Wolfsburg will beim FC Union die gute Serie vergolden

Vorschau

Der VfL Wolfsburg legt derzeit eine sehr gute Serie hin, kam unter der Woche ungefährdet in Malmö weiter. Bei Union Berlin soll der nächste Coup gelingen!

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Nächster Heim-Coup für Union?

Der FC Union hat in dieser Saison vor allem Zuhause gezeigt, dass man mit jedem Team in der Liga zumindest punktuell mithalten kann. Siege gegen Dortmund und Mönchengladbach stellen dies unter Beweis. Gegen den VfL Wolfsburg, eine der Mannschaften der Stunde, soll nun der nächste Coup gelingen, der im Abstiegskampf von enormer Bedeutung wäre.

Denn trotz Platz zehn muss der Blick der Köpenicker weiterhin nur nach unten gehen. Neun Punkte betrug der Abstand auf den Relegationsplatz vor dem Spieltag, Fortuna Düsseldorf hat aber nun einige direkte Duelle vor der Brust, gleiches gilt für andere Abstiegskandidaten. Je eher die Marke von rund 40 Punkten erreicht wird, desto eher kann der FC Union durchatmen. Gegenwärtig steht die Mannschaft von Urs Fischer, die einen verhältnismäßig einfachen, aber effektiven Fußball spielt, bei 29 Zählern. 

In das Duell mit den Niedersachsen vom VfL Wolfsburg geht der FC Union mit einem positiven Gefühl. Am vergangenen Montag konnte die Mannschaft bei Eintracht Frankfurt gewinnen, zeigte sich dabei effizient vor dem gegnerischen Tor und ließ über weite Strecken nicht allzu viel zu. Gegen die Wölfe kehrt nun auch noch Trimmel zurück, der – genau wie Ingvartsen – eine Option für die Startelf sein dürfte. Ingvartsen könnte Malli ersetzen, dessen fußballerische Qualitäten von der Bank aber noch sehr hilfreich sein dürften. Die Besetzung in der Offensive ist insgesamt aber noch ungewiss.

Ungewiss ist übrigens auch die Zukunft von Mario Götze bei Borussia Dortmund.

Vergoldet Wolfsburg die Serie?

Nach zwischenzeitlichen Problemen in der laufenden Saison sieht die Situation beim Vfl Wolfsburg dieser Tage wieder äußerst annehmbar aus. In den letzten Spielen hat die Mannschaft von Trainer Oliver Glaser eine gute Mischung gefunden, seit Anfang Februar gewannen die Wölfe fünf Spiele, spielten lediglich gegen Düsseldorf unentschieden.

Auch in Malmö wurde gewonnen, im Achtelfinale der Europa League trifft der VfL nun auf Shakhtar Donezk. „Schachtar Donezk ist eine Champions-League-Mannschaft, mit großer internationaler Erfahrung. Das wird eine schwere Aufgabe“, sagte Trainer Oliver Glasner gegenüber dem Kicker zu der Auslosung.

Das Weiterkommen in der Europa League gibt dem VfL zusätzlich einen Schub, nach dem etwas zähen Hinspiel feierte die Mannschaft in Schweden einen souveränen 3:0-Erfolg, nutzte die sich bietenden Räume sehr gut aus. Räume wird die Mannschaft bei Union aber wohl eher wenige erhalten, sodass Geduld gefragt ist.

Mit Weghorst im Sturmzentrum und einem hervorragend aufgelegten Renato Steffen ist die individuelle Qualität aber vorhanden, um den tiefstehenden Gegner zu bespielen. Zudem ist Brekalo wieder auf dem Weg, zu einem enorm wichtigen Faktor zu werden, sogar Joao Victor trug sich gegen Malmö in die Torschützenliste ein.

Und es wird noch besser: Mbabu, der in der Europa League nicht mitwirken durfte, kehrt wieder zurück. Somit kann Renato Steffen nach vorne rücken. Roussillon muss wohl weiter passen, gleiches gilt für Guilavogui. Viele Veränderungen wird es also nicht geben.

Prognose

Union ist enorm unangenehm, trifft aber auf einen Gegner, der einen Lauf hat. Gelingt es den Gastgebern, an das eigene Leistungslimit zu gehen, dann könnte mindestens ein Remis möglich sein. Lädt man Wolfsburg ein, dann werden die Gäste dies in ihrer aktuellen Verfassung ausnutzen. Auf Sportwetten24 gibt es hierzu die besten Quoten.

Mögliche Aufstellungen:

FC Union: Gikiewicz – Subotic, Schlotterbeck, Hübner – Trimmel, Andrich, Gentner, Lenz – Ingvartsen, Bülter, Andersson

VfL Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Knoche, Brooks, Otavio – Arnold, Schlager, Gerhardt – Steffen, Brekalo, Weghorst

(Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal-Vorschau: Streich will den FC Bayern ärgern, richtungsweisendes Duell in Leipzig

DFB-Pokal-Vorschau: Streich will den FC Bayern ärgern, richtungsweisendes Duell in Leipzig

4. April 2023

Am Dienstag und Mittwoch findet das Viertelfinale im DFB-Pokal statt. Vier Spiele stehen also an, Brisanz ist in jedem Duell geboten. Und einige Topklubs sind noch vertreten,  SGE gegen Union: Traum vom DFB-Pokalsieg Eintracht Frankfurt ist eines der Teams, die den DFB-Pokal in den letzten Jahren gewinnen konnten. Die Hessen wollen auch in dieser Saison […]

Bundesliga: Letzter Hertha-Sieg in Stuttgart 2014 – Zahlen und Fakten zum 14. Spieltag

Bundesliga: Letzter Hertha-Sieg in Stuttgart 2014 – Zahlen und Fakten zum 14. Spieltag

8. November 2022

Unter der Woche steht der 14. Spieltag der Bundesliga an. Am Dienstagabend treffen unter anderem der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund aufeinander und es kommt zum Kellerduell zwischen dem VfB Stuttgart und Hertha BSC. Am Mittwochabend kommt es dann zur Begegnung zwischen formstarken Leipzigern und dem Tabellenzweiten SC Freiburg.  In der Woche vor der WM-Pause […]

Bundesliga: Schalke 04 seit 34 Buli-Auswärtsspielen sieglos – Zahlen und Fakten zum 13. Spieltag

Bundesliga: Schalke 04 seit 34 Buli-Auswärtsspielen sieglos – Zahlen und Fakten zum 13. Spieltag

4. November 2022

Nach einer entscheidenden Europapokalwoche steht der 13. Spieltag der Bundesliga vor der Tür. Den Beginn macht die Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfB Stuttgart am Freitagabend. Am Samstagabend kommt es dann zum Topspiel zwischen den Aufsteigern Werder Bremen und Schalke 04. Der Tabellenführer Union Berlin ist dann am Sonntagnachmittag bei Bayer 04 Leverkusen zu […]