Serie A Vorschau | Fiorentina vs Lazio – Saisonziele in Gefahr

Vorschau

Am Sonntag treffen zwei Teams aufeinander, deren Zielsetzung für die laufende Spielzeit aktuell enorm gefährdet ist. Sowohl die Fiorentina als auch Lazio müssen diese Begegnung gewinne.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 20:30 Uhr. Die Begegnung ist live auf DAZN zu sehen (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Fiorentina

Eine Serie von zehn Spielen ohne Niederlage kam in der vergangenen Woche zu seinem Ende. Florenz verlor bei Atalanta mit 1:3 und rutschte damit auf den zehnten Rang in der Serie A ab. Es erscheint fast schon aberwitzig, dass der Klub nach einer solchen Serie nicht besser platziert ist. Während dieses Laufs erzielte die Fiorentina herausragende 2,7 Treffer pro Partie, dennoch beträgt der Rückstand auf den siebten und letzten Europa League-Platz nun stattliche fünf Zähler.

Mit 36 Punkten liegt das Team von Trainer Stefano Pioli im absoluten Niemandsland der Liga. Zu was diese Mannschaft eigentlich fähig ist, belegt ein für solche Regionen eindrucksvolles Torverhältnis von +9 oder der spektakuläre 7:1 Triumph in der Coppa Italia gegen die AS Roma im Januar. Das größte Problem ist zurzeit die anfällige Defensive. Um dies festzustellen, muss man sich lediglich einige Resultate der letzten Wochen ansehen: 3:3 gegen Sampdoria, 4:3 bei Chievo, 3:3 gegen Inter oder 3:3 gegen Atalanta im Pokal.

Immerhin kann Pioli heute aus dem Vollen schöpfen. Ganz wichtig: Abwehrchef German Pezzella sollte gegen die Römer wieder mit von der Partie sein. Auch Kevin Mirallas dürfte noch rechtzeitig fit werden. Im Mittelfeld wird vor allem die Leistung von Jordan Veretout elementar sein, haben die Gäste doch gerade da ihre Stärken. Womöglich bekommt doch Edimilson Fernandes den Vorzug vor Gerson um diesen Mannschaftsteil weiter zu stabilisieren.

Lazio

Das Team von Trainer Simone Inzaghi vermag in dieser Runde nicht mit einem derartigen Offensivspiel wie im vergangenen Jahr beeindrucken, dennoch hat Klub aus der italienischen Hauptstadt noch Chancen auf die Qualifikation für die Champions League. Lazio liegt zurzeit zwar mit 41 Punkten nur auf dem achten Platz, beim einem heutigen Sieg würde der Abstand zum Vierten Inter jedoch auf drei Zähler schrumpfen. Daneben haben alle anderen Mannschaften zwischen dem vierten und achten Rang bereits vorgelegt, Lazio könnte am Sonntagabend bei einem deutlichen Sieg auf den fünften Platz springen.

An einen torreichen Erfolg ist aktuell nicht wirklich zu glauben: War man 2017/18 mit 89 Treffern noch die torgefährlichste Mannschaft der gesamten Serie A, stehen in dieser Spielzeit lediglich 36 Tore nach 25 Partien zu Buche. Auch die Form ist diesbezüglich eher zu durchschnittlich: In den letzten sechs Spielen gab es je drei Siege und drei Niederlagen. Dadurch konnte Lazio die momentan nicht wirklich vorhandene Konstanz der davorliegenden Mannschaften nutzen und findet sich nach wie vor in einer Verfolger-Rolle wieder.

In Florenz muss Inzaghi auf Wallace, Jordan Lukaku und Valon Berisha verzichten, ansonsten hat Lazio keine Ausfälle zu beklagen. Es wird spannend zu beobachten sein, ob man im Artemio Franchi seine große Stärke in der Zentrale ausspielen kann. Dafür werden in der Regel etwas verwaiste Flügel in Kauf genommen, wo aber gerade die Vorzüge der Gastgeber liegen. So oder so: Wer heute verlieren sollte, dürfte seine Felle in dieser Saison davonschwimmen sehen.

Prognose

Für beide Mannschaften geht es heute um sehr viel, dazu sind die heutigen Kontrahenten im Normalfall völlig gegensätzlich eingestellt. Die gewählte Taktik der Coaches wird daher mehr als nur ausschlaggebend sein. Die Formkurve in den letzten Wochen spricht insgesamt ein wenig eher für einen Erfolg der Fiorentina.

Mögliche Aufstellungen

Fiorentina: Lafont – Milenkovic, Pezzella, Vitor Hugo, Biraghi – Benassi, Veretout, Fernandes – Chiesa, Muriel, Gerson

Lazio: Strakosha – Luiz Felipe, Acerbi, Radu – Marusic, Parolo, Lucas Leiva, Milinkovic-Savic, Lulic – Correa – Immobile

(Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Bundesliga: Letzter Hertha-Sieg in Stuttgart 2014 – Zahlen und Fakten zum 14. Spieltag

Bundesliga: Letzter Hertha-Sieg in Stuttgart 2014 – Zahlen und Fakten zum 14. Spieltag

8. November 2022

Unter der Woche steht der 14. Spieltag der Bundesliga an. Am Dienstagabend treffen unter anderem der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund aufeinander und es kommt zum Kellerduell zwischen dem VfB Stuttgart und Hertha BSC. Am Mittwochabend kommt es dann zur Begegnung zwischen formstarken Leipzigern und dem Tabellenzweiten SC Freiburg.  In der Woche vor der WM-Pause […]

Bundesliga: Schalke 04 seit 34 Buli-Auswärtsspielen sieglos – Zahlen und Fakten zum 13. Spieltag

Bundesliga: Schalke 04 seit 34 Buli-Auswärtsspielen sieglos – Zahlen und Fakten zum 13. Spieltag

4. November 2022

Nach einer entscheidenden Europapokalwoche steht der 13. Spieltag der Bundesliga vor der Tür. Den Beginn macht die Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfB Stuttgart am Freitagabend. Am Samstagabend kommt es dann zum Topspiel zwischen den Aufsteigern Werder Bremen und Schalke 04. Der Tabellenführer Union Berlin ist dann am Sonntagnachmittag bei Bayer 04 Leverkusen zu […]

Eintracht Frankfurt vs. Borussia Dortmund: „Richtungsweisend“, aber nur für eine Mannschaft

Eintracht Frankfurt vs. Borussia Dortmund: „Richtungsweisend“, aber nur für eine Mannschaft

29. Oktober 2022

Vorschau | In der Bundesliga empfängt Eintracht Frankfurt am frühen Samstagabend Borussia Dortmund. Eine Mannschaft sucht noch nach dem Flow, während die andere ihn in den letzten Wochen gefunden hat. Eintracht Frankfurt: Trägt der offensive Zauber zum nächsten Sieg? Nachdem Eintracht Frankfurt keines der ersten drei Ligaspiele gewinnen konnte, sind die Hessen mittlerweile voll auf […]