Programm am Wochenende: Highlights auch ohne die Premier League

Freiburg Bundesliga Wochenende
Serie A

Eingebettet zwischen zwei Europapokalwochen findet ein weiteres Wochenende voller Fußball statt. Die Wettbewerbe in England wurden aufgrund des Todes von Queen Elisabeth II. komplett abgesagt, aber auch in den anderen Ligen herrscht viel Spannung. 

Das Wochenende startet vergleichsweise übersichtlich

Wie nach internationalen Spieltagen üblich gibt es am Freitag noch nicht allzu viel Programm. Um 18:30 Uhr stehen zwei Spiele in der 2. Bundesliga auf dem Programm. Hier spielt der Hamburger SV auswärts bei Holstein Kiel, außerdem trifft der 1. FC Nürnberg auf Arminia Bielefeld. Beide Spiele werden natürlich bei Sky übertragen. Zudem gibt es um 20:30 Uhr ein Spiel der Bundesliga auf DAZN. Werder Bremen, der offensiv durchaus gefällige Aufsteiger, trifft auf den FC Augsburg. Die Gäste aus Augsburg haben schon einen gewissen Druck, denn der Saisonstart verlief nicht nach Plan. In La Liga spielt um 21 Uhr noch Girona gegen Real Valladolid.

Weitere News und Berichte rund um den internationalen Fußball 

Einige Topklubs am Samstag im Einsatz

Das eigentliche Topspiel des Wochenendes sollte zwischen Manchester City und Tottenham stattfinden und am Samstag ausgetragen werden. Daraus wird aber nichts. Trotzdem ist am Samstag einiges los. Um 13 Uhr spielt der KSC gegen Heidenheim, außerdem gibt es in Hannover das Derby gegen Eintracht Braunschweig, zudem trifft Paderborn auf Regensburg. Um 14 Uhr (live bei DAZN) spielt Rayo Vallecano gegen Valencia, außerdem gibt es um 15 Uhr das Spiel zwischen Neapel und Spezia.

In der Bundesliga gibt es natürlich wieder eine Samstagskonferenz um 15:30 Uhr. Der FC Bayern spielt dabei gegen den VfB Stuttgart und kündigte schon einiges an Rotation an. Darüber hinaus trifft Marco Rose (45) mit RB Leipzig auf Borussia Dortmund. Die Brisanz dieses Duells ergibt sich automatisch aufgrund der Trainerkonstellation. Um 16:15 Uhr trifft der FC Sevilla auswärts auf Espanyol und hofft, dass die Krise beendet werden kann. Ansonsten bahnt sich auch bei den Andalusiern schon früh ein Trainerwechsel an.

Rose Bundesliga Wochenende

(Photo by CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images)

Um 18 Uhr will Inter gegen den FC Turin ein besseres Resultat einfahren als gegen Bayern und Milan. Der FC Barcelona trifft um 18:30 Uhr auswärts auf den FC Cadiz, gleichzeitig gibt es das Topspiel in der Bundesliga. Hier trifft der FC Schalke 04 zuhause auf den VfL Bochum. Das Revierderby hat ebenfalls eine gewisse Brisanz, beide haben bisher relativ wenige Punkte auf dem Konto. Das Topspiel der 2. Bundesliga (20:30 Uhr) bestreiten Düsseldorf und Rostock, Milan spielt um 20:45 Uhr noch bei Sampdoria, Marseille trifft um 21 Uhr auf Lille. Außerdem spielt Atletico Madrid um 21 Uhr noch gegen Celta Vigo.

