PL Vorschau | Emotionale Generalprobe für Arsenal – Abstiegskampf für West Ham

Vorschau

Im London-Derby zwischen dem FC Arsenal und West Ham geht es nicht nur um drei Punkte. Für die Gunners ist es die erste Partie unter der Gewissheit, dass Arsene Wenger den Verein am Saisonende verlassen wird. Für Sentimentalität ist dennoch kein Platz, denn vor dem Europa League Halbfinale gegen Atlético gilt es die Konzentration aufrechtzuerhalten. Die Hammers dagegen kämpfen ums nackte Überleben. Anstoß im Emirates Stadium ist um 14:30 Uhr (DAZN).

 

Emotionale Generalprobe

“Nach reiflicher Überlegung und einigen Gesprächen mit dem Verein bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es die richtige Entscheidung ist, am Ende der Saison zurückzutreten”, mit diesen Worten kündigte Arsene Wenger, seit 1996 beim FC Arsenal im Amt, gestern seinen Abschied zum Saisonende an.

Das letztjährige, erstmalige Verpassen der Champions League in seinen fast 22 Jahren als Trainer der Gunners und die Tatsache, dass die erhoffte Wende in dieser Saison ausblieb, dürften nun auch den ehrgeizigen Franzosen davon überzeugt haben, dass es bei seinem Herzensverein Zeit für einer Veränderung ist.

Bei enttäuschenden 14 Punkten Rückstand auf den ursprünglich anvisierten Platz vier hat Arsenal dennoch die Möglichkeit über den Umweg Europa League die Königsklasse zu erreichen. Aus tabellarischer Sicht hat das erste, der letzten Spiele der Wenger-Ära, also keinerlei Relevanz. Trotzdem, nach der indiskutablen Leistung bei der 1:2 Niederlage in Newcastle kündigte das Trainerurgestein an, eine stärkerer Elf in die plötzlich so sentimentale Partie zu schicken. Wohl auch, damit die Leistungsträger nach der Schaffenspause vergangene Woche im Hinblick auf das Europa League Halbfinale nochmal Spielpraxis sammeln und sich einspielen können.

Nicht dabei sein kann bei der Generalprobe neben dem langzeitverletzten Santi Cazorla, dem übrigens im Kampf gegen das verletzungsbedingte Karrierende ein neuer Vertrag winkt, weiterhin auch Henrikh Mkhitaryan. Der Armenier könnte für das Spiel gegen Atlético wieder zur Verfügung stehen. David Ospina kehrt in den Kader zurück, hinter dem Einsatz von Jack Wilshere steht ein Fragezeichen. Im Sturm dürfte der formstarke Pierre-Emerick Aubameyang beginnen (sechs Tore in sieben Spielen). Da der Gabuner in der Europa League nicht spielberechtigt ist, dürfte Alexandre Lacazette zumindest etwas geschont werden.

(Photo MARCO BERTORELLO/AFP/Getty Images)

 

Mental stark im Abstiegskampf

Im so wichtigen „Sechspunkte-Spiel“ gegen Stoke am Mittwoch rettete der eingewechselte Andy Carroll in der letzten Minute immerhin noch das Unentschieden! Der Abstand auf die Abstiegsplätze beträgt weiterhin sieben Zähler. Kein Grund zum Durchatmen, denn neben dem FC Arsenal hat das Restprogramm der Hammers auch noch beide Klubs aus Manchester zu bieten.

Gegen die plötzlich schwer einzuschätzenden Gunners, die unter gemischten Gefühlen auftreten werden, sollte der kleine Stadtrivale also durchaus selbstbewusst zu Werke gehen. Obwohl West Ham zuletzt spielerisch nicht gerade Bäume ausriss, macht vor allem die mentale Stärke der Gäste Hoffnung. Nach dem 0:3 gegen Burnley, als die Stimmung im mittlerweile toxischem London Stadium endgültig zu kippen drohte, meldete sich das Team durch ein 3:0 gegen Abstiegskonkurrent Southampton eindrucksvoll zurück. Beim Auswärtsspiel gegen den FC Chelsea entführte man trotz schwacher Leistung einen Punkt, ehe man, wie bereits erwähnt, in der 90. Minute eine potentiell desaströse Niederlage gegen Stoke zu verhindern wusste.

David Moyes, von dem man in London viel zu halten scheint, wird auf Michail Antonio, Pedro Obiang, Winston Reid und Sam Byram verzichten müssen. Hinter dem Einsatz von James Collins steht ein Fragezeichen. Für Rückkehrer Andy Carroll kommt ein Startelfeinsatz wohl noch zu früh. Joe Hart behält trotz seines Patzers gegen Stoke wohl seinen Platz zwischen den Pfosten.

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

 

Prognose

West Ham wird, bis auf den ein oder anderen offensiven Nadelstich, defensiv auftreten und versuchen, einen wichtigen Zähler aus dem Emirates Stadium zu entführen. Ob dies gelingt, hängt vor allem davon ab, wie die Gunners auf die Bekanntgabe ihres Trainers reagieren. Obwohl die Liga zur Nebensache geworden ist, könnte das dem Team, auch im Hinblick auf die Europa League, eine Initialzündung geben, um Wenger mit Anstand zu verabschieden. Von einer offensiven Trotzreaktion bis hin zu einem unkonzentrierten, verkrampften Auftritt, ist dem FC Arsenal alles zuzutrauen. 

Mögliche Aufstellung

Arsenal: Cech – Bellerin, Mustafi, Holding (Chambers), Monreal – Xhaka, Ramsey (Elneny) – Welbeck, Özil, Iwobi – Aubameyang

West Ham: Hart (Adrian) – Rice, Creswell, Ogbonna – Zabaleta, Kouyaté, Noble, Masuaku – Fernandes, Mario – Arnautovic 

 

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

Union Berlin vs. FC Bayern: Wie reagiert der Rekordmeister auf die Pokal-Schmach?

30. Oktober 2021

In der Bundesliga empfängt Union Berlin am Samstagnachmittag den FC Bayern. Trotz starker Saisonstarts beider Mannschaften könnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein.

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

BVB trifft auf den 1. FC Köln: Tore garantiert!

30. Oktober 2021

Vorschau | Bislang überzeugten der BVB und der 1. FC Köln mit ansehnlichem Offensivfußball. Daher wird das direkte Duell mit Spannung erwartet.

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]


'' + self.location.search