PL-Vorschau | Stoke empfängt „Lieblingsgegner“ Arsenal!

Vorschau

Am zweiten Spieltag der neuen Premier League Saison reist der FC Arsenal zu einem Angstgegner der letzten Jahre, Stoke City. Während die Gunners nach einem mehr als knappen 4:3 über Leicester den Saisonstart vergolden wollen, stehen die Potters noch ohne Punkt da. Anpfiff im Britannia Stadium ist am Samstag um 18:30 Uhr (live auf DAZN).

 

Stoke

Nach einer schwachen Saison, die letztendlich auf Platz 13 endete, folgte für Stoke ein recht uninspirierender Sommer. Neben einigen in die Jahre gekommenen Stammspieler (Jonathan Walters,  Glen Whelan, Phil Bardsley) verließ auch Marko Arnautovic (West Ham, 23 Millionen Euro) die Potters. Der Wechsel des Österreichers hatte in Anbetracht der ohnehin schon stockenden Offensive (nur 41 Tore 2016/2017) erhebliche Folgen, wie man am harmlosen Auftritt beim FC Everton (0:1) am ersten Spieltag unschwer erkennen konnte. Xherdan Shaqiri war als einziger ernst zu nehmender Offensivspieler auf sich alleine gestellt.

Gegen Arsenal hofft der Schweizer auf mehr Unterstützung, denn Eric Maxim Choupo-Moting hat nach seinem ablösefreien Wechsel genügend Trainingseinheiten absolviert, um eine ernsthafte Option für die Startelf zu sein. Hinzu kommt ein weiterer Angreifer in Jesé. Der Spanier, der vor wenigen Tagen von Paris Saint-Germain ausgeliehen wurde, könnte von der Bank für frischen Wind sorgen. Verzichten muss Mark Hughes übrigens auf Ibrahim Afellay und Stephen Ireland.

Stoke wird gegen die offensivstarken Gäste aus London kompakt stehen und körperbetont zu Werke gehen. Der Fokus liegt dabei vor allem auf Top-Torhüter Jack Butland und die vielversprechende Abwehr um Kapitän Ryan Shawcross und den Neuzugängen Bruno Martins-Indi (Porto) als auch Kurt Zouma (Chelsea, Leihe). Zudem setzt man, gerade gegen den heutigen Gegner, auf seine Heimstärke: Nur in einem der letzten sieben Aufeinandertreffen gegen die Gunners ging man im Britannia Stadium ohne Punkte vom Platz!

(Photo OLI SCARFF/AFP/Getty Images)

 

Arsenal

Es schien ein bequemer Saisonauftakt zu werden! Schon nach 94 Sekunden brachte Neuzugang Alexandre Lacazette die Gunners gegen Leicester in Führung. Was folgte, war eine wahre Zitterpartie, denn obwohl die Hausherren eine ordentliche Offensiv-Leistung boten, wackelte die neu formierte Dreierkette um „Aushilfs-Zentral-Innenverteidiger“ Nacho Monreal bedenklich! Letztendlich konnte die Elf von Arsene Wenger die zwei Rückstände (1:2 und 2:3) noch egalisieren, ehe Edel-Joker Olivier Giroud in der 85. Minute den 4:3 Endstand markierte!

Besserung ist in Sicht, denn das Lazarett lichtet sich allmählich. Alexis Sanchez fällt zwar weiterhin aus, allerdings rücken neben Francis Coquelin (Knöchel) auch Per Mertesacker (Kopfverletzung) und Shkodran Mustafi (Trainingsrückstand) wieder in den Kader. Die beiden deutschen Abwehrspieler sind aufgrund der Sperre von Laurent Koscielny jeweils Kandidaten für die Startelf und sollten die Defensive stabilisieren. Kolasinac sollte nach seinem überragenden Debüt auf die linke, offensive Außenverteidigerposition vorrücken. Auf der rechten Seite streiten sich der zuletzt stark aufspielende Alex Oxlade-Chamberlain und Hector Bellerin um einen Platz in der Startformation. Aaron Ramsey, der aufgrund leichter muskuläre Probleme gegen die Foxes nur von der Bank kam und das 3:3 erzielte, sollte statt Mohamed Elneny beginnen.

(Photo by Linnea Rheborg/Getty Images)

Gegen Leicester schafften noch Danny Welbeck und Mesut Özil für die einzige Sturmspitze Lacazette Räume und kreative Zuspiele. Aufgrund der Kopfballstärke und der robusten Verteidiger der Potters ist es allerdings gut möglich, dass Stoßstürmer Olivier Giroud gegenüber dem beweglichen Welbeck den Vorzug erhält. Seine Effektivität, sowohl bei defensiven, als auch offensiven Standards, könnte außerdem ein Schlüssel zum Sieg sein.

Prognose

Stoke zeigte sich nach einer schwachen Saison 2016/2017 auch zu Beginn dieser Spielzeit nicht gerade in berauschender Verfassung. Trotz der offensiven Neuzugänge liegt der Verdacht nahe, dass die Potters sich noch etwas finden und nach dem Abgang einiger langjähriger Leistungsträger eine neue Identität entwickeln müssen. Die Defensive der Gunners dürfte durch die Rückkehr von Mertesacker und/oder Mustafi gefestigter sein und da die potente Offensive bereits gut eingespielt wirkt, sind die Gäste auch im gefürchteten Britannia Stadiums zweifelsohne der Favorit.

Potentielle Aufstellungen

Stoke: Butland – Zouma, Shawcross, Martins Indi – Diouf, Allen, Fletcher, Pieters – Shaqiri, Crouch, Choupo-Moting

Arsenal: Cech – Mustafi, Mertesacker, Monreal – Bellerin (Chamberlain), Xhaka, Ramsey, Kolasinac – Ozil, Welbeck (Giroud) – Lacazette

 

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vorschau | Bremen zum Auftakt gegen Hannover gefordert

Vorschau | Bremen zum Auftakt gegen Hannover gefordert

24. Juli 2021

Vorschau | Für Werder Bremen ist es die erste Saison in der 2. Bundesliga seit 41 Jahren. Zum Auftakt trifft Werder Bremen auf Hannover 96, die endlich wieder um den Aufstieg mitspielen wollen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 20:30 Uhr, live bei Sky und Sport1. Werder Bremen in der neuen Rolle des Favoriten Kader von […]

Vorschau 3. Liga: Bunte Mischung, viel Spannung?

Vorschau 3. Liga: Bunte Mischung, viel Spannung?

24. Juli 2021

Vorschau | Am Samstagmittag startet die 3. Liga unter anderem mit dem Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig in die Saison. Die Begegnung liefert einen Vorgeschmack auf eine Spielklasse, die neben großen Traditionsvereinen auch von Investoren getragene Klubs sowie mehrere Neulinge zu bieten hat. Eintracht Braunschweig und 1860 München werden hoch gehandelt […]

Vorschau | S04, Werder, HSV, Fortuna: Die stärkste 2. Bundesliga aller Zeiten?

Vorschau | S04, Werder, HSV, Fortuna: Die stärkste 2. Bundesliga aller Zeiten?

22. Juli 2021

Vorschau | Die 2. Bundesliga ist von den Namen her die wohl interessanteste aller Zeiten. Für viele Experten sind die beiden Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 und SV Werder Bremen die klaren Favoriten auf den Aufstieg. Aber auch andere Vereine haben durchaus Anspruch auf die ersten drei Ränge.  Schalke 04 und Werder wollen den direkten Wiederaufstieg […]


'' + self.location.search