Revanche im Volkspark? Der HSV empfängt St. Pauli

Vorschau

Vorschau | Zum sechsten Spieltag der 2. Bundesliga blickt Fußball-Deutschland in den Norden. Der HSV empfängt den FC St. Pauli zum Stadtderby und hat dabei einiges gutzumachen. Nach zwei Schlappen in der Vorsaison sind die Rothosen nun auf Wiedergutmachung aus.

Anpfiff der Partie ist am Freitag, 18:30 Uhr, Live bei Sky.

  • Der HSV ist noch ohne Punktverlust und auf Rekordjagd
  • St. Pauli mit beeindruckender Comeback-Qualität
  • Die Kiezkicker kurz vor Halloween mit wahrer Horrorbilanz auf fremdem Grün

Hamburger SV

Der HSV ist ligaintern bislang das Maß aller Dinge. Nach den ersten fünf Spielen steht die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune (46) auf dem ersten Rang im Tableau, hat 15 Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 13:5. In den ersten Partien zeigten sich die Hanseaten von verschiedenen Seiten, wussten Spiele zu dominieren, spektakulär zu gestalten oder auch dreckig zu gewinnen – alle Spiele hatten jedoch gemeinsam, dass der HSV als Sieger vom Platz ging.

Letztendlich hat es noch kein Team geschafft den vielseitigen HSV zu ärgern, immer wieder wurden vereinzelte Nadelstiche gesetzt, doch die Rothosen hatten immer eine Antwort auf die Aktionen der Kontrahenten. Variationen in der Formationen, rotierende Verteidiger und ein kaum zu stoppendes Duo um Simon Terodde (32) und Manuel Wintzheimer (21). Thioune wusste den Gegner, die eigenen Fans und den neutralen Beobachter zu verwirren, dabei aber einen weitestgehend ansehnlichen Fußball zu spielen. Mit einem zielstrebigen Spiel über die Außen oder aber durch Tempogegenstöße kommt der HSV immer wieder zu guten Chancen. Dabei ist auffällig, dass die Abschlüsse vor allem innerhalb des 16ers gesucht werden. Das Mittel des verzweifelten Distanzschusses wird nur in der absoluten Not gesucht. Es steckt also eine klare Idee hinter dem Spiel des Spitzenreiters – eine Idee, die flexibel und variabel und keinesfalls leicht zu knacken ist.

Mit welchem Personal der HSV aufläuft ist auch heute schwer zu prognostizieren. Daniel Thioune lies sich abermals nur schwer in die Karten schauen und wird sich wieder einen klaren Plan überlegt haben. Sollte dieser nicht greifen, ist es wahrscheinlich, dass die Hanseaten wie schon zuletzt während der Partie umstellen und Plan B präsentieren. Dabei ausfallen werden heute jedoch Bakery Jatta (22) und Rick van Drongelen (21). Ansonsten kann Thioune aus dem Vollen schöpfen, um den Gegner an den Rand der Verzweiflung zu bringen.

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

FC St. Pauli

Auch der FC St. Pauli ist besser in die Saison gestartet, als es die Fans vermutet oder gehofft hatten. Derzeit stehen die Kiezkicker auf dem neunten Platz, haben sechs Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 10:9. Dabei zeichneten sich die Braunweißen vor allem durch eine bärenstarke Moral aus, konnten zwei mal aus einem 0:2 Rückstand ein 2:2 erspielen und ließen sich auch gegen Nürnberg nicht von zwei Rückständen aus der Bahn werfen.

So lässt sich insgesamt festhalten, dass Neu-Trainer Timo Schultz (43) seine Offensive schon richtig einstellen konnte, allerdings hapert es im Defensivverhalten. St. Pauli kassiert zu einfache Gegentreffer, leistet sich immer wieder kleinere Aussetzer, von denen die Gegner profitieren. Gegen die spielstarke Offensive des HSV darf dies nicht der Fall sein.

Während es im eigenen Stadion zuletzt vernünftig lief, stottert der Motor auf fremdem Geläuf immens. Der letzte Auswärtssieg war das 2:0 im Volkspark Anfang des Jahres. Der letzte Liga-Sieg außerhalb Hamburgs konnte im März 2019 (!) gefeiert werden – eine wahre Horror-Serie kurz vor Halloween. Dass die Kiezkicker diese Bilanz im Volkspark aber nicht so ernst nehmen, zeigten sie ja bereits in der vergangenen Saison. Gelingt das auch heute wieder?

Timo Schultz muss heute auf Buchtmann (28), Burgstaller (31), Miyaichi (27) und Wieckhoff (20) verzichten. Das Quartett ist verletzt und kann im mit Spannung erwarteten Derby nicht mitwirken.

(Photo by Cathrin Mueller/Getty Images)

Prognose

Auf dem Papier ist natürlich der Spitzenreiter aus dem Volkspark der Favorit in dieser Begegnung. Doch nicht nur die Experten wissen, dass ein solches Spiel eine besondere Brisanz mit sich bringt und eine Favoritenrolle daher nur schwer auszumachen ist. Die Fans dürfen sich auf eine spannende und nervenaufreibende Begegnung freuen, die hochklassiger als im Vorjahr sein dürfte…

Mögliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Ulreich – Gyamerah, Ambrosius, Heyer, Leibold – Onana (Gjasula), Hunt – Dudziak (Kittel) – Narey, Terodde, Wintzheimer

FC St. Pauli: Himmelmann – Ohlsson, Lawrence, Buballa – Zander, Becker, Benatelli, Dittgen – Zalazar – Kyereh, Makienok

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Champions League | Gruppe H mit dem FC Chelsea, Juventus Turin, Zenit St. Petersburg und Malmö FF

Champions League | Gruppe H mit dem FC Chelsea, Juventus Turin, Zenit St. Petersburg und Malmö FF

14. September 2021

Für die letzte Gruppe der Champions League Vorrunde gilt definitiv: last but not least! Mit dem Chelsea FC, Juventus Turin, Zenit St. Petersburg und Malmö FF hat die Gruppe H sowohl den aktuellen Titelträger als auch den italienischen Rekordmeister zu bieten. Und wie stehen die Chancen der vermeintlichen Underdogs?  Chelsea will den Titel verteidigen Juventus […]

Leipzig vs. Bayern: Wer hat im Spitzenspiel die Nase vorn?

Leipzig vs. Bayern: Wer hat im Spitzenspiel die Nase vorn?

11. September 2021

Vorschau | Nach der Länderspielpause ist vor der Bundesliga. Und die hat es an diesem Wochenende in sich. Nachdem sich am Nachmittag bereits Leverkusen und Dortmund duellieren, fordert RB Leipzig am Samstagabend die Bayern zum nächsten Topspiel heraus. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, live auf Sky. Leipzig mit nur einem Sieg aus […]

Leverkusen empfängt Dortmund – Das nächste Spektakel?

Leverkusen empfängt Dortmund – Das nächste Spektakel?

11. September 2021

Vorschau | Am Samstag Nachmittag treffen Leverkusen und Dortmund aufeinander. Eine Partie, die in der Vergangenheit oft ansehnlichen Fußball versprach – und die Chancen auf ein Spektakel stehen erneut gut. Beide Teams mit neuen Trainern Leverkusen mit gutem Saisonstart Abwehrsorgen beim BVB Die Partie wird am Samstag um 15.30 angepfiffen und bei Sky übertragen. Leverkusen Bayer […]


'' + self.location.search