Serie A Vorschau | Die Roma empfängt im Verfolgerduell den SSC Neapel

Vorschau

Vorschau | Bahn frei für den elften Spieltag in Italiens Eliteklasse! In der Hauptstadt findet dabei ein sehr interessantes Spiel statt, die Roma empfängt den SSC Neapel.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Roma: Von Neapel absetzen

Im Sommer veränderte sich bei der Roma nach einer enttäuschenden Saison einiges. Paulo Fonseca übernahm das Amt des Cheftrainers und der gute Ruf, der ihm vorauseilte, wurde bis dato bestätigt. Zwar steht die Roma „nur“ auf Platz 4 in der Serie A und 19 Punkte aus zehn Spielen ist keine ideale Ausbeute, aber man erkennt die strukturellen und fußballerischen Entwicklungen. Gleichzeitig ist beeindruckend, wie die Roma mit den Verletzungssorgen im Zentrum umgeht.

Denn sowohl Diawara, als auch Pellegrini, Cristante und Mkhitaryan fehlen dort. Das hat zur Folge, dass Gianluca Mancini, der eigentlich in der Innenverteidigung zuhause ist, zuletzt im Mittelfeld spielte. Das machte der Neuzugang aber so gut, dass die getesteten vereinslosen Jack Rodwell und Marcel Büchel nicht verpflichtet wurden. Fonseca muss überdies derzeit auch noch auf Zappacosta und Kalinic verzichten, diese Ausfälle sind aber leichter zu kompensieren. 

Im Spiel gegen de SSC Neapel rechnet sich die Roma definitiv etwas aus. Das System ist stabil, das Selbstvertrauen nach dem überzeugenden 4:0 bei Udinese Calcio vorhanden. Zaniolo wirbelte wie gewohnt, Pastore zog die Fäden, Kluivert machte Fortschritte. Der einzige Wermutstropfen war der Platzverweis von Fazio, der durch Mert Cetin ersetzt werden könnte. Ansonsten dürfte Florenzi wieder in die Mannschaft rücken, offensiv  sollte alles beim Alten bleiben. 

Neapel und die Grundsatzfragen

Der Gast aus Neapel ist mit Platz 6 bisher nicht gerade zufrieden, wollte man mit den Neuverpflichtungen um Manolas und Lozano doch konstanter werden und um den Titel mitspielen. Die Realität sieht anders aus, vor allem die Pleite gegen Cagliari und die Remis gegen Torino und SPAL waren absolut vermeidbar. Carlo Ancelotti benötigt mit seiner Mannschaft nun ein Erfolgserlebnis, um die Roma in der Tabelle zu überholen und Druck auf die vorderen Plätze auszuüben.

Mit Ghoulam und Malcuit fehlen derzeit zwei Außenverteidiger, die Situation ist aber dennoch zu bewerkstelligen. Beim 2:2 am Mittwoch im Topspiel gegen Atalanta spielten di Lorenzo und Luperto auf der defensiven Außenbahn, diesmal ist mit Mario Rui für Luperto zu rechnen. Um das vielleicht nicht ganz stabile Mittelfeld der Roma zu dominieren könnte Ancelotti mit Piotr Zielinski einen zusätzlichen, ballsicheren Spieler aufbieten – beispielsweise für Hirving Lozano.

Die Besetzung in der offensiven Abteilung wird gleichermaßen spannend. Setzt Ancelotti auf Mertens und dessen Raffinesse und Beweglichkeit oder wird der wuchtige Milik als Zielspieler eingesetzt? Beide Versionen sind denkbar, beide Varianten bieten genügend Ansätze, um die Roma vor Probleme zu stellen.

Prognose

Vor allem in taktischer Hinsicht könnte das Spiel zwischen der Roma und dem SSC Neapel sehr spannend werden. Während man bei der Roma auch aufgrund der Personallage weiß, was man bekommt, ist die Strategie von Ancelotti schwerer einzuschätzen. Der größere Druck liegt gegenwärtig beim Gast aus Neapel, der den Anschluss nicht verlieren darf. Das könnte ein Bonus für die Roma sein – in einem engen Spiel, in dem Nuancen entscheiden werden.

Mögliche Aufstellungen

AS Rom: Lopez, Florenzi, Smalling, Cetin, Kolarov, Mancini, Veretout, Pastore, Zaniolo, Kluivert, Dzeko

SSC Neapel: Meret, di Lorenzo, Koulibaly, Maksimovic, Mario Rui, Allan, Fabian Ruiz, Zielinski, Insigne, Callejon, Mertens (Milik)

(Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Holstein Kiel vs. 1. FC Köln: Kieler Euphorie oder Trendwende der Gäste?

Holstein Kiel vs. 1. FC Köln: Kieler Euphorie oder Trendwende der Gäste?

29. Mai 2021

Vorschau | Das Rückspiel in der Relegation um die Teilnahme an der Bundesliga steht an. Holstein Kiel geht mit einem 1:0-Vorsprung in das Heimspiel gegen Köln und hat gute Chancen.  Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Holstein Kiel schielt in Richtung […]

Relegation | Ingolstadt vs. Osnabrück: Heimstärke misst sich mit Auswärtspräferenz

Relegation | Ingolstadt vs. Osnabrück: Heimstärke misst sich mit Auswärtspräferenz

27. Mai 2021

Vorschau | Der FC Ingolstadt schrammte erneut knapp am direkten Aufstieg in die 2.Bundesliga vorbei, nun wartet in der Relegation der VfL Osnabrück. Ein Gegner, der am letzten Spieltag noch am direkten Klassenerhalt schnupperte.  Anpfiff der Partie ist am Donnerstag, 18:15 Uhr, live im ZDF und auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte […]

Relegation | Köln trifft auf Kiel: Vieles spricht für den Erstligisten

Relegation | Köln trifft auf Kiel: Vieles spricht für den Erstligisten

26. Mai 2021

Vorschau | Es herrschen unterschiedliche Vorzeichen vor dem Relegationshinspiel zwischen dem 1.FC Köln und Holstein Kiel. Während die Geißböcke kurz vor Schluss den direkten Abstieg verhinderten, vergaben die Störche gleich zwei Möglichkeiten, den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga einzutüten. Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 18:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen […]