Real Madrid reist mit zwei Problemen zum Gastspiel nach Valencia – und kann auf Platz eins springen

Vorschau

Vorschau | Der FC Barcelona hat gepatzt! Vor „El Clásico“ bietet sich damit Real Madrid die Chance, mit einem Sieg im Gastspiel beim FC Valencia die Tabellenführung in La Liga zu übernehmen. Wenn sich da nicht zwei Probleme im Gepäck der Madrilenen eingeschlichen hätten..

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

FC Valencia: The trend is your friend

The trend is your friend, pflegt Karl-Heinz Rummenigge im Süden Deutschlands oft zu sagen. An der Südostküste in Spanien, genauer gesagt in Valencia, drohte der Trend dem heimischen Fußballclub zu Beginn der Saison einen ordentlichen Strich durch die ambitionierten Pläne zu machen. In der Liga teilweise auf Rang 13, in der Champions League nach drei Spieltagen ebenfalls hinten dran, doch: Das Blatt hat sich gewendet und der Trend ist eben doch Valencias friend.

Dank eines 1:0 bei Ajax Amsterdam steht das Team von Trainer Albert Celades im Achtelfinale der Königsklasse, nur in der Liga spiegelt der Tabellenplatz noch nicht den leichten Aufwärtstrend der „Fledermäuse“ wider. Rang acht ist nicht das, was man sich in Valencia vorstellt, aber: Bis auf Platz vier und damit verbunden die Qualifikation für Europas Eliteklasse sind es nur magere zwei Zähler.

Um vor dem Jahreswechsel noch den erhofften Sprung im spanischen Oberhaus zu machen, braucht es gegen Real Madrid mindestens ein Remis, besser einen Sieg. Dass sich Valencia im heimischen Mestalla nicht vor den Königlichen verstecken muss, hat die jüngste Vergangenheit gezeigt. Zwei der vergangenen drei Heimspiele in La Liga entschied Valencia für sich. Also: the trend is your friend.

Real Madrid: Die zwei Probleme des Zidane

Zinédine Zidane ist ein weiser Mann. So sprach er auf der Pressekonferenz vor dem Gastspiel in Valencia: „Das letzte Wort hat immer der Trainer.“ Also er. Was er meinte? Casemiro. Zidane steht nämlich vor zwei kniffligen Problemen. Nummer eins hat mit seinem brasilianischen Staubsauger zu tun. Dieser ist bei den Madrilenen Dauerbrenner, Stehaufmännchen und Abräumer, könnte gegen den FC Valencia aber geschont werden, denn: Casemiro hat bereits vier Gelbe Karten gesehen.

Zur Erinnerung: Am Mittwoch geht’s zum El Clásico gegen den FC Barcelona. Sieht Casemiro also in Valencia Gelb, sieht Casemiro das Spiel in Barcelona nur von der Tribüne. Wird Zidane seinen Mittelfeldstar also nun gegen Valencia schonen?

Wir kennen die Wichtigkeit von Casemiro und ich muss für jede Partie eine Elf zusammenstellen, dabei einzig und allein an diese Partie denken. Wenn ich jetzt schon an das Spiel am Mittwoch denke, dann mache ich etwas total falsch.

Übersetzung via Real Total

Heißt also jein. Doch wen könnte Zidane anstelle von Casemiro auf der Sechs aufbieten? Naheliegend wäre Federico Valverde, der in dieser Saison bisher zu den Besten Madrilenen gehört. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Brügge unter der Woche wurde er geschont. Ein Fingerzeig?

Doch Casemiro ist nicht die einzige Baustelle des Zidane. Durch die Verletzung von Marcelo und die Gelbsperre von Ferland Mendy sind dem französischen Star-Coach die Linksverteidiger ausgegangen. Auf ein Nachziehen von Castilla-Linksverteidiger Fran García verzichtete Zidane, die Lösung könnte stattdessen den Namen Nacho tragen. Viel wichtiger noch: Die Lösung soll dazu beitragen, den FC Barcelona von der Tabellenspitze zu drängen.

So ließ Zidane noch einen weiteren weisen Spruch los:

Es können drei Dinge passieren: verlieren, unentschieden spielen oder gewinnen. Es wird ein gutes Fußballspiel, ich werde es mir ansehen. Was am Ende dabei rauskommt, wird man sehen. 

Übersetzung via Real Total

Zidane hatte recht. Barça spielte Unentschieden. Er ist eben ein weiser Mann.

Prognose

Real Madrid könnte kaum eine schwerere Generalprobe für den Clásico haben. Dennoch sind die Madrilenen der Favorit beim FC Valencia, ob mit oder ohne Casemiro, ob mit oder ohne Linksverteidiger. Es winkt der Platz an der Sonne.

Mögliche Aufstellungen

FC Valencia: Doménech – Wass, Paulista, Diakhaby, Gayà – Torres, Parejo, Coquelin, Soler – Rodrigo, Sobrino

Real Madrid: Courtois – Carvajal, Varane, Ramos, Nacho – Kroos, Valverde, Modric – Bale, Benzema, Vinícius Jr.

Nico Scheck

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU / AFP)

 

Nico Scheck

Aufgewachsen mit Elber, verzaubert von Ronaldinho. Talent reichte nur für die Kreisliga, also ging es in den Journalismus. Seit 2017: 90PLUS. Manchmal: SEO. Immer: Fußball. Joga Bonito statt Catenaccio.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

DFB-Pokal: Topspiel in Gladbach – Vorschau auf die Spiele am Mittwoch

27. Oktober 2021

Die 2. Hauptrunde des DFB-Pokal ist gerade in vollem Gange. Am heutigen Mittwoch finden die verbleibenden acht Partien statt. Der FC Bayern ist dabei zu Gast bei Borussia Mönchengladbach und absolviert damit das Topspiel dieser Runde. Wir liefern den Überblick über den gesamten Fahrplan am Mittwoch.  Waldhof Mannheim vs. Union Berlin (18:30 Uhr) Drittligist Waldhof […]

DFB-Pokal: Die Vorschau auf die Spiele am Dienstag

DFB-Pokal: Die Vorschau auf die Spiele am Dienstag

26. Oktober 2021

Die zweite Hauptrunde im DFB-Pokal steht unter der Woche an und einige Teams hoffen auf eine große Überraschung. Am Dienstag finden die ersten Partien statt, unter anderem ist Borussia Dortmund im Einsatz. Wir liefern einen Überblick über die anstehenden Spiele.  Preußen Münster vs. Hertha BSC (18:30 Uhr) Preußen Münster spielt in der Regionalliga West in dieser […]

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

24. Oktober 2021

Vorschau | Der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen legten jeweils einen vielversprechenden Saisonstart hin. Zuletzt kassierten sie jedoch deutliche Niederlagen, weshalb beide Vereine im direkten Duell auf Rehabilitationskurs sind. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15.30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Köln holte zehn seiner zwölf […]


'' + self.location.search