Ligue 1 Vorschau: Zum Abschluss des 14. Spieltags empfängt Monaco den Spitzenreiter zum Topspiel!

26. November 2017 | Vorschau | BY Steffen Gronwald

Die Partie zwischen der AS Monaco und PSG ist der Abschluss des 14. Spieltags der Ligue 1 (21.00 Uhr, DAZN). Die Monegassen liegen aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und wollen den Pariser Vorsprung etwas verringern. Der Vizemeister der vergangenen Saison ist dagegen drauf und dran eine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf zu erzielen.

 

AS Monaco

Die AS Monaco spielt ligaintern soweit eine wirklich sehr ordentliche Saison. Man ist der Konkurrenz meist überlegen und stellt den zweitbesten Angriff (35 Tore) und die zweitbeste Defensive (13 Gegentore). Einzig dem heutigen Gegner konnte man tabellarisch nicht ansatzweise das Wasser reichen, bereits nach 13 Spielen beträgt der Rückstand sechs Punkte. Umso wichtiger ist die heutige Partie, gewinnt man heute, ist der Meisterschaftskampf wieder offen. Gelingt allerdings kein Dreier, so scheint Paris enteilt zu sein. Dazu muss aber der Auftritt und die Niederlage unter der Woche gegen Leipzig ausgeblendet werden, wiederholt man solch eine Leistung, kann das heute ganz bitter werden.

Leonardo Jardim muss auch heute auf Djibril Sidibé und Thomas Lemar verzichten, beide fallen auch noch etwas länger aus. Ansonsten kann er das volle Potenzial der Mannschaft nutzen und wird seinen Männern die richtige Einstellung mit auf den Weg geben. Immerhin geht es schon heute um so einiges.

(Photo by YANN COATSALIOU/AFP/Getty Images)

PSG

PSG ist aktuell das Maß aller Dinge. In der Champions League ist man aktuell auf Rekordjagd und schießt Tore wie am Fließband. Auch in der Ligue 1 ist man aktuell noch ungeschlagen, führt die Tabelle ganz souverän an und ist sowohl offensiv als auch defensiv einsame Spitze. Wettbewerbsübergreifend hat man aus den letzten zehn Partien neun gewinnen können, einzig Marseille konnte dem Vizemeister der vergangenen Saison ein Remis abknöpfen. Mbappé, Cavani und Neymar brillieren zuhauf, haben nur zu dritt unglaubliche 26 Tore erzielt. Folgen heute weitere? Es wäre fast schon ein Wunder, wenn nicht.

Unai Emery mus heute nur auf Thiago Motta verzichten, der muskuläre Probleme hat. Ansonsten kann Emery aus dem Vollen schöpfen und die schlagfertigste Truppe auf den Platz bringen. Denn auch in Paris weiß man, was mit einem Sieg heute wohl schon entschieden wäre.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)

Prognose

Monaco ist in der Liga kein Vergleich zur Champions League. Während sie dort meist mit hängenden Köpfen den Platz verlassen, spielen sie in der Liga eine wirklich gute Runde. Doch das Niveau mit dem heutigen Gegner ist einfach unglaublich hoch, dazu die so positive Formkurve Paris’. Somit scheint ein PSG-Sieg heute wesentlich wahrscheinlicher zu sein, als das Monaco einen Punkt behält.

Mögliche Aufstellungen

AS Monaco: Subasic – Touré, Glik, Jemerson, Jorge – Rony Lopes, Fabinho, Joao Moutinho, Baldé – Jovetic, Falcao

PSG: Areola – Alves, Thiago Silva, Marquinhos, Kurzawa – Verratti, Rabiot, Draxler – Mbappé, Cavani, Neymar

 

http://ec2-35-159-50-186.eu-central-1.compute.amazonaws.com/matchday-jaeger-gejagte-5-fragen-an-das-europaeische-fussballwochenende/

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.


Ähnliche Artikel