Der Sonntag mit zwei packenden Duellen in der Bundesliga

Schon früh am Sonntag greift der Tabellenführer der Serie A ein. Das ist keiner der ganz großen Klubs, sondern Atalanta. Mit 13 Punkten aus fünf Spielen gingen die Bergamaschi in den Spieltag, Gegner ist nun Aufsteiger Cremonese, der erst einen Zähler auf dem Konto hat. Anpfiff ist um 12:30 Uhr. Eine Stunde später kommt es auf dem Betzenberg zum Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen Darmstadt 98, parallel spielen St. Pauli gegen Sandhausen und Magdeburg gegen Fürth. Um 14 Uhr greift Real Madrid zuhause gegen Mallorca in das Geschehen ein.

Um 15 Uhr spielt unter anderem Bologna gegen die Fiorentina, außerdem Ajaccio gegen Nizza. Die Bundesliga steht ganz im Zeichen der Teilnehmer an den Europapokalwettbewerben. Der 1. FC Köln bekommt es um 15:30 Uhr zuhause mit dem FC Union zu tun, beide konnten keinen Sieg unter der Woche einfahren. Um 17:30 Uhr treffen in Freiburg zwei Teams aufeinander, die mindestens grundsolide in die Saison kamen. Freiburg steht ganz oben in der Tabelle, Borussia Mönchengladbach hat zumindest gute Ansätze zeigen können. Um 18 Uhr spielt Lazio gegen Hellas, um 20 Uhr gibt es auf DAZN ein Rotterdam-Stadtduell und um 20.45 Uhr trifft Juventus auf Salernitana, außerdem Monaco auf Lyon. Zum Abschluss gibt es um 21 Uhr das Duell zwischen Real Betis und Villarreal in La Liga.

Die Tipps des Redakteurs

Werder Bremen 2:0 FC Augsburg 

Hannover 96 2:1 Eintracht Braunschweig 

RB Leipzig 1:1 Borussia Dortmund 

Inter 2:0 FC Turin 

Real Madrid 3:1 RCD Mallorca 

AS Monaco 1:1 Olympique Lyon 

(Photo by THOMAS KIENZLE/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Roland Virkus bilanziert: Ballbesitz und eine eine gute Organisation

Roland Virkus bilanziert: Ballbesitz und eine eine gute Organisation

6. Dezember 2022

News | Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Roland Virkus bilanziert die bisherige Saison. Er freut sich über zwei Erfolgsgeschichten, ärgert sich aber immer noch über einen Oktoberabend in Darmstadt. Roland Virkus: „Wir dürfen uns nicht auf die Spielweise des Gegners einlassen“ Roland Virkus (56), Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, bilanziert in einem Interview auf der Homepage des Klubs […]

Intensive Gespräche: Hoffenheim hat Sevilla-Stürmer Dolberg im Visier

Intensive Gespräche: Hoffenheim hat Sevilla-Stürmer Dolberg im Visier

6. Dezember 2022

News | Wechselt Kasper Dolberg in die Bundesliga? Aktuell spricht einiges dafür. Die TSG Hoffenheim soll starkes Interesse zeigen. Dolberg: Leihe und Kaufoption im Gespräch Die TSG Hoffenheim beschäftigt sich mit Kasper Dolberg (25). Sky-Infos zufolge haben bereits intensive Gespräche zwischen den Parteien stattgefunden. Der dänische Nationalstürmer ist noch bis Sommer 2023 per Leihe an den FC […]

„Es geht nicht mehr“ – Hoffenheim-Kapitän Hübner beendet Karriere

„Es geht nicht mehr“ – Hoffenheim-Kapitän Hübner beendet Karriere

6. Dezember 2022

News | Benjamin Hübner hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. Aufgrund einer beispiellosen Verletzungsserie sieht sich der Verteidiger gezwungen, seine Karriere aufzugeben. Hübner: 478 Spielminuten in zweieinhalb Jahren Wie die TSG Hoffenheim am Dienstagmittag mitteilte, beendet Benjamin Hübner (33) seine Karriere. Zahlreiche Verletzungen hatten den Kapitän der Kraichgauer in den vergangenen Jahren außer Gefecht gesetzt. Angefangen hatte es […]


'' + self.location.search