ManUtd vs Sheffield – Ungeahntes Duell um die CL

Vorschau

Vorschau | Rekordmeister gegen Aufsteiger – und es geht um die Champions League. Dieses Szenario hätten wohl nur die wenigsten Experten vor der Saison erwartet, aber genau dies ist der Fall, wenn ManUtd heute Abend Sheffield empfängt.

Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 19:00 Uhr, Live bei Sky.

ManUtd

Die Rückkehr in den Betrieb lief für die „Red Devils“ durchwachsen: Zwar konnte man bei Tottenham gegen Ex-Trainer José Mourinho (57) nach einem Rückstand immerhin einen Punkt durch den Treffer von Bruno Fernandes (25) mitnehmen. Insgesamt dürfte das Resultat dennoch für einige Frustration gesorgt haben, hatte man über den Spielverlauf viele gute Gelegenheiten, auch wenn die gewohnten Probleme im Aufbauspiel zum Vorschein kamen. Dies wusste auch vor allem Mourinho gegen sein ehemaliges Team mit einer tief stehenden Taktik auszunutzen.

Besserung gab es erst durch die Einwechslung von Paul Pogba (27), welcher sein Comeback nach monatelanger Abstinenz gab. Der Franzose holte auch direkt den Elfmeter raus, welchen Fernandes zum Ausgleich verwandelte. Dass sich United zu diesem Zeitpunkt in Rückstand befand, war zum erneuten Male einem Fehler von Torhüter David De Gea (29) geschuldet, welcher nun seit etwas mehr als einem Jahr höchstens eine durchwachsene Form an den Tag legt. In den Medien wurden erste Stimmen laut, welche eine Ablösung des Spaniers durch Dean Henderson (23) fordern, welcher als Leihspieler bei dem heutigen Kontrahenten überragende Leistungen bringt und deswegen sogar schon für die „Three Lions“ nominiert wurde.

United liegt aktuell nach 30 Spielen mit 46 Punkten auf dem fünften Rang in der Premier League, der Rückstand auf den Vierten Chelsea beträgt im Moment fünf Punkte. Sollte die CL-Sperre von Manchester City aufrecht bleiben, so würde auch diese Platzierung für die Teilnahme an der Königsklasse genügen. Allerdings sitzen dem Rekordmeister einige Teams im Nacken, der Abstand bis zum zehnten Platz ist mit sechs Punkten äußerst gering. Trainer Ole Gunnar Solskjaer (47) muss heute keine nennenswerten Ausfälle verkraften.

Sheffield

Zugegeben, mit Wolverhampton hat die Premier League schon in den letzten Jahren einen überraschend starken Aufsteiger erlebt. Doch was Sheffield United in der laufenden Spielzeit leistet, übertrifft die Leistungen der (viel finanzstärkeren) Wolves um ein Vielfaches. Nach 30 Partien liegt der Aufsteiger auf dem siebten Platz mit 44 Punkten und befindet sich damit in unmittelbarer Schlagdistanz zu dem heutigen Kontrahenten. Somit ist sogar die Qualifikation für die Champions League noch möglich!

Schon im Hinspiel zeigte das Team von Trainer Chris Wilder (52), dass man durchaus in der Lage ist, den „Red Devils“ Paroli zu bieten. Ende November trennten sich beide Mannschaften in einer wilden Partie mit 3:3 an der Bramall Lane, dabei hatten die „Blades“ sogar mit 2:0 geführt, ehe die Gäste das Spiel drehten. Oliver McBurnie (24) sicherte in der letzten Minute doch noch einen Zähler für den Aufsteiger und brachte damit das Stadion zum Überkochen.

Die herausragende Verfassung konnte nach dem Restart nach der Corona-Unterbrechung jedoch noch nicht wieder gezeigt werden. Sheffield konnte in den beiden bisherigen Begegnungen nicht einmal einen eigenen Treffer erzielen. Am letzten Wochenende ging man ziemlich uninspiriert mit 0:3 bei Newcastle unter. Das 0:0 bei Aston Villa wenige Tage zuvor wurde maßgeblich durch zahlreiche Paraden von Henderson gesichert, welcher ausgerechnet in dem Spiel bei seinem eigentlichen Arbeitgeber nicht spielberechtigt ist. Ansonsten muss Wilder nur noch den möglichen Ausfall von Jake O´Donnell (26) zu beklagen.

Prognose

Auf dem Papier sind die Gastgeber natürlich favorisiert. Das erste Heimspiel gemeinsam von Pogba und Fernandes klingt zudem äußerst vielversprechend. Allerdings haben die Gäste bereits im Hinspiel gezeigt, dass sie durchaus die Mittel besitzen, um United zu ärgern. Dennoch sollten die drei Punkte heute Abend allesamt im Old Trafford bleiben.

Mögliche Aufstellungen:

ManUtd: De Gea – Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Shaw – Pogba, Fred – James, Fernandes, Rashford – Martial

Sheffield: Moore – Basham, O’Connell, Robinson – Baldock, Berge, Norwood, Lundstram, Stevens – McBurnie, Sharp

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

30. Oktober 2021

In der Bundesliga empfängt Union Berlin am Samstagnachmittag den FC Bayern. Trotz starker Saisonstarts beider Mannschaften könnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein.

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

30. Oktober 2021

Vorschau | Bislang überzeugten der BVB und der 1. FC Köln mit ansehnlichem Offensivfußball. Daher wird das direkte Duell mit Spannung erwartet.

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]


'' + self.location.search