden. Zuletzt gab es dreimal in Folge ein 1:1. Verzichten müssen die Leipziger auf Emil Forsberg (29), der sich am Mittwoch beim 11-gegen-11 am Knie verletzte. Eine MRT-Untersuchung ergab aber keine tiefergehenden Befunde. Sollte alles nach Plan laufen, wird er nächste Woche wieder mittrainieren können. Von den Langzeitverletzten Konrad Laimer (23/Aufbautraining nach Knie-OP) und Dominik Szoboszlai (Adduktorenbeschwerden) gibt es keinen neuen Stand. 

Bayer 04 Leverkusen: Angespannte Personallage – aber Bosz prophezeit ein attraktives Spiel

War es am Ende doch nur ein Wetterleuchten? Nach der starken Leistung gegen Borussia Dortmund (2:1) bekam Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende vom VfL Wolfsburg den nächsten Nackenschlag verpasst. So bleibt es dabei, dass man von den vergangenen sechs Bundesligaspielen nur eines gewinnen konnte. Weil die unmittelbare Konkurrenz jedoch auch nicht die fleischgewordene Konstanz ist, ist die Werkself noch voll im Rennen um die Champions League. Mit dem zweiten Auswärtssieg überhaupt in Leipzig, würde Bayer in der Tabelle vorbeiziehen, bei exakt gleicher Tordifferenz (+14). 

(Photo by INA FASSBENDER/POOL/AFP via Getty Images)

Für das morgige Spiel prophezeite Peter Bosz (57): „Wir spielen attraktiven und offensiven Fußball, ebenso wie unser morgiger Gegner. Man sollte morgen den Fernseher anschalten.“ Das sagte er in bestem Wissen um seine Ausfallliste. 

 

Deshalb arbeitet Leverkusen intensiv an einem Transfer von Leicesters Demarai Gray (24). Laut Sky-Informationen besteht eine grundsätzliche Einigung, am Vertrag wird zur Stunde gearbeitet. Er wäre nach Timothy Fosu-Mensah (23) und Jeremie Frimpong (20) der dritte Winterneuzugang. Letzterer muss aufgrund der vorgeschriebenen Quarantäne allerdings noch passen. 

Prognose

Hochklassig waren die vergangenen Begegnungen dieser Mannschaften allemal, spektakulär nicht unbedingt. Das Topspiel wird aller Voraussicht nach erneut sehr intensiv und temporeich werden. Mit 17 (Leipzig), beziehungsweise 18 Gegentoren (Leverkusen) zeigten sich die Hintermannschaften beider Teams bisweilen spendabel. Letzten Endes wird aber RB den Aussetzer vom vergangenen Wochenende wiedergutmachen.

 

 

Mögliche Aufstellungen:

RB Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Upamecano, Orban – Mukiele, Sabitzer, A. Haidara, Angelino – Dani Olmo, Nkunku – Sörloth

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky – L. Bender, Tah, Tapsoba, Sinkgraven – Aranguiz – Wirtz, Demirbay – Diaby, Schick, Bailey

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC an Reiss Nelson interessiert – Auch Linksverteidiger soll kommen

Hertha BSC an Reiss Nelson interessiert – Auch Linksverteidiger soll kommen

4. August 2021

News | Hertha BSC befindet sich weiter auf der Suche nach neuen offensiven Außenspielern und soll dafür Reiss Nelson vom Arsenal FC im Auge haben. Darüber hinaus soll ein neuer Linksverteidiger kommen. Nelson bei Arsenal kaum gefragt Selbst die Berliner Verantwortlichen machen keinen Hehl daraus: Hertha BSC benötigt dringend neue offensive Flügelspieler. Diese Position war […]

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku und Koundé zu Chelsea?

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku und Koundé zu Chelsea?

4. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo by Imago

Werder bestätigt: Jojo Eggestein kurz vor Wechsel zu Royal Antwerpen

Werder bestätigt: Jojo Eggestein kurz vor Wechsel zu Royal Antwerpen

4. August 2021

News | Gerade von seiner Leihe zurückgekehrt, wird Johannes Eggestein den SV Werder Bremen nun endgültig verlassen. Es geht in die belgische Liga. Werder Bremen hatte Eggestein letzte Saison nach Linz verliehen Nach acht Jahren werden sich die Wege von Johannes Eggestein (23) und dem SV Werder Bremen endgültig trennen. Wie die „Deichstube“ berichtete, wird […]


'' + self.location.search