PL Vorschau | Arsenal vs Southampton: Wieder richtungsweisend?

Vorschau

Am 16. Dezember beendete Ralph Hasenhüttl bei seinem zweiten Auftritt als Trainer des FC Southampton die ungeschlagene Serie des FC Arsenal, die immerhin 22 Spiele anhielt. Rückblickend ein richtungsweisender Tag – für beide Klubs. Nun treffen sie erneut aufeinander…

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:05 Uhr. Das Re-Live gibt es ab 23:00 auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Arsenal: Mit Southampton ging’s Bergab

An diesem 16. Dezember endete für den FC Arsenal nicht nur die imposante – teilweise aber auch etwas glückliche – Serie. Nein, rückblickend war es wohl auch das Ende der Honeymoon-Phase für Unai Emery. 

Am Anfang war die Stimmung prächtig. Unter dem Spanier holten die Gunners in den ersten 15 Spielen im Schnitt noch 2,1 Punkte pro Partie, erzielten 2,3 Tore und kassierten 1,3 Gegentore. Mit dem Spiel gegen Southampton ließen Intensität als auch Kreativität nach und die Defensivschwäche blieb. Seitdem sieht die Bilanz deutlich schlechter aus: 1,7 Punkte pro Spiel, nur 1,7 Tore und 1,5 Gegentore.

Anders als die Leistungen sahen in den letzten Wochen zumindest wieder die Ergebnisse wieder etwas besser aus und so ist Platz vier mit nur einem Zähler Rückstand auf Manchester United sogar noch in Reichweite. Im heißen Kampf um die Rückkehr in die Königsklasse könnte plötzlich wieder Mesut Özil eine Rolle spielen. Der Trainer lobte seinen quasi-aussortierten Spielmacher nach einer guten Leistung beim 3:0 über BATE Borisov in der Europa League:

„Ich sagte ihm, er soll weitermachen, da sein wie heute, wie in den letzten zwei Wochen. Heute bin ich glücklich. Das war, was wir von ihm wollen“

Ob der Trend anhält, bleibt abzuwarten. Özil ist jedenfalls ein Kandidat für die Startelf. In diese dürfte auch der wiedergenesene Sokratis zurückkehren, insbesondere, da Laurent Koscielny am Donnerstag mit Wadenproblemen ausgewechselt werden musste. Ebenfalls wieder mit von der Partie sind auch Ainsley Maitland-Niles und Aaron Ramsey. Für Danny Welbeck, Rob Holding and Hector Bellerin ist die Saison bekanntlich gelaufen.

(Photo GLYN KIRK/AFP/Getty Images)

Southampton: Mit Arsenal ging’s Bergauf

Während für den FC Arsenal am 16. Dezember etwas endete, war es für den FC Southampton die Geburtsstunde der Hoffnung. Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Binnen kürzester Zeit gelang es Ralph Hasenhüttl, den Saints seine Spielphilosophie einzuhauchen und damit die individuellen Defizite zu kaschieren. Mit viel Disziplin, läuferischem Aufwand und Pressing entwickelte sich Southampton wieder zu einem ernst zu nehmenden Gegner im Abstiegskampf. Hasenhüttls Bilanz spricht Bände. Vor ihm holte das Team im Schnitt nur 0,6 Punkte pro Spiel, mit ihm sind es immerhin 1,36. 

Auf einem Abstiegsplatz stehen die Saints trotzdem noch. Das liegt jedoch primär an der schlechten Gewohnheit, Punkte zu verschenken. Nachdem man beim 1:1 gegen Burnley in der Nachspielzeit zwei Punkte hergab, waren es gegen Cardiff sogar drei. Obwohl die Saints erst in der Nachspielzeit den überfälligen Ausgleich erzielten, musste man quasi mit dem Schlusspfiff doch noch eine Niederlage hinnehmen: Ein Punkt weniger für Southampton, zwei mehr für den Konkurrenten aus Wales.

Gegen den FC Arsenal muss Ralph Hasenhüttl auf Danny Ings und Michael Obafemi verzichten. Mario Lemina konnte nicht mit trainieren und droht ebenfalls auszufallen. Auf einen Joker-Einsatz hofft Charlie Austin. Der Stürmer hat in all seinen fünf Ligaspielen gegen die Gunners ein Tor erzielen können.

(Photo ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images)

Prognose

Es ist natürlich etwas anderes, ob man den FC Arsenal vor heimischer Kulisse oder in der Festung Emirates besiegt. Hier verloren die Gunners nur einen Punkt, doch die taktische Ausrichtung der Saints könnte der Mannschaft von Unai Emery wieder mächtig Probleme bereiten – egal wie die Spielstätte heißt. Ein Selbstläufer wird es für den Favoriten keineswegs. Richtungsweisend wird es für beide dafür allemal…

Mögliche Aufstellungen

Arsenal: Leno – Maitland-Niles, Mustafi, Sokratis, Kolasinac – Xhaka, Torreira – Mkhitaryan, Özil, Aubameyang – Lacazette

Southampton: McCarthy – Bednarek, Stephens, Vestergaard – Valery (Armstrong), Ward-Prowse, Romeu, Höjbjerg, Bertrand – Austin, Redmond

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

30. Oktober 2021

In der Bundesliga empfängt Union Berlin am Samstagnachmittag den FC Bayern. Trotz starker Saisonstarts beider Mannschaften könnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein.

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

30. Oktober 2021

Vorschau | Bislang überzeugten der BVB und der 1. FC Köln mit ansehnlichem Offensivfußball. Daher wird das direkte Duell mit Spannung erwartet.

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]


'' + self.location.